Jana (19-25)
Verreist als Paarim Oktober 2015für 1 Woche

Tolles Hausriff - Hotel hat aber nicht überzeugt.

4,5/6
Das Hotel liegt ca. 45 min entfernt vom Flughafen in Hurghada. Hauptsächlich sind Schweizer, Österreicher oder Deutsche in dem Hotel anzutreffen. Das Hotel ist sehr sauber und modern gestaltet. Wir haben für unseren 8-tägigen Urlaub ALL IN gebucht. An der Rezeption wird man herzlich empfangen. Die Deutschkenntnisse sind an der Rezeption gut vorhanden.

Lage & Umgebung5,0
Wie bereits erwähnt braucht man vom Flughafen bis zum Hotel ca. 45 min. Rund herum ist nur Wüste. Es ist mal ein anderer Ausblick als die grünen Landschaften, die in anderen Hotels angelegt sind. Im Hotel selbst gibt es eine Apotheke und einen kleinen Shop.

Zimmer4,0
Die Zimmer waren vollkommen in Ordnung. Außer die Klimaanlage, die das Zimmer nicht runtergekühlt hat obwohl sie den ganzen Tag lief. Wir haben daher das Personal gebeten nach der Klimaanlange zusehen aber danach war es nur minimal kälter im Zimmer. Wie bereits erwähnt wurde die Minibar nur mit Wasser aufgefüllt.

Das Badzimmer war ebenfalls sehr sauber.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Das ganze Personal ist sehr bemüht und freundlich. Die Mitarbeiter sprechen zum größten Teil Englisch und ein wenig Deutsch. Die Zimmer werden im Laufe des Tages sauber gemacht. Leider wird in der Minibar nur das Wasser aufgefüllt und nicht Cola, Fanta oder Sprite. Am Abend wird das Bett aufgedeckt und das Licht am Bett angeschaltet. Auch im Zimmer hat jeder einen WIFI-Zugang, der aber nicht leistungsstark ist. Die Klimaanlage läuft den ganzen Tag, wenn man sie selber nicht ausschaltet. Leider ist diese sehr laut und kühlt das Zimmer nicht runter. Wir selbst empfanden das Zimmer noch relativ warm.

Gastronomie4,0
Im ALL IN war alles beinhaltet außer Cocktails. Ab 24 Uhr musste man ebenfalls alle Getränke extra zahlen. Das Frühstück war immer sehr lecker. Es gab alles von leckeren kleinen Brötchen bis verschiedene Aufschnittsorten, Kornflakes, Eier, Würsten, Eier- sowie Pancake-Station. Der Kaffee war nach unserem Geschmack nicht genießbar. Wir haben uns dann für die zwei Säfte entschieden, die zur Auswahl stehen.

Das Mittag- und Abendessen ist in Buffetform. Neben einer Pasta-Station gab es immer Brötchen, Salatbuffet, Suppe und vier bis fünf Wärmebehälter mit Essen. Es gab jeden Tag Reis, Hähnchen und Rind. Zwischendurch gab es Pizzastücke, Kartoffelecken/Ofenkartoffeln, Thunfisch, gebratenen Fisch oder Tintenfisch. Leider müssen wir gestehen, dass wir nach dem vierten bis fünften Tag kein Appetit mehr auf das Essen hatten, da es oft das selbe war.

Den Tag über hatten zwei Poolbars auf: eine am Strand und eine am Pool. Manchmal musste man den Poolbarmann suchen, da nicht immer beide belegt waren. Es gab auch dort alles verschlossen in Dosen, was wir sehr gut fanden.

Abends an der Bar war alles spitze. Es wurden alle Wünsche erfüllt und man konnte sich eine Shisha für 2,50 Euro holen.

In der Hotelbeschreibung wurde von einer Grillstation/á la carte oder ähnliches gesprochen. Leider war dieses nicht anzufinden.

Sport & Unterhaltung5,0
Die beiden Pools waren in einem guten Zustand. Der untere war leider nie ganz befüllt. Am Pool selbst war es doch sehr lieblos gestaltet und man hatte gerade mal 4-8 Liegen am Pool.

Der Hotelstrand war sehr schön und sauber. Es war mal was anderes nicht direkt über den Strand ins Meer zukommen sondern über den Steg. Zudem war es schön zusehen nur Wüste neben sich zu haben. Der Strand wurde jeden Tag gesäubert, da viel Müll angespült wurde. Die Liegen sind nun nichts besonderes, da hatten wir schon bessere. Neben dem Strand sind viele Klippen.

Das Hotelriff ist der Wahnsinn. Links und rechts kann man entlang des Riffs schwimmen. Wir haben sehr viele verschiedene Fische sowie Schildkröten gesehen. Es war echt spitzenmäßig.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Wir haben bei unserem Aufenthalt eine Tour über unseren Reiseveranstalter FTI gebucht. Wir haben die Delfin Tour nach "El Gouna" gemacht. Wir empfehlen diese Tour nicht weiter, da das Boot überladen war und die Hälfte der Gäste auf den Boden sitzen mussten. Noch schlimmer war der Zustand der Schnorchelausrüstung. Teilweise haben die Taucherbrillen gestunken, da sie nicht richtig gereinigt wurden nach der letzten Benutzung. Obendrauf sind wir danach noch durch die Lagune in El Gouna gefahren (wurde beim Gespräch nicht erwähnt) und wurden 15 min in einer Bar geparkt bis der Fahrer uns endlich abgeholt hat. Natürlich war alles in der Bar kostenpflichtig. Wir sind zwar mit Delfinen geschwommen aber trotzdem ist diese Tour nicht zu empfehlen. Es wir als halbtägige Tour verkauft. Wir wurden um 8 Uhr abgeholt und waren um 17:30 wieder am Hotel.

Da wir um 21:15 Uhr abgeholt wurden um zum Flughafen gebracht zu werden, wurde uns versichert, dass wir bis zur letzten Minute uns wie "Zuhause" fühlen sollen - somit konnten wir das Zimmer bis dahin preisfrei nutzen. Als wir dann zum Abendbrot wollten wurde uns dann vom Chefkellner gesagt, dass wir nicht mehr beim Abendessen mit eingeplant sind. Er bat uns das wir kostenpflichtig ein Abendessen bekommen können. Unser Meinung nach frech - diese Auskunft hätte uns auch direkt an der Rezeption gegeben werden können und nicht erst spät am Abend vom Chefkellner. Wir fahren nicht wieder in das Hotel Viva Blue Resort & Diving Sports, da uns nur das atemberaubende Hausriff an dem Hotel überzeugt hat. Die lieblos gestalteten Poolbereiche und das eintönige Essen hat uns nicht gefallen.

Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jana
Alter:19-25
Bewertungen:7