phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
infoAktuelle Reisewarnung & Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Susanne (46-50)
Verreist als Paarim Januar 2010für 2 Wochen

Einfach Traumhaft

5,2/6
Club Paradise befindet sich auf der Insel Dimakaya. Es ist eine kleine ruhige Bungalow- und Zimmeranlage. Wir hatten einen Beachbungalow. Der Bungalow war sehr sauber und mit allen was nötig ist ausgestattet. Wir haben sogar jeden Tag eine Thermoskanne mit frischen kalten und heißen Wasser bekommen. Auch ansonsten war auf der Insel alles Tip Top. Es gibt einen Essensraum, sitzten tut man jedoch draußen auf der Terrasse. Wir hatten Halbpension gebucht und können nur sagen, das dass Essen immer frisch, sehr vielfältig und echt lecker war. Tagsüber hatten wir die Insel fast nur für uns, abends sah man dann beim Abendbrot ( beim Frühstück auch) auch mal andere Gäste, meistens Asiaten, die immer nur ein paar Tage blieben. Das Abendessen fand auch mal am Strand oder am Pool statt. Egal ob Frühstück oder Abendbrot es gab immer Buffett. Unterhalten wurden wir beim Abendbrot immer von einer dreiköpfigen Band, die erst allgemein für alle Gäste spielten und anschließend Liedwünsche von den Gästen erfüllten. Auf der Insel befindet sich eine gut ausgestattete Tauchbasis die auch Spots anfahren, an dehenen man Dugongs sehen kann. Wir haben! Danke an die Tauchbasis, die sich außerdem sehr um die Aufzucht von Schildkröten kümmert. Ich durfte ein paar freilassen, das war richtig toll. Zudem können wir auch das Spa und natürlich die freundlichen Damen empfehlen. Auf der Insel gibt es zudem eine sehr gute Bücherei, sehr wichtig wegen der Gewichtsgrenze beim Gepäck, ein Billardtisch, Tischtennis, einen Pool, einen Teich mit Varanen und einen Aussichtspunkt am höchstens Punkt der Insel. Auf dieser Insel sollte niemand ohne Schnorchelzeug urlauben.


Lage & Umgebung5,0
Strand umgibt die Insel fast komplett. Man erreicht den Essensraum, den Pool, das Spa und die Bar innerhalb von ein paar Minuten. Ausflugsmöglichkeiten werden angeboten. Wir waren nach Coron zum Schnorcherln, anschließend haben wir uns noch in ein paar heißen Qellen entspannt und haben mit den Booten noch ein Naturschutzpark angefahren auf dem sich ein Süßwassersee befand, auch haben wir in einem See geschnorchelt indem sich viele Sprungschichten befanden sodass man in einem augenblick einen klaren Blick hat und im nächsten Moment alles verschwommen sieht.

Zimmer5,0
Ausreichend, gemütlich durch die Sitzgelegenheit vorm Bungalow.
Zimmertyp:Bungalow
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Das Personal auf der gesamten Insel vom Kofferboy, Zimmerreinigung über Servicekraft, Koch und Angestellten an der Reception alle waren ausnahmslos freundlich und zuvorkommend und zwar , und das gibt es in verschiedenen Urlaubsländer schon gar nicht mehr, auch ohne Trinkgeld. Es ist eine ehrliche Freundlichkeit,! Natürlich gibt es auch Trinkgeldbehälter wo für alle gesammelt wird. Sprache ist Englisch.

Gastronomie5,0
Es gab immer internationales Essen mit viel frischen Gemüse, Fisch , Reis , Nudeln und Kartoffelgerichte und asiatische Gerichte. Es wurde immer frisch nachgelgt und außerdem gab es jeden Abend frisch zubereitete Mottogerichte. Wasser gab es beim Essen immer gratis. Zum Thema Salatsoßen, gibt es keins, wir konnten alles unbesorgt essen.

Sport & Unterhaltung5,0
Der Pool war uns zu warm. ab und wann gab es abends Shows vom Inselpersonal, die man sich gut anschauen konnte. Liegen zum sonnen und Badetücher gab es umsonst, egel ob am Strand, am Pool oder am Bungalow.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Es gibt kein TV auf der Insel, dafür aber hunderte von Flughunden und beim Schnorchel viele verschiedene Meeresbewohner auch kleinere Haie, Schildkröten, Fledermausfische, Sepias und so weiter. Bei einer Zwischenübernachtung in manila bitte aufpassen, Orca bittet zwar Hotels an, die haben aber gerade mal wenn überhaupt von uns 1 -2 Sterne erhalten. Vor unserem Rückflug sind wir umgezogen ins Sofitel, weil das gebuchte Hotel total ätzend war. Das Sofitel kööen wir empfehlen um den Urlaub zu beginnen und auch zum ausklingen kasse,

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Januar 2010
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Susanne
Alter:46-50
Bewertungen:1
NaNHilfreich