Borisova gradina (Borisgarten)

100% Weiterempfehlung 6.0 von 6 Gesamtbewertung
6 6 1

Infos Borisova gradina (Borisgarten)

Allgemeine Charakteristik

Borisova Gradina ist der älteste und bekannteste Park in Sofia, der 1884 gegründet und zu Ehren des bulgarischen Zaren Boris III benannt wurde. Der Gründer war der damalige Bürgermeister von Sofia. Entworfen wurde der Park vom Schweizer Daniel Neff. Er war zugleich als eine Waldschule mit künstlich angelegtem See geplant. Am Anfang gab es hauptsächlich Akazien, dieser Zustand änderte sich jedoch im Jahre 1888, als mehr Eichen, Eschen und Birken gepflanzt wurden. Im Jahr 1906 wurde der Garten, wie so viele Parks in Sofia zu dieser Zeit, reorganisiert, da Josef Frei begann, die Gärten zu verwalten. Bis 1934 wurde ein Brunnen errichtet, die Wege wurden verändert, neue Bäume - unter anderem Kastanienbäume - und Blumen gepflanzt. Daher lag es nahe, ebenfalls einen Rosengarten anzulegen. Nachträgliche Änderungen wurden in den Jahren 1934-1944 vorgenommen, als die Stelle des Gärtners neu besetzt wurde. Der Rosengarten wurde erweitert, ein japanischer Garten wurde angelegt und ein Stadion gebaut. Borisova Gradina ist ein beliebter Ort für alle möglichen Freizeitbeschäftigungen. Er ist sehr groß und grenzt obendrein an dem Mysliwski-Park (Loven Park), der direkt neben dem Zoo von Sofia liegt.

Hotels in der Nähe: Borisova gradina (Borisgarten)

alle anzeigen

1 Bewertungen Borisova gradina (Borisgarten)

Reisetipp bewerten

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sport & Freizeit

Autovermietung CarRent Sofia

Essen & Trinken

Grozd

Nightlife

Party Center 4KM

Shopping

Trödelmarkt / Flohmarkt

Hotels in der Umgebung