So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
RolfAugust 2011

Leider eine Enttäuschung, für den Preis erst recht

3,4/6
Die Anlage besteht aus 5 Villen, die sich nebeneinander senkrecht von der Promenade befinden.
Der versprochene Seeblick ist maximal von der 1. Villa aus vorhanden, ansonsten nur zu erahnen.
Die Villen sind großzügig geschnitten und wirken gepflegt. Leider schließen weder die Fenster, das Dach, noch die Türen dicht ab, daher können sowohl die Wärme als auch Insekten ungehindert eindringen.
Die vorhandene Klimaanlage ist absolut unzureichend dimensioniert, selbst bei ständig eingeschalteter maximaler Kühlung brachte sie nicht das gewünschte Ergebnis. Auch der vorhandene Ventilator bringt nur eine Umwälzung der warmen Luft herbei.
Das Bett ist groß genug für 2 Personen, das dünne Laken auf der unbequemen Matratze bereitet kein Schlafvergnügen.
Das offene Badezimmer ist ein Erlebnis.
WLAN/Wifi ist nicht vorhanden, angeblich ging es erst ein paar Tage vor unserer Ankunft kaputt, beim Lesen anderer Berichte ist leider zu Vermuten, dass es nie vorhanden war. Das brachte uns, da wir uns darauf verlassen hatten in erhebliche Schwierigkeiten, gerade beim Onlinecheckin für den Rückflug.
Alles in allem bekommt man für die gehobenen Preise keinen Mehrwert, andernorts auf der Insel gibt es sicherlich günstigere Alternativen.

Lage & Umgebung4,0
Die Anlage liegt im Osten der Insel, direkt hinter der Strandpromenade.
Mit dem Kutschentaxi sind es ca. 8 Minuten vom Hafen bis zum Hotel, auf dem sandigen Boden sollte man es sich bei Ankunft und Abreise gönnen, allerdings vorher den Preis aushandeln um dem Touristenaufschlag von bis zu 50% zu entgehen.
In der Nähe gibt es viele Stranbars und -restaurants, sowie kleine Läden für den täglichen Bedarf oder auch Internetshops.
Direkt vor dem Hotel liegt ein schöner Strandabschnitt, der aufgrund der Korallen nur bedingt zum Baden geeignet ist.
An der Nordseite der Anlage grenzen hinter einer Mauer Hütten von Einheimischen, die bereits morgens anfangen ihrem Müll zu verbrennen, der Geruch zieht dann auch in die leider nicht abgedichteten "Villen".

Zimmer4,0
relativ neue "Villen", jedoch mit, für die Region nicht ganz durchdachter (Innen)Architektur
siehe Hotel allgemein
Zimmertyp:Villa
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Garten

Service2,0
Der Service war durchwachsen.
Vom Frühstückservice waren wir begeistert, die Dame an der Rezeption spottet jeder Beschreibung.
Sie glänzte ständig mit Inkompetenz, Unfreundlichkeit und englischen Sprachdefiziten.
Nach der Ankunft erwähnte sie z.B. dass wir bei Benutzung der Klimaanlage die Außentüren zu öffnen hätten.
Bei der Frage nach den Modalitäten beim Fahrradausleihen antwortete sie:"just take it" und stellte sie trotzdem im Nachhinein in Rechnung, konnte sich dann natürlich an nichts mehr erinnern.
Für unsere Rückfahrt nach Bali wollten wir bei ihr Tickets einer Speedbootgesellschaft buchen deren Flyer an der Rezeption auslag. Sie weigerte sich dies zu tun, sagte erst dass sie diese Gesellschaft nicht kenne, nicht wüßte wie die Flyer dahin kämen und im weiteren Gespräch fielen ihr plötzlich viele Negativberichte über die ihr ja eigentlich unbekannte Gesellschaft ein.
Sie buchte uns Tickets bei einer befreundeten Company, wir bezahlten einen Aufpreis (50€) für einen Privattransfer zum Hotel auf Bali und erlebten das reinste Chaos mit der angeblichen besten Speedbootgesellschaft "Marina Srikandi".
Das Boot fuhr uns trotz bezahlter Tickets nicht zum gebuchten Hafen und der Privattransfer entpuppte sich als Sammelbus der uns noch nichtmal zum Hotel brachte, sondern nur in die Nähe zu einem Taxistand...
Die Roomboys reinigten die Villa täglich zufriedenstellend, allerdings nutzten sie ständig die zur Villa gehörenden Gärten anstatt der Wege um von A nach B auf der Anlage zu gelangen. Dies schränkte die Privatsphäre erheblich ein und auch nach mehrmaligem freundlichen Hinweis zeigte sich keine Einsicht.
Bereits 2 Tage vor der Abreise wurden wir "gebeten" schon unsere Rechnung zu bezahlen und ab dann auch fortwährend darauf "hingewiesen".

Gastronomie4,0
Das a la carte Frühstück war ausreichend, es stehen 3 Menüs mit Heißgetränk und Fruchtcocktail zur Auswahl.
Das Essen im Restaurant war gut, entspricht jedoch, verglichen mit der Umgebung, nicht dem geforderten Preis.
Gegen einen Cocktail abends an der Bar oder am Strand war nichts einzuwänden.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Leider einmal und nicht wieder, Gili Air jedoch gern aber dann in einer anderen Anlage mit akzeptablen Preis-Leistungs-Verhältnis.
Allein die angeblich einzigen Süßwasserduschen machen einen Preis von 200$ pro Nacht nicht wett.

Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im August
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Rolf
Alter:31-35
Bewertungen:1