100% Weiterempfehlung 5.9 von 6 Gesamtbewertung
5.9 6 42
“Super Hotels in Kambodscha” mehr lesen
im Februar 18, Eva , 51-55
“Einfach grossartig, mystisch und atemberaubend” mehr lesen
im November 17, Günter , 51-55

Infos Angkor

Angkor ist nicht nur Angkor Wat!

Zwischen dem 9. und 13.Jh. entstand in den Ländern Kambodscha, Laos und Thailand das riesige Reich der Khmer.Damals ein mächtiges Reich und für uns heute Länder in welchen faszinierende und unwiederbringliche Bauwerke zu besuchen sind.
Zuerst hingen die damaligen Menschen dem Hinduismus und später dem Buddhismus an.
Die Herrscher der damaligen Zeit betrachteten sich als das Verbindungsglied zwischen den Göttern und den Menschen. Es waren Zeiten als die Bevölkerung immer größer wurde, sodass mehr Urwald gerodet werden musste um Nahrung für alle zu schaffen. Das uferte aus, sodass man heute davon ausgeht, hier liegt ein weiterer Grund für den Zusammenbruch des Khmer Reichs.

Kleine Chronologie über die Khmer und Kambodscha.
Schon seit dem 3. Jahrtausend v. Chr. war die Ebene von Kambodscha besiedelt. Das erste Reich soll erst seit Beginn der Chr. Zeitrechnung errichtet worden sein. Zum ersten Mal wird von einem Herrscher berichtet , der seine Hauptatadt Angkor Borei genannt hatte. In der Zeit vom 8. Jh. bis 1000 n.Chr. wurden einige Stätten in den Ebenen von Angkor erbaut. Angkor Vat soll in der Zeit von 1200 bis 1230 entstanden sein. Der damalige Herrscher war Jayavarman VII. er war glühender Buddhist. Die Ausdehnung seines Reiches umfasste Laos ,Kambodscha, Thailand (Siam) und möglicherweise die malaiische Halbinsel. .Angkor wird einfach übersetzt mit "die Stadt".Angkor liegt in der Nähe der Stadt Siem Reap ( heisst:Besiegte Siamesen)
und nördlich des "pulsierenden" Sees Tonlè Sap. Dieser See ändert je nach Wasserführung des Flusses die Fliessrichtung.Angkor hat eine riesige Ausdehnung in welcher die Ruinen von Angkor Vat und Angkor Thom zu finden sind.
Die jetzt dort noch erhaltenen Statuen und Göttinnen (Apsaras und Devatas) verfallen leider von innen heraus,
hier hat sich die Deutsche Fachhochschule, Köln zur Aufgabe gemacht, diese Figuren mit Hilfe der ANASTILOSIS zu erhalten, es werden Klebstoffe in die Figuren injiziert um sie für weitere Zeit zu erhalten.Immerhin gibt es 1850 Apsaras (Tempeltänzerinnen in Stein).Der zuständige Mitarbeiter ist Herr Professor Hans Leisen.
Wenn heute von Angkor die Rede ist, meinen viele Personen Angkor Vat, wobei Vat einfach nur "Kloster"
heißt.Angkor ist jedoch das riesige Areal welches vom See Tonle Sap bis zur Bergkette des Phnom Kulen reicht. Im Lauf der Jahrhunderte geriet aber Angkor nicht in Vergessenheit, es waren französische Missionare,
portugiesische und spanische Eroberer dort in der Zeit von 1600 - 1700.
Abenteurer und Missionare erreichten Angkor im 1800 Jh. 1864 erschienen Schriften in Englisch und Französisch über die Königreiche Laos, Kambodscha und Siam .
Touristisch hat man die Bauwerke von Angkor ab diesem Zeitpunkt erlebbar gemacht, man hat sogar auf der
Kolonialausstellung 1931 Angkor Vat nachgebaut, das soll so um die 12 Mio. Francs gekostet haben.
In Deutschland sind diese Attraktionen auch bisher großen Teilen der Bevölkerung verschlossen geblieben, weil Deutschland als Kolonialmacht in dieser Region keine Einflusssphäre hatte.

Hotels in der Nähe: Angkor

alle anzeigen

42 Bewertungen Angkor

Reisetipp bewerten
Eva
Alter 51-55

Super Hotels in Kambodscha

Es war ganz schöne Reise gewesen.Der Tempel von Angkor ist sehr empfehlenswert.Essen war sehr gut umnd für Europär guten Geschmack. Die Hotels war sehr sauber und das Personal sehr freundlich. weiterlesen

im Februar 18
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers HolidayChecker20781121
Günter
Alter 51-55

Einfach grossartig, mystisch und atemberaubend

Weltkulturerbe, Grossartige Bauten, Muss man gesehen haben weiterlesen

im November 17
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Yvonne
Alter 51-55

Faszinierend schön

Die Ruinen von Angkor waren seit jeher ein wichtiger Punkt auf meiner Bucket List und diesen Sommer war es soweit. Was soll ich sagen, es war die Reise wert. Die alten Tempel, die verwurzelten Bäume, die Atmosphäre - sagenhaft, mystisch, bezaubernd. Schon die Hinfahrt mit dem Tuk-Tuk stimmt einen sehr schön auf das Kommende ein. Die antiken Tempelanlagen, eingebettet in die exotische Vegetation, lassen den Geist einer längst vergangenen Zivilisation auf faszinierende Weise wach werden. weiterlesen

im August 16
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers TundC
ILO
Alter 61-65

Eindrucksvolle Kultur

bemerkenswerte Baukunst, die fast 800 Jahre alt und noch sehr gut erhalten ist weiterlesen

im Februar 16
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers yvonne.kohnle
Vonni
Alter 31-35

Wie Lara Croft die Tempel entdecken

Angkor ist das Must See in Asien weiterlesen

im Januar 16
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Angkor

Nightlife

Beatocello

Shopping

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung