Archiviert
Nana (36-40)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Vorsicht!!! Bewertungen sind selbst geschrieben

3,5/6
Das Hotel hat keine deutschen 3 Sterne verdient. Dies liegt aber meiner Meinung nach an dem Management und der Organisation, keines Falls an den Servicemitarbeitern. Diese sind alle sehr freundlich und bemüht. Die Kretik, dass es fast nur Russen in dem Hotel gibt und niemand dort deutsch spricht kann ich absolut nicht bestätigen. Das Puplikum ist gemischt. Es gab je ca. 30% Deutsche/ Russen/ Ägypter und 10% Rest. Deutsch sprachen dort fast alle Mitarbeiter, an sämtlichen Bars und auch das Servicecenter. Auch das jeder dort die Hand nach Trinkgeld aufhält, kann ich, abgesehen von Reinigungspersonal, überhaupt nicht sagen. Ich wurde immer nett bedient und habe erst am Ende des Urlaubs Trinkgeld gegeben. Soweit das Positive. Ich würde allerdings nicht mehr in das Hotel gehen, da mir das Urlaubsfeeling aus folgenden Gründen gemindert wurde:
- Es war uns in 14 Tagen nicht möglich im italienischen Restaurant essen zu gehen. Eine Anmeldung ist nur nach Mitternacht möglich. Kommt man früh ist man zu spät dran. Ich werde im Urlaub aber mit Sicherheit nicht 24 Uhr zum Point stürzen nur um einen Tisch zu ergattern. Der Bitte beim Servicecenter uns bei einer Reservierung behilflich zu sein, da unser Sohn vor 24 Uhr im Bett lag vor Müdigkeit, wurde nicht nachgegangen. Nach nochmaliger Nachfrage wurde es mit einem kurzen "Das hat leider nicht geklappt." abgetan.
- Beim Abendessen im Hauptrestaurant musste man täglich nach einem Tisch anstehen. Wurde einer frei wurde man eingelassen und der Tisch wurde gesäubert... Allerdings darf man da nicht peniebel sein bei der Art den Tisch zu säubern. Servietten und Besteck vom Vorgänger blieb liegen, wenn esnach Meinung des Mitarbeiters noch sauber aussah. Die Unterlage wurde kurz abgeschüttelt und das war es dann auch mit säubern (Kein Tischabwischen...)
- Auch beim Mittagessen an der Poolbar musste man immer nach essen anstehen. Wollte man eine Pizza musste man min. 20 Minuten warten. Wäre vielleicht ok, wenn es auf Grund der vielen Leute wäre. Aber wenn es einen Ofen gibt in den min. 9 Pizzen passen und immer nur 3 gemacht werden, die neue dann auch erst mal langsam vorbereitet wird, wenn alle 3 Pizzen wieder aus dem Ofen draussen sind, dann ärgert mich das ziemlich. Dafür warten zu müssen ist im Urlaub auch nicht so toll.
- Es gibt in dem Hotel keine Möglichkeit abends gemütlich draussen zu sitzen und was zu trinken. Die Tische vor dem Hotel gehören zum Restaurant. Dort kann man also nur sitzen, wenn man zum essen da ist. Sonst gibt es dort nichts. Positiv ist allerdings, dass man das Nachbarhotel mitbenutzen kann und dort die Möglichkeit vorhanden ist. Aber trotzdem fehlt es eben im Sunrise Garden.
- Die Rutschen sind nur 4 Stunden am Tag geöffnet. Das ist absolut nicht ok. Lögischer Weise müssen die Kinder dann in den 4 Stunden immer Schlange stehen. Denn dann wollen ja alle drauf, wenn sie mal dürfen.

Lage & Umgebung5,0
Die Aussenanlage ist sehr schön angelegt. Positiv finde ich auch den Pool, in dem Kinder nicht rein dürfen. So haben Personen ohne Kinder ihre Ruhe und die Kinder können sich, ohne das sich jemand gestört füht am anderen Pool austoben. Der Flughafen ist ca. 15 Minuten entfernt. Die Flugzeuge fliegen mehrmals am Tag direkt über das Hotel in einer Nähe, das man das ausgefahrene Fahrwerk sehen kann. Wir fanden das toll. Allerdings ist das Geschmackssache. Ein Korallenriff ist am Ende des Hoteleigenen Stegs vorhanden und es lohnt sich dort zu schnorcheln. Direkt gegenüber des Hotels gibt es einige Läden zum shoppen. Auch im Hotel gibt es ein paar Läden. Ausflüge werden im Hotel angeboten, allerdings haben wir uns auch das Nachbarhotel angesehen und die haben direkt eigene Tische und viel mehr Auswahl. Die Kinderdisco war super. Aber auch hier sollte man zu Vergleich mal ins Nachbarhotel gehen. Die Animateure sind alle super, aber im Nachbarhotel ist es im Freien und im Sunrice Garden im Theater. Geschmackssache. Das Programm nach der Kinderdisco war ok - aber nicht auch nicht mehr.

Zimmer4,0
Die Zimmer sind sehr groß aber unpracktisch. es gab zwei große Schränke mit je 5 Kleiderbügeln und 2 kleine Schubladen. Das war bei 3 Personen und Sachen für 14 Tage schon ungeschickt. Wir haben unsere Koffer mit als Ablage genutzt. Die Einrichtung ist eher alt, aber ok. Fernsehprogramme gab es in jeder Sprache. Es gab einen Wasserkocher und einen Röhrenfernseher. Die Einrichtung ist für Ägypten meiner Meinung nach ok, mit Deutschland verglichen wohl 3 Sterne. Wir hatten einen Balkon mit Meerblick und Poolblick - sehr schön.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service3,0
Wie gesagt, die Mitarbeiter waren fast alle freundlich. Deutsch konnten fast alle sprechen und englisch konnte jeder. Die Animateure waren sehr gut und es wurde mehrmals am Tag die Möglichkeit gegeben, an irgendeinem Spielchen... mitzumachen. Die Betreuer vom Kinderclub Ivan und Ira waren auch sehr freundlich und können super mit Kindern umgehen. Auch sie sprechen viele Sprachen, auch deutsch. Negativ: Es ist nicht ok, wenn man sein Kind im Club abholt und sich alle Kinder in einem separaten Raum mit verschlossener Tür befinden in dem keiner der beiden ist und dann mein Sohn berichtet, dass sich dort alle gebrügelt haben. Die beiden haben das gar nicht mitbekommen. Sie waren in einem separaten Raum und haben gemalt. Eigentlich werden laut Aushang jeden Tag verschiedene Programme im Kidsclub durchgeführt. Aber es war dort jeden Tag gleich: die Kinder mussten sich selbt beschäftigen. Einzige Ausnahme T-Shirt bemalen an einem Vormittag in der Woche. Die Zimmerreinigung war gerade noch ok. Für drei Personen hatten wir immer nur 2 Handtuchpakete. Das Handtuch vor der Dusche wurde auch gern mal vergessen. Eine verstorbene Eidechse auf dem Balkon lag eine Woche dort. Mit Sonnenist das schlecht zu bewerten. Die Animateure hätten 6 Sonnen verdient, aber der Rest eben nicht.

Gastronomie3,0
Wie schon geschrieben war es abends eigentlich nur möglich das Hauptrestaurant zu nutzen. Einmal haben wir es doch einmal geschafft im Ägyptischen Restaurant einen Tisch zu ergattern. Dort war A la Carde Essen. Wir mussten dort eine Stunde auf unser Essen warten!!! Im Hauptrestaurant ist es wie in einer Bahnhofshalle (also so laut). Das Ambiente ist ja schön. Aber bei der Geräuschkulisse macht es das ganze dann auch nicht besser. Das Essen ist kein Luxusessen, aber es ist gut und auch nach 14 Tagen hatte man es nicht über. Auch die Kinderecke ist schlecht organisiert. Da es nur dort! Pommes gibt, stehen da dann natürlich auch viele Erwachsene an und die Pommes sind ständig leer. Würde man auch am normalen Buffet Pommes anbieten, wäre es bestimmt besser und die Kinderecke wäre auch eine Kinderecke. Sauberkeit habe ich ja bereits bei Allgemein beschrieben.

Sport & Unterhaltung4,0
Wie bereits geschrieben, die Animation war sehr gut. Es wurde Aquagym und auch Gymnastik geboten, ebenfalls Bauchtanz, etc. Am Strand konnte man Schach und Tischtennis spielen. Vor dem Hotel gibt es einen Tennisplatz und auch Bogenschiessen. Allerdings hätten wir uns woll erst irgendwo durchfragen müssen, ob da eine Möglichkeit besteht, dies zu machen. Es gab niergends eine Information über diese Sachen. Genauso war es mit dem Wellnessangeboten. Wir hätten uns durchfragen können, abe es gab keine Liste oder ähnliches, was angeboten wird. Kinderdisco war sehr gut. Die Abendunterhaltung sonst war in Ordnung, aber eher leienhaft. Es gibt 3 Pools: einen großen und einen kleinen Familienpool sowie einen großen Ruhepool. Die 2 Rutschen sind von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Liegen gab es immer. Ware am Pool keine Liegen frei, besorgte der Mitarbeiter bei der Handtuchausgabe auf Nachfrage sofort welche. Sehr Positiv fand ich wie auf die Sicherheit am Pool geachtet wurde. Saßen kleine Kinder unbeaufsichtigt am Beckenrand wurde gleich nach Eltern gesucht. Es wurde darauf geachtet, dass keiner vom Beckenrand im flachen Nichtschwimmerbecken springt und nichthörenden Kindern und Eltern wurde auch erklärt, dass dies zu Kopfverletzungen führen kann. Leider haben die ägyptischen Feriengäste immer wieder im Pool trinken und essen müssen. Auch dies haben die Bademeister immer wieder versucht zu unterbinden, allerdings oft ohne Erfolg. Mehr als 10x sagen können die dann auch nicht. Das Korallenriff am äussersten Ende des Stegs ist sehr schön. Am Strand waren immer Liegen und Schirme frei. Duschen sind am Pool und am Strand vorhanden. Sonnenabzug gibt es auch weil man gar nicht weis, was man alles machen kann. Es gibt gewiss einiges, aber man weiss es nicht. Allgemein gibt es zu wenig Informationen. Selbst Wegweiser zu den WC´s fehlen teilweise.

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Ich bin mir sicher, dass das Hotel eigene Bewertungen hier abgibt! Das Hotel ist mit Sicherheit niemals 6 Sonnen in allen Kategorien wert. So kommt dann natürlich ein guter Durchschnitt zu Stande.
Tipp: Das Nachbarhotel kann einschliesslich Essen und Trinken mitgenutzt werden. Ein Besuch besonders abends lohnt sich.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Nana
Alter:36-40
Bewertungen:5
Kommentar des Hoteliers
Lieber Gast,

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung zu Ihrem Aufenthalt bei uns mitzuteilen. Auch wenn wir es bedauern, dass Sie keine besseren Erfahrungen bei uns gemacht haben, hilft uns Ihre Beurteilung dazu zu lernen und uns zu verbessern. Wir arbeiten daran, es unseren Gästen an nichts fehlen zu lassen. Wenn Sie uns die Chance geben, Ihr Vertrauen zurück zu gewinnen, garantieren wir Ihnen, unser Bestes zu geben, damit Sie genauso gute Erfahrungen mit uns machen können, wie andere Gäste.

Mit freundlichen Grüßen,
Das Hotelmanagement
NaNHilfreich