100% Weiterempfehlung 5.8 von 6 Gesamtbewertung
5.8 6 8
“Ein `Muss`wenn man einen Tag Zeit hat.” mehr lesen
im Oktober 17, Uwe , 61-65
“Auf alten Spuren” mehr lesen
im Juli 14, Andreas , 41-45

Infos Rilakloster

Die größte Sehenswürdigkeit Bulgariens ist ohne Zweifel des Rilakloster (Rilski manastir). Es liegt mitten im Rilagebirge auf einer Höhe von 1.147 m über dem Meeresspiegel und befindet sich etwa 120 Km südwestlich von Sofia. Es wurde im 10. Jahrhundert von dem Einsiedlermönch Ivan gegründet, der nach dem Rilagebirge Ivan Rilski genannt wird. Eine vollkommene Blüte erreichte das Kloster im 14. Jahrhundert unter dem bulgarischen Herrscher Chreljo Dragovol.

Nach der osmanischen Invasion in Bulgarien gegen Ende des 14. Jahrhunderts konnte das Kloster noch eine Weile seine Selbstständigkeit behalten. Es wurde aber trotz Schutzbriefen und Sultanserlassen von türkischen Soldaten und Banden geplündert und gebrandschatzt. So verfiel es langsam.

Erst im 19. Jahrhundert, während der Wiedergeburtszeit Bulgariens, wurde es wieder hergerichtet. Namhafte Baumeister, Handwerker, Holzschnitzer usw. formten das Kloster zu einem Zentrum des bulgarischen Geistes, in dem Zeugen der Vergangenheit und Werke der Kunst und Literatur aufbewahrt wurden.

In den Außengängen sind phantastische Ikonenwände zu bewundern. Daneben sind die Kirche Sveta Bogorodiza und das historische Museum besonders sehenswert. Hier verdient vor allem das Holzkreuz mit seinen 1.500 reiskorngroßen Menschenfiguren besondere Aufmerksamkeit.

Wer will, kann gegen eine geringe Gebühr im Kloster übernachten.

8 Bewertungen Rilakloster

Reisetipp bewerten
Uwe
Alter 61-65

Ein `Muss`wenn man einen Tag Zeit hat.

Unbedingt von Sofia aus Besuchen, ca. 130 km von Sofia und ca 25,-€. Die Führungen sind Englisch und man kann es vorher über Internet oder vor Ort vom Hotel aus buchen. Auch die Hin- und Rückfahrt ist sehr schön, mit Kaffestop auf der Hin- und Essensstop auf der Rückfahrt. weiterlesen

im Oktober 17
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Andreas
Alter 41-45

Auf alten Spuren

nach langer zeit (über 30 jahre) - wieder im Rilakloster - alles beim alten und die klosterbäckerei gibt es auch noch...... weiterlesen

im Juli 14
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers HenryHeller
Henry
Alter 56-60

Weltkulturerbe zum Anschauen

Ein lohnender Ausflug in den westsüdlichen Teil Bulgarien. Eine Zeit in vergangenen Jahren kann hier noch erlebt werden. Besonders die Fresken und das Innere der Kirche sind sehr interessant. Weltkulturerbe zum Anschauen. weiterlesen

im Mai 13
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers iane
Christiane
Alter 31-35

Ausflug von Sandanski zum Rilakloster

Ich habe mir diesen Ausflug selbst zusammengestellt. Es fahren Busse von Sandanski über Balgoevgrad (umsteigen) zum Rilakloster und zum Dorf Rila. Sehr günstige Möglichkeit für Gäste, die sich bereits in der Region aufhälten, das Rilakloster zu besichtigen. Leider spricht das Peronal an den Busbahnhöfen keine Fremdsprachen ausser Russisch und alles ist auf Kyrill. ausgeschildert. Die Anreise ist von Sandanski aus entspannter, als von den Seebädern. Vom Kloster fährt um 15:00 Uhr ein Bus zurück. weiterlesen

im Mai 09
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Reiner
Alter 61-65

Einmaliges Erlebnis atemberaubend schön

Es ist ein atemberaubendes Erlebnis dieses Kloster zu besichtigen. Kunsthistorisch sehr interessant in einer traumhaft schönen Landschaft gelegen. Besuch am Besten morgens vor 10. 00 Uhr, da sonst viel Touristen ankommen. Wandern in dieser Gegend macht auch sehr viel Spaß, im Sommer angenehme Temperaturen. Kleine private Hotels gibt es in der Nähe preiswert, sympatisch und gut. Viel Spaß in Bulgarien Reiner Ritter weiterlesen

im Juni 06
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Top 1

Rilakloster

Sehenswürdigkeiten

Rilakloster

Sport & Freizeit

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben