Infos Fort Jefferson

Die sechseckige Festungsanlage "Fort Jefferson" liegt etwa 110 Kilometer westlich von Key West auf der Insel "Garden Key" am südlichen Ende der Florida Keys. Das Fort, von dem teilweise nur noch die Fundamente erkennbar sind, wurde nach dem dritten US-Präsidenten Thomas Jefferson benannt. Die Anlage wurde zwischen 1846 und 1875 aus roten Ziegelsteinen errichtet, um die südliche Küstenlinie der Vereinigten Staaten und die Zufahrt vom und zum Mississippi zu schützen. Neben den Wohnquartieren für Soldaten und Offiziere gab es Schießpulvermagazine, Lagerhäuser und andere Gebäude, die zum Betrieb der Festung benötigt wurden. Das Fort, das 450 Kanonen und 1.500 Mann mit ihren Familien hätte aufnehmen können, wurde jedoch nie völlig bewaffnet. Während des Bürgerkriegs nutzten Kriegsschiffe der Konföderation den zugehörigen Hafen, um die südliche Schifffahrt zu blockieren. Die Räumlichkeiten dienten zeitweise auch als Gefängnis, vor allem für Deserteure, sowie als Quarantänestation. Im Jahre 1908 wurde das Gebiet zum Vogelreservat und 1935 zum nationalen historischen Monument erklärt. 1992 wurde das Vogelreservat mit den umliegenden Inseln zum Nationalpark "Dry Tortugas" zusammengefasst.

Hotels in der Nähe: Fort Jefferson

alle anzeigen

1 Bewertungen Fort Jefferson

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Kyra UrlaubsTeam
Kyra
Alter 26-30

Fort Jefferson

Für einen kleinen, geschichtlichen Ausflug ist es ok. Tatsächlich ist es aber bei sehr heißen Temperaturen so, dass ich mir das Fort nicht nochmals anschauen würde. weiterlesen

im November 17
Gesamtbewertung 4.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Top 2

Dry Tortugas

Sehenswürdigkeiten

Fort Jefferson

Sport & Freizeit

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben