100% Weiterempfehlung 5.2 von 6 Gesamtbewertung
5.2 6 5
“Sehenswerter Tempel” mehr lesen
im Dezember 13, Tomasz , 36-40
“Der Jade-Tempel und die Bettler” mehr lesen
im April 11, Jutta , 66-70

Infos Jadebuddha-Tempel

Einer der wenigen Tempel in Schanghai ist der Jade-Buddha-Tempel, der in der Nähe des Hauptbahnhofs im nordwestlichen Teil liegt. Der Tempel ist in seiner jetzigen Form erst in der Zeit von 1918 bis 1928 entstanden. Seine Geschichte reicht nur bis 1880 zurück. Zu dieser Zeit brachte ein chinesischer Mönch aus Birma (heute: Miramar) zwei Jadebuddhas mit. Gläubige Geldgeber stifteten den Tempel für diese schönen Steinfiguren. Das üppige, vergoldete Figurenprogramm im Tempel ist ein weiterer Hinweis auf den Reichtum der Stadt. Mit einem Trick überstanden diese religiösen Bilder die Kulturrevolution (1966 bis 1969): Die Mönche klebten Mao-Bildnisse über die zweiflügligen Tore. Bei gewaltsamer Öffnung hätte man Mao zerrissen.

Hotels in der Nähe: Jadebuddha-Tempel

alle anzeigen

5 Bewertungen Jadebuddha-Tempel

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Toomek
Tomasz
Alter 36-40

Sehenswerter Tempel

Der Jadebuddha-Tempel ist ein buddhistischer Tempel im Shanghaier Bezirk Jing’an. Er wurde im Jahr 1882 gegründet. Sehr interessanter Tempel mit sehr hoher Besucherzahl. Man bekommt sehr genau die Rituale der Buddhisten vorgeführt. weiterlesen

im Dezember 13
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers reiner-b
Reiner
Alter 51-55

Sollte man gesehen haben

ich war während der Weltausstellung im Rahmen einer Stadtführung da, daher keine bettelnden Menschen, wir hielten direkt vorm Eingang. Die Anlage liegt unscheinbar mitten in der Stadt. Innen sind Touristen und Betende, Räucherstäbchen qualmen und die eigentlichen Gläubigen fühlen sich aber nicht durch die Schauenden und Fotografierenden gestört. weiterlesen

im Oktober 10
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers klmmetzger
Jutta
Alter 66-70

Der Jade-Tempel und die Bettler

Die nächste Station unserer sonntäglichen (am 24. April 2011) Besichtigungstour war der eindrucksvolle Jade-Tempel. Zum ersten Mal fielen uns in der Umgebung einer Tempelanlage zahlreiche Bettler (Mutter mit behinderten Kind auf dem Arm, Kinder, Männer und Frauen). Es war nicht einfach, sich ihrer zu erwehren. Auch in der Tempelanlage wurden wir von einem "Offiziellen" (im Anzug) eine spezielle Ausstellung im 1. Stock zu besuchen, die aber letztendlich in einen Verkaufsladen führte. Sofort ma... weiterlesen

im April 11
Gesamtbewertung 4.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Gabi2001
Franz
Alter 51-55

Tempel und Altstadt, gute Kombination

Wir haben als erstes den Jade Budda Tempel besucht, beeindruckende Skulpturen, wir waren dabei als die Menschen Zettel verbrannten, das soll altes Leben in die Vergangenheit bringen, danch haben wir die Altstadt besucht, eine gute Kombination weiterlesen

im Juni 09
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Malediva_sun
Dany
Alter 36-40

Jade-Buddha-Tempel

In duftkerzengeschwängerter Luft kann man zwei kostbare Buddha-Statuen aus Myanmar bewundern, die jeweils aus einem einzigen Block weißer Jade geschnitzt wurden. Dort kann man auch viele Sachen als Souvenir für zu Hause erwerben. weiterlesen

im April 07
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Jadebuddha-Tempel

Sport & Freizeit

Lichtertour

Nightlife

Nanjing Lu Bar

Shopping

Fake Market

Hotels in der Umgebung

Orte in der Nähe