100% Weiterempfehlung 5.5 von 6 Gesamtbewertung
5.5 6 13
“Der Doppeltempel” mehr lesen
im Februar 18, Jörg , 51-55
“Der Sobek Tempel - erbaut um 2 Gottheiten zu ehren” mehr lesen
im Februar 16, Caroline , 41-45

Infos Doppeltempel Kom Ombo

Der Kom Ombo Tempel ist von der Mitte aus zu beiden Seiten symmetrisch erbaut worden. Die linke Seite ist dem Gott HORUS gewidmet und die rechte Seite der Gottheit SOBEK. Der Tempel wurde vermutlich unter dem Pharao Ptolomaios VI. Philometer begonnen und durch weitere Ptolomäer und auch Römer vervollständigt und erweitert.
Der nördliche Teil des Tempels ist dem falkenköpfigen Gott Haroeris (Horus der Ältere) geweiht ist, während im südlichen Tempel Sobek, der Krokodilgott der ägyptischen Mythologie, verehrt wurde. Der Überlieferung nach haben sich hier zu damaliger Zeit die heiligen Krokodile am Nilufer gesonnt.

13 Bewertungen Doppeltempel Kom Ombo

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers HolidayChecker20410487
Jörg
Alter 51-55

Der Doppeltempel

Den Doppeltempel haben wir zu Fuß erreicht unweit der Schiffsanlegestelle. Ein paar interessante Informationen gibt es hier sowie ein kleines Museum mit der Mumifizierten Krokodilen. Aber das war es dann auch schon, weiterlesen

im Februar 18
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers K30de
Caroline
Alter 41-45

Der Sobek Tempel - erbaut um 2 Gottheiten zu ehren

Am Sobek Tempel, dem Doppeltempel von Kom Ombo kommt man nicht vorbei. Dieser Tempel ist etwas Besonderes: er ist zwei Gottheiten geweiht. Bei meinem ersten Besuch waren mehrere mumifizierte Krokodile noch in der Hathor-Kapelle ausgestellt. Ende 2004 war schon angedacht, den mumifizierten Krokodilen ein eigenes Museum zu widmen und ich war erfreut zu sehen, dass es verwirklicht wurde. Der Doppeltempel war für mich auch noch bei einem zweiten Besuch faszinierend. Dur das Museum hat man auch ... weiterlesen

im Februar 16
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers sunflower76
Daniela
Alter 36-40

Doppeltempel in Kom Ombo

Kom Ombo liegt 170 Kilometer südlich von Luxor und 45 Kilometer nördlich von Assuan. Der Tempel steht auf einem Hügel am Nil und ist absolut faszinierend, weil er gleich sichtbar ist, wenn ihr mit dem Schiff oder der Feluke ankommt. GESCHICHTE: Der Nil hat Teile des Pylonen, des Geburtshauses und des Vorhofes abgetragen, der Tempel wurde während des Erdbebens 1992 stark beschädigt, doch ist er sehenswert. Ungewöhnlilcherweise ist er zwei Göttern geweiht: die rechte Seite dem Krokodil Gott... weiterlesen

im Juli 12
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers krollekopp
Horst-Johannes
Alter 56-60

Im Tempel der zwei Gottheiten

Kom Ombo erreicht man mit einem Nilkreuzfahrtschiff auf der Reise von Assuan nach Luxor. Hier handelt es sich um eine Anlage aus der Ptolemäerzeit. Der Tempel liegt unmittelbar am Nil ,hier wurden die zwei Gottheiten, der krokodilköpfige Sobek und der falkenköpfige Haroejris verehrt.Das Heiligtum in welchem zwei Gottheiten verehrt wurden ,ist auch in seiner Bauweise in zwei Hälften geteilt. Der ganze Tempel hat noch viele sehr gute Darstellung von Göttern und auch Kleopatra ist dort zu sehen... weiterlesen

im Oktober 09
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers PeggyS
Peggy
Alter 31-35

Der Doppeltempel von Kom Ombo

Bei unserer Nilkreuzfahrt kamen wir auch in Kom Ombo vorbei. Kom Ombo liegt am Ufer des Nils, ca. 150 Kilometer südlich von Luxor und 40 Kilometer nördlich von Assuan. Schon von weitem kann man den Tempel auf einer kleinen Anhöhe entdecken. Er liegt ca. 20 Meter über dem Nil. Von der Anlegestelle bis zum Tempel sind es nur wenige Minuten zu gehen. Der Tempel von Kom Ombo ist ein Doppeltempel, der der Anbetung der zwei Gottheiten Sobek, des Krokodilgottes, und des falkenköpfigen Haroeris,... weiterlesen

im November 06
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Doppeltempel Kom Ombo

Sport & Freizeit

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben