Archiviert
Kristina (36-40)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Yassou Kriti(k) ein super Flop

1,7/6
Yassou Kriti(k)
Wo anfangen - wo aufhören? Gedacht war ein schöner Badeurlaub für die Familie. Mit leckerem Essen und tollen Ausflügen auf der Insel.
Bekommen haben wir:
- einen unfreundlichen Empfang nach anstrengender Anreise
- 6 Tage am Stück Virusinfektion (durch die Hygiene bei der Essenszubereitung???)
- erst als wir nur noch ess- und trinkbares außerhalb des Hotels zu uns genommen haben, ging es uns wieder gut
- nicht das gebuchte Zimmer, wir haben uns direkt beschwert und haben am nächsten Tag ein neues Zimmer bekommen. Nach Rücksprache mit anderen Urlaubern haben wir erfahren, dass dies in diesem Hotel Methode hatte. Alle Urlauber mit denen wir sprachen, mussten mindestens einmal umziehen. Eine Familie sogar 4 mal. Die meisten wollten direkt in ein anderes Hotel umbuchen.
Einige Urlauber haben es richtig gemacht. Die haben sich schon morgens so gut mit Alkohol (von innen) desinfiziert, dass sie sogar das Essen unbeschadet verkraftet haben.

Lage & Umgebung5,0
Nach der Ankunft in Heraklion mussten wir 2,5 Stunden mit einem Bus zum Hotel fahren. Mal abgesehen von den nervenzehrenden Überholmanövern war die Fahrt ganz gut auszuhalten.
Gegenüber vom Hotel waren eine Tankstelle, ein Supermarkt und eine Einkaufsstraße, ohne die wir im Urlaub verhungert wären. Nette Restaurants mit leckerem Essen gab es auch, wobei ein etwas weiterer Weg weg vom Hotel und in etwas abgelegenere Restaurants sehr zu empfehlen ist. Das beste Essen gab es in einer unscheinbaren Taverne (das aussah wie ein Carport mit Stühlen). "Pelagia's Yard" Super nette Bedienung und die Oma ist in den Keller gestiefelt um große Kartoffeln für die selbst geschnitzten Pommes zu holen.

Zimmer1,0
Erstmal war das Zimmer nicht wie gebucht. Einen Föhn gab es nicht, bekamen wir auch nicht. Größe nach Umzug war OK. Ausstattung relativ neu, aber es sah nicht frisch renoviert aus. Die Klimaanlage sah ziemlich dreckig aus, aber erfüllte den Zweck. Telefon gab es auch nicht. Seitlicher Meerblick war wie gebucht. Das Bad war klein, die Badewanne von innen einfach übergestrichen. Jeden Nachmittag, wenn wir vom Strand kamen, konnten wir nicht duschen. Jedes Mal, wenn einer von uns eingeseift unter der Dusche stand, gab es plötzlich kein Wasser mehr - nach ca. 5 Min. kam dann aber wieder ein kleines Rinnsal. Das war jedes Mal ein Abenteuer. Außerdem gab es keine Möglichkeit die Dusche aufzuhängen. Man musste mit einer Hand die Dusche festhalten und mit der anderen Hand den Duschvorhang, damit er nicht unangenehm am Körper kleben blieb. Alles in allem etwas umständlich.
Da wir durch das schlechte Essen 6 Tage am Stück krank waren (Virusinfektion mit Erbrechen und Durchfall), waren wir etwas enttäuscht, dass hier nicht besser geputzt wurde, obwohl wir das der Putzfrau mehrfach gesagt haben. Wenn sich jemand im Zimmer aufhielt, machte sie nur das Nötigste.
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Ausblick:zum Meer/See

Service1,0
Wir wurden weder freundlich begrüßt, noch verabschiedet. Beschwerden wurden eher genervt aufgenommen. Die Reiseleitung von alltours hat sich zwar die Beschwerden angehört, hat aber keinerlei Anstalten gemacht hier etwas zu unternehmen.
Auf Englisch konnte man sich ganz gut mit dem Personal verständigen.
Zimmerreinigung war nicht besonders gut. Bettwäsche wurde in den 10 Nächten nicht gewechselt, obwohl die Putzfrau wusste, dass wir krank waren. Es gab auch keine Matratzenschoner.
MIt den Mitarbeitern an der Bar konnte man sich ganz gut unterhalten.

Gastronomie1,0
Eintönige Speisen, mal zuviel mal zu wenig Salz. Das Gemüse war auf den Punkt gegart (dies war aber der einzig positive Punkt). Das Frühstück bestand aus Brot und ungenießbarem Käse und Wurst. Fettige Würstchen und alles was sonst noch angeboten wurde, hat leider nicht geschmeckt. Wir haben alles probiert. Selbst das Müsli konnte man nicht essen, da dies auch nur ein Massenprodukt war und die Milch total verwässert. Also ungenießbar. Der Kaffee war für unsere Begriffe nur eine Plörre. Konnte man einfach nicht trinken. Wir mussten uns dann für 2,50€ pro Tasse an der Bar gegen 10.00 Uhr einen Kaffee kaufen, den man dann gut trinken konnte. Der Kakao für die Kinder eine einzige Enttäuschung. Kakaopulver mit Wasser verschmischt - ging gar nicht. Nachmittags gab es manchmal gebackenen Kuchen. Den konnte man zwar essen, aber das war auch fast jeden Tag dasselbe. Einmal gab es ungetoastetes Toastbrot mit Nuß-Nougat Creme. Fast gefroren und getrocknet. Unglaublich schlecht...
Eiscreme gab es nur in der Mittagszeit und nicht wie versprochen bis 18.00. Dies war eine Kühltruhe mit 2 Eissorten, die so ungenießbar aussahen, dass wir unseren Kindern verboten haben, dort Eis zu essen.

Sport & Unterhaltung1,0
Animation war jeden Tag dieselbe Musik zu denselben Bewegungen. Aber da muss man ja nicht mitmachen.
Strand: dreckig, Zigarettenkippen, sehr viele Liegen kaputt (manche sogar richtig gefährlich) wir haben uns einige Male ziemlich geklemmt, Sonnenschirme waren nicht in ausreichender Zahl vorhanden.
Pool: einige Fliesen am Rand des Pools waren lose und eine Gefahrenquelle, aber das interessiert auf Kreta niemanden.
Nach dem Baden im Pool hatte man einen ekligen Schmierfilm auf dem Körper.

Hotel1,0

Tipps & Empfehlung
In der Hotelbeschreibung steht, dass es an der Bar WLAN gibt, das ist nicht der Fall gewesen.

WLAN gab es nur im Haupthaus, sobald man das verließ, war die Verbindung auch weg.
Das Wetter war super. Immer gegen 29°C und das Meer hatte warmes Badewannenwasser.
Unsere Beobachtung: alle die sich viel Alkohol gegönnt haben, konnten sogar das Essen unbeschadet überstehen.
Mietwagen sind super günstig und eine tolle Möglichkeit die Insel zu erkunden.
Von alltours sind wir einfach nur enttäuscht, dass sie solche Hotels überhaupt anbieten ist eine Frechheit.
Für uns war das der erste und letzte All Inclusive Urlaub

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Kristina
Alter:36-40
Bewertungen:1
NaNHilfreich