Neanderthal Museum

100% Weiterempfehlung 5.7 von 6 Gesamtbewertung
5.7 6 9
“Museum toll gestaltet” mehr lesen
im März 16, Klaus , 61-65
“Evolution zum Anfassen” mehr lesen
im Juli 14, Ingrid , 41-45

Infos Neanderthal Museum

1856 fanden Steinbrucharbeiter in einer Höhle das Skelett eines Menschen, der offensichtlich lange vor unserer Zeitrechnung gelebt hat. Der Wuppertaler Professor Johannes Fuhlrott identifizierte dieses als Überreste eines prähistorischen Menschen, der Neanderthaler war „geboren". Forschungen datieren die Lebenszeit des „Homo sapiens neandertalensis" auf etwa 200.000 bis 40.000 v. Chr.

Dass der Neanderthaler so berühmt werden würde wie der Papst, der Dalai Lama oder Madonna, konnte Fuhlrott jedoch nicht ahnen. Rund um die steinzeitlichen Knochen ist ein hochmodernes Museum entstanden. Die multimedialen Präsentationendes Hauses lassen Besucher die Geschichte der Menschheit von den Anfängen inden afrikanischen Savannen vor mehr als vier Millionen Jahren bis in die Gegenwart erleben. Eine weltweit einzigartige Morphing-Station bietet sogar die Möglichkeit, sich selbst zum Neanderthaler zumorphen. Und nach dem Museumsbesuch ist das nahegelegene eiszeitliche Wildgehege ein echtes Highlight

 

 
Das früher aus Felsen und tiefen Schluchten bestehende „Gesteins" hat seinen Namen durch den evangelischen Kirchenprediger und Kirchenliederdichter Joachim Neander erhalten, der in der bizarr geformten Landschaft zur Komposition seiner Werke, von dem sein „Lobet den Herrn" sicher das bekannteste ist, angeregt wurde. Durch den Kalkabbau im 19. Und 20. Jahrhundert hat sich das Tal verändert.

Hier sieht man heute eine niederbergische Auenlandschaft mit Wäldern, Wiesen und Ackerflächen, durchzogen von einem gut ausgebauten Wanderwegenetz.In einem 23 ha großen Evolutionswildgehege kann man Tiere, die schon zur Zeit des Neanderthalers gelebt haben, bestaunen; Wisente, Auerochsen und Tarpane.
Da kann man richtig die Seele baumeln lassen,und neue Energie tanken.Ich habe mir vorgestellt,beim Spazieren gehen,wie die Menschen damals gelebt haben.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 – 18 Uhr
Montags: Ruhetag


Anschrift:
Neanderthal Museum
Talstraße 300
40822 Mettmann
www.neanderthal.de

Parkplätze sind werktags kostenfrei.

Hotels in der Nähe: Neanderthal Museum

alle anzeigen
0.27 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
1.65 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
1.87 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
3.25 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
5.57 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
6.03 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
6.62 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
7.13 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
7.44 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland

9 Bewertungen Neanderthal Museum

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers belfort8
Klaus
Alter 61-65

Museum toll gestaltet

Das Neanderthal Museum, das 1996 neu errichtet wurde, stellt nicht nur das namensgebende Skelett von 1856, sondern auch die Funde jüngerer Nachgrabungen, am Fundort im Neandertal, aus. In der interaktiven Dauerausstellung finden sich darüber hinaus fünf Themenbereiche, die einen chronologischen Abriss der Menschheitsgeschichte geben. Man kann sich kostenlos einen Audioguide an der Kasse leihen, um so im Detail die einzelnen Stationen zu erleben. Das Museum ist sehr gut aufgebaut, auch K... weiterlesen

im März 16
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Rosakaninchen
Ingrid
Alter 41-45

Evolution zum Anfassen

HINTERGRUND: Das Neandertal in Mettmann bei Düsseldorf war namensgebend für das berühmte, dort gefundene urzeitliche Skelett eines frühen Menschen, dem sogenannten „Neanderthaler“, der vor ca. 42.000 Jahren lebte. In der Gegend rund um das Neandertal wurde Kalk abgebaut. Bei diesen Arbeiten wurden 1856 Knochenüberreste in der Feldhofer Grotte gefunden. Johann Carl, Lehrer und Naturforscher aus Elberfeld (heute ein Stadtteil Wuppertals) erkannte in den Knochen Überreste eines Urzeitmenschen... weiterlesen

im Juli 14
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers tancarino
Volker
Alter 46-50

Aufregende Menschheitsgeschichte in Neanderthal

Im August des Jahres 1856 wurde von Arbeitern beim Kalkabbau im Neandertal eine Reihe von Knochenfragmenten gefunden, die man zunächst für Überresten wilder Tiere oder sonst etwas hielt, aber auf jeden Fall für irrelevant. Dennoch gab es eine Zeitungsmeldung über diesen Vorfall und so kam es dazu, dass ein Anatom aus Bonn sich der Sache annahm und die Knochen untersuchte. Ihm wurde klar, dass dieses Überreste einer Frühform des Menschen sein mussten. Die Fachwelt teilte seine Erkenntnisse zun... weiterlesen

im November 13
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers nonetl
Leonore
Alter 61-65

Auf den Spuren unserer Vorväter

Ein Besuch des Neanderthals in der Nähe von Mettmann ist einen Besuch wert. Da der Rundweg mit Audiobuchsen versehen ist, empfiehlt es sich, erst das Museum zu besuchen, denn da gibt es die kostenlosen Kopfhörer und dann den ca. 1stündigen Spaziergang zu beginnen, Vor über 150 Jahren wurden im Neanderthal seltsame Knochen gefunden. Diese Fundstelle wurde weltberühmt, und das in der Nähe erbaute Museum erzählt die Geschichte der Menschheit von den Anfängen bis in die Gegenwart. Lebensech... weiterlesen

im Juni 11
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers ThoBeJo_NRW
Thorsten
Alter 41-45

Ein sehr aufschlussr. Besuch mit tollem Konzept

Die Art und Weise wie dieses Museum gestaltet wurde ist sehr ansprechend. Die einz. Stationen sind sinnvoll angeordnet und erzeugen keinen Stau. Bei Bedarf kann man sich seinen Kopfhörer, den man kostenlos an der Kasse erhält, bei der jeweiligen Station einstecken und hört die Infos dazu von Anfang an. Die Stationen sind ähnlich wie Schneckengang aufgebaut. Hier verliert man auch nicht den Überblick über die Reihenfolge. Natürlich kann man zu jeder einz. Station auch wieder zurückkehren. Einz... weiterlesen

im Juni 11
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Nightlife

Weltspiegel

Hotels in der Umgebung

Mettmann, Nordrhein-Westfalen
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜB
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜB
Entfernung
2,5 km
Auf Karte anzeigen
Gäste loben: freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, guter Check-In/Check-Out, leckeres Essen, gute Lage für Ausflüge, abwechslungsreiches Essen