90% Weiterempfehlung 5.2 von 6 Gesamtbewertung
5.2 6 10
“Piazza del Campidoglio” mehr lesen
im März 17, Edith , 61-65
“Herausragender Platz” mehr lesen
im Dezember 15, Werner , 66-70

Infos Piazza del Campidoglio / Kapitol

Piazza del Campidoglio

Der Kapitolsplatz oder die Piazza del Campidoglio ist seit der Frühen Neuzeit bis heute der zentrale Platz auf dem Kapitol in Rom, ja für viele gar der zentrale Platz Roms überhaupt.

Im ersten Drittel des 16. Jahrhunderts erhielt Michelangelo von Papst Paul III. den Auftrag den Platz des Kapitolshügels in Rom neu zu gestalten.

Im Jahre 1538 hatten man hierher das bronzene Reiterstandbild des Kaisers Marc Aurel hingebracht und gedachte nun einen würdigen Rahmen dafür zu schaffen.

In der Antike befand sich an dieser Stelle eine Senke, die nach einem kleinen Tempel des Gottes Asylius als Asylum benannt worden war. Diese Senke wurde eingerahmt von den beiden Hügelkuppen Capitolium, auf dem sich der 'Tempel des Jupiters' befand, und der Arx, auf der eine Burg und der Tempel der Juno Moneta standen. Zugang zu dieser auf dem Kapitolshügel befindlichen Senke aus hatte man nur vom Forum Romanum aus.

Im Spätmittelalter wurde die Senke aufgefüllt, um dem Senatorenpalast eine dorthin gewandte Ausrichtung zu ermöglichen. Da der Anblick des Forum den damaligen Besitzern nicht mehr gefiel, verlegten sie kurzerhand von dort die Fassade weg auf die gegenüberliegende Seite.

Als die Päpste nach ihrem Exil in Avignon wieder die Macht in Rom erlangten und sich gegen die Adligen zu behaupten wussten, übernahmen sie auch die Macht auf dem Kapitol. Unter ihrer Regie entstanden hier weitere Gebäude.

Der Entwurf von Michelangelo für den Kapitolsplatz sah folgende Elemente vor:

  • Eine große Rampe, die so genannte Cordonata, sollte den Zugang von Norden her ermöglichen.
  • Die Gebäude (Senatorenpalast, Palazzo Nuovo, Konservatorenpalast) sollten trapezförmig zueinander stehen, damit der Platz optisch größer wirkte.
  • Die Statue des Mark Aurel sollte nach Norden in Richtung Vatikan ausgerichtet sein.
  • Der Senatorenpalast sollte eine große Doppeltreppe erhalten, die die Symmetrie des Platzes unterstreichen sollte.
  • Das Reiterstandbild sollte durch Linien auf dem Pflaster, die einen Stern, der in ein Oval gezwängt wurde, darstellen sollten, optisch hervorgehoben werden.

Während die meisten seiner Ideen schon im 16., spätestens jedoch im Laufe des 17. Jahrhunderts umgesetzt wurde, wurde die optische Hervorhebung durch die besondere Art der Pflasterung erst im Jahre 1940 ergänzt.


Hotels in der Nähe: Piazza del Campidoglio / Kapitol

alle anzeigen

10 Bewertungen Piazza del Campidoglio / Kapitol

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers edithe
Edith
Alter 61-65

Piazza del Campidoglio

Beim Besuch des Kapitolsplatz die Piazza del Campidoglio fällt vor allem das bronzene Reiterstandbild von Marc Aurel auf.Ebenso das sternförmige Pflaster auf dem Boden welches wie Strahlen zum Reiterstandbild hin führt. Den Platz gestaltete Michelangelo im 16. Jahrhundert nach einem Auftrag von Pabst Paul III. weiterlesen

im März 17
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers 22Akinom
Monika
Alter 56-60

Schöner Platz mit dem Rathaus von Rom

Schöner Platz mit dem Rathaus von Rom weiterlesen

im Oktober 15
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers
Werner
Alter 66-70

Herausragender Platz

Sehr schön gestalteter Platz mit dem Senatorenpalast, der heute das Rathaus von Rom ist und dem nun als Museum genutzten Konservatorenpalast ist ein beeindruckender Ort. Die Treppen hochzusteigen erfordert ein wenig Mühe, aber es lohnt sich. weiterlesen

im Dezember 15
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers gitter49
Detlef
Alter 61-65

Grandioser Gestaltung von Michelangelo

Zwei Treppen führen von der Nordseite auf den Hügel zur del Campidoglio (Kapitolplatz). Für uns einer der schönste Plätze von Rom, die wir gesehen haben, aber Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Den flacheren Weg (Cordonata) würden wir empfehlen, der steilere ist nicht so spektakulär (an der Kirche Santa Maria in Aracoelli) Am oberen Ende der flachern Treppe stehen zwei monumentale Statuen (pferdeführende Dioskuren mit eiförmigen Kopfbedeckungen). Die Statuen sollen aus dem Circus Flamin... weiterlesen

im März 12
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers mihzab
Helmut
Alter 41-45

Beeindruckender Platz

Die kleine Piazza auf dem Campidoglio Hügel ist einer der schönsten Plätze der Stadt. Über eine grosse Rampe mit Stufen, auf deren oberen Ende zu beiden Seiten monumentale Statuen stehen, gelangt man zum Platz. Die Piazza wurde von Michelangelo entworfen und wird auf drei Seiten von schönen Gebäuden eingerahmt, nach Nordwesten ist der Platz zur Stadt hin offen. Ein interessantes Beispiel städtebaulicher Kunst aus dem 16. Jahrhundert. weiterlesen

im Januar 08
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Nightlife

Teatro della Cometa

Shopping

Museums-Shop

Hotels in der Umgebung