phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
Archiviert
Thomas (51-55)
Verreist als Familieim September 2015für 2 Wochen

Schönes Hotel zum Entspannen

4,7/6
Das Hotel Teos Village ist ein eher kleineres familiäres Hotel, wodurch man die meisten Gäste kennt. Zu unserer Zeit waren hauptsächlich Deutsche, Franzosen und Türken aller Altersklassen im Hotel.
Kostenloses WiFi gibt es am Pool, an der Poolbar, im Restaurant und an der Lobby. Die Lobby ist allerdings nicht zu empfehlen, da dort Tauben sowie Gänse leben. Deren Hinterlassenschaften erneuern sich schneller, als sie weggeputzt werden können, was man sehen und riechen kann. Allerdings muss man sich dort nicht aufhalten außer man holt sich frische Strandtücher an der Rezeption. Diese können täglich kostenlos gewechselt werden.
Da das Hotel in Hanglage gebaut ist, gibt es sehr steile Wege und viele Treppen. Für ältere oder gehbehinderte Menschen könnte dies ein Problem darstellen. Allen Anderen dürfte dies nichts ausmachen, da die Wege durch die eher kleine Anlage sehr kurz sind.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt direkt an einer kleinen Badebucht. Da diese eine hoteleigene Bucht ist, ist der Strand sehr sauber und nicht wie anderswo vermüllt. Wem es nichts ausmacht zwei Schritte über kleine Steine zu laufen benötigt keine Badeschuhe, da es danach sandig wird. Lediglich auf der rechten Seite gibt es größere Steine mit Seeigeln (dafür sind dort die meisten und schönsten Fische). Dadurch, dass das Wasser kristallklar, sauber und meistens fast wellenfrei ist, sieht man auch in Tiefen von etwa 3-4 Metern noch auf den Grund. Besonders zu empfehlen ist deshalb das Schnorcheln, wobei man viele Fische sehen kann. Gegen Nachmittag wird es leicht windig, wodurch kleine Wellen entstehen.
Der Flughafen ist etwas über eine Stunde entfernt.
Direkt in der Nähe findet man keine Einkaufsmöglichkeiten, da die Region kein typisches Touristengebiet ist. Beim zu Fuß 15 Minuten entfernten Hotel Atlantis findet man einige kleine Lädchen und Restaurants. Vom Hotel aus fährt etwa jede Viertelstunde ein Dolmus (sehr günstig) nach Sigacik und Seferihisar. Dort findet freitags in Seferihisar und sonntags in Sigacik ein Markt statt. In Seferihisar gibt es auch einige Läden und in Sigacik gibt es Supermärkte und Bankautomaten.
Auf Wunsch kann man an der Rezeption ein Taxi bestellen, um mit diesem die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden.

Zimmer4,0
Wir hatten zwei Doppelzimmer mit Verbindungstür (wodurch wir zwei Bäder hatten). Die Zimmer sind nicht riesig, aber ausreichend groß. Es ist alles da was man braucht, lediglich ein zusätzlicher Stuhl pro Zimmer wäre von Vorteil. Der Balkon befand sich vor der Zimmereingangstür. Dies fanden wir schade, da man sich die beschränkte Fläche mit den Nachbarn teilen musste. Dort befanden sich zwei Stühle und ein kleiner Wäscheständer.
Das Zimmer wurde täglich gereinigt und war auch bis auf unter dem Bett, wo sich noch eine Zigarettenschachtel befand, die mit Sicherheit nicht von uns war, sauber. Täglich wurden frische Wasserflaschen aufs Zimmer gestellt, wodurch man auch nach den All inclusive Getränkezeiten (10 bis 23 Uhr) noch etwas zu trinken hatte.
Leider hat das Hotel ein großes Handtuchproblem, sodass sowohl die Zimmerhandtücher als auch die täglich kostenlos wechselbaren Strandtücher eher rar waren. An Tagen an denen viele Leute ab- bzw. anreisten hatten die Putzfrauen nicht genügend Handtücher für alle Zimmer. So kam es vor dass auf den Boden gelegte Handtücher nicht getauscht, sondern wieder zusammengelegt und aufgehängt wurden! Die hoteleigene Wäscherei scheint komplett überfordert zu sein! Dort muss ganz dringnd nachgebessert werden!

Service5,0
Das gesamte Personal war stets sehr freundlich und gut gelaunt (auch ohne Trinkgeld). Obwohl sie größtenteils kein Deutsch und kaum Englisch sprachen (außer an der Rezeption und in der Animation), konnte man sich mit ihnen gut verständigen. Getränkebestellungen und bestimmte Essens-/Restaurantbegriffe verstanden allerdings fast alle auf Deutsch.
Auch Sonder- und Zusatzwünsche wurden gerne angenommen und sofort erfüllt (egal ob an der Rezeption, im Restaurant oder an der Bar).

Gastronomie5,0
Es gibt ein Restaurant, eine Poolbar und eine Discothek (öffnet erst nach den All inclusive Getränkezeiten um 23 Uhr). Theoretisch ist es auch möglich gegen Bezahlung à la carte zu essen. Dies findet dann an einem Tisch am Pool mit Kerzenschein statt. Haben wir allerdings nicht ausprobiert. Im Restaurant kann man entweder im inneren Bereich oder auf der schönen Terrasse mit Meerblick sitzen, die einen abgetrennten Raucherbereich hat. Einziger Nachteil dort: Die Katzen, die von einigen Gästen auch noch gefüttert werden. Diese sind nur da, wenn weniger los ist (hauptsächlich morgens) und verhalten sich nicht extrem aufdringlich, sprich: gehen nicht ins Restaurant und springen auch nicht auf Tische oder Stühle.
Uns hat das Essen jeden Tag außerordentlich gut geschmeckt. Alle Speisen waren aus der türkischen Küche und wurden auch so gewürzt. Besonders gut fanden wir das selbstgebackene Brot aus dem Holzofen. Es wurde immer frisch draußen vor dem Restaurant gekocht, wodurch man sehen konnte, welche Zutaten verwendet wurden. Allerdings war das Essen dadurch nicht immer pünktlich fertig. Wer sich im Urlaub 5 Minuten Zeit nehmen kann, den dürfte das wenig stören. In dieser Zeit entstanden auch Gespräche mit Köchen oder Kellnern.
Teilweise war das Essen nicht beschriftet oder nur auf Englisch. Im Großen und Ganzen war alles sauber. Dass einzelne Teller nicht 100-prozentig sauber sind passiert. Diese wurden aber von den Kellnern wieder ausgetauscht.

Sport & Unterhaltung3,0
Animation fand sehr dezent statt (Darts, Wasserball und Volleyball). 6x die Woche war Abendanimation. Diese bestand z.B. aus Bingo, Livemusik oder türkischen Tänzen.
Die Qualität des Pools können wir nicht bewerten, da wir lieber im Meer gebadet haben. Er wurde allerdings jeden Abend gereinigt. Die Poolumgebung sowie die Auflagen der Liegen wurden dafür vernachlässigt. Durch die Strandtücher konnte man die Auflagen notdürftig abdecken.
Müll der nicht in den genügend vorhandenen Abfalleimern landete, sondern daneben, lag leider oft mehrere Tage lang. Dort könnte man nachbessern! Die Sonnenschirme waren nicht besonders dicht. Durch die vielen Hecken und Palmen konnte man aber trotzdem genügend Schattenplätze finden. Auch in Zeiten in denen das Hotel ausgebucht war, gab es genügend Liegen, die auch um 10 Uhr noch nicht belegt waren.
Die Toiletten am Pool wurden zwar gereinigt waren aber schon ziemlich veraltet. Zu den Duschen und Umkleideräumen können wir nichts sagen, da wir sie nicht benutzt haben.
Am Strand gibt es gegen Bezahlung verschiedene Wassersportangebote (Tauchen, Jetski fahren, Bootstouren, ...).

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Alles in allem hatten wir zwei wunderschöne Wochen mit tollem Personal in toller Lage. Perfekt zum Entspannen! Wer viel Animation und typische Touristenläden sucht ist hier falsch.
Besonders empfehlen können wir den Ausflug nach Ephesus.
Das Wetter ist traumhaft. In unseren zwei Wochen haben wir 1! Wolke gesehen. Nach den tagsüber ca. 35 °C im September! ist es abends zwar kühler aber immer noch angenehm warm.
Wir grüßen Orhan, Adir, Selcuk und die Mede-Brüder!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Thomas
Alter:51-55
Bewertungen:2
NaNHilfreich