100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Verena (36-40)
Alleinreisendim Mai 2006für Länger als 5 Wochen

Höchstanspruchsvolles Hotel- Beständigkeit fehlt.

3,5/6
Ich habe fast ein halbes Jahr in dem 5-Sterne Hotel neueren Baujahrs der Marriott-Grupe verbracht mit wirklich aussergewöhnlicher und sehr schöner Architektur was zT Materialien und gutdurchdachte Struktur der Anordnung der Räumlichkeiten betrifft. Verwinkeltes Gebäude mit viel Lichteinfall durch Glasdächer über beflanzten Grünflächen im ganzen Haus. Es herrscht ein helles, freundliches Ambiente überall. Die meisten Gäste hier sind unter der Woche Geschäftsleue sind oder ältere Rentner und am Wochenende fallen reiche Tunesier mit ihren Fmilien ein.

Lage & Umgebung1,5
Das Hotel liegt sehr weit ab vom Schuss direkt am Meer, aussenherum befindet sich nichts ausser in weitläufiger Nachbarschaft weitere Hotels. Und mit n i c h t s meine ich auch Nichts. Das Hotel befindet sich zwischen dem Meer und einem austrocknenden See, es gibt bis auf einen Bus, der ab und zu mal am Tag vorbeikommt, keinerlei öff. Verkehrsmittel. D.h. wer sich vom Hotel entfernen will, muss entweder ein Mietauto haben, Taxi fahren oder den Hotelshuttlebus nehmen.

Zimmer3,0
Die Zimmer sind geräumig, verfügen über TV, 2 Telefone inkl. Mailbox (aber: man kann nicht direkt angerufen werden im Zimmer, das geht immer über die Zentrale!), einen Einbauschrank mit Safe, eine Minibar und Wasserkocher mit Instanttee-oder Kaffee, zusätzliche Sitzgelegenheit wie Sessel und Beistelltisch, einen Schreibtisch, Klimaanlage selbständig regelbar. Ebenso sind zT Bügeleisen und -brett verfügbar. Sofern Balkon vorhanden (ist nicht überall so) gibt es eine Glastrennwand zum Nachbarbalkon, das ganze ist ziemlich hellhörig dann sollte sich jdn auf selbigem befinden. Ansonsten hört man relativ deutlich den Nachbarn im Bad hantieren, wenn man im eigenen Zimmer ist. Besonderheit im grossen Bad: der WC Bereich ist durch eine Tür getrennt vom restlichen Bad. Im maurischen Stil eingerichtet mit sogar Telefon darin, ist das Bad ein Ort zum Wohlfühlen. Nachteil: Die Dusche ist in der Badewanne integriert und es gibt eine Glasscheibe, die auf der Badewanne aufgebracht ist zwecks Spritzschutz. Dadurch wird der Einstieg teilweise sehr umständlich und für bewegungsbeeinträchtigte Personen schwierig! Zusätzlich gibt es eine Art Wäscheleine im Badewannenbereich. Für Kinder ist ein Kinderspielplatz vorhanden, allerdings habe ich kaum Kinder gesehen. Die Möblierung dürfte meines Erachtens nach schon 15 Jahre alt sein und ist mit grüner bzw gelber Farbe, deren Lack teilweise schon vom Holz abbröckelt, nicht mehr wirklich prickelnd. Einen Adapter für Strom braucht man nicht, es sind überall europ. Anschlüsse vorhanden.

Service3,0
Folgende Services sind verfügbar: Shuttle vom-zum Flughafen, Begrüssungsdrink, täglicher Shuttle (stündlich) nach Tunis, Wäschereiservice, Geldwechseln, Roomservice (zum gleichen Preis wie im Restaurant selbst). Neben den u.g. Freizeitthemen bedient das Hotel auch kosmetische Dienstleistungen wie Frisör, kosmetische Behandlungen. Der Zimmerservice erfolgt regelmässig, manchmal wird sogar abends ein zweites Mal nach dem rechten gesehen. Zur Begrüssung gab es Blumen, einen Früchtekorb und Süssigkeiten.

Gastronomie5,0
Es gibt verschiedene gastronomische Stätten im Hotel (Alkohol wird ausgeschenkt): Ein internationales Restaurant "Flamingo" mit europäischem Speiseangebot und ein wirklich ganz hervorragendes thailändisches Restaurant zu sehr guten Preisen (Bsp: 1 Vor-und Hauptspeise ca. Euro 16,00, worüber man wirklich nicht meckern kann), ein wunderschönes Cafe im orientalisch maurischen Stil mit vielen Shishas, die man tatsächlich zum "Thé au menthe", dem Pfefferminztee, rauchen kann, eine Poolbar, eine "amerikanische" Bar in der Lobby, eine gemütliche Pianobar und eine Diskothek, die bei gut betuchten Einheimischen auch sehr beliebt ist. Die Preise sind allgemein für Europäer- gemessen an 5 Sterne- sehr moderat.

Sport & Unterhaltung4,0
Vorhanden sind: schöner grosser Aussenpool mit Poolbar, beheizter überdachter Innenpool (wichtig: bei beiden Pools ist der Einstieg nicht nur über die Leiter, sondern auch über eine Treppe möglich!). Beides sehr gepflegt. Darüberhinaus gibt es ein Fitnessstudio sowie orientalischer Hammam (schön, kostet aber ca. Euro 8,00) und einem vielfältigen einen Wellnessbereich, der von diversen Massagen über Hamampeelings bis hin zu Thalasso reicht. Es gibt ein sogananntes Businesscenter, in welchem Tagungen o.ä. stattfinden. Internet: im Lobbybereich sowie im Businesscenter gibt es öffentlich und kostenlos zugängliches W-LAN. In den Zimmern funktioniert (teilweise! ich habe da eine Odyssee hinter mir bis es funktionierte!!) Internet, entweder über die Steckdose mit einem zur Verfügung gestellten Modem oder über ein Netzwerkkabel. Die Tagesnutzungsgebühr für Internet beträgt aktuelle ca. 8 Euro/ Tag.

Hotel4,5

Tipps & Empfehlung
Das allgemeine Preis/Leistungsverhältnis ist gut, ebenso die Erreichbarkeit von europäischen Mobilfunktelefonen. Was ich als sehr störend empfand, war die Tatsache, dass sich bei 2 Problemen mit dem Zimmer bzw.dem Internet unter dem Rezeptionspersonal keinen "Owner" gefunden hat, der sich meiner annahm, sondern mir immer gesagt wurde, ich solle dann und wann wieder nachfragen. Und das ganze 3 Wochen lang, bis der Zimmerwechsel stattfinden konnte. Sowas verstehe ich nicht unter Serviceorientierung. Wichtig ist auch noch zu erwähnen, dass in dem Hote viele Privatfeiern und öffentliche Veranstaltungen stattfinden (Hochzeiten, Geburtstagen von betuchten Einheimischen, Studienabschlussfeiern, die Produkteinführung eines neuen französ. Autos im Land, Tennisturnier-"Drumherum" etc. Das bedeutet dann meistens laute einheimische Musik bis in die späten Nacht- oder frühen Morgenstunden rund um den Garten und Pool herum.... und es gibt beim einem Zimmer mit Meerblick keine Chance, dem Lärm zu entfliehen..... was ich als sehr störend empfand, schliesslich will man ja frei entscheiden können, was mit sich aussetzt. Und die Saison für Hochzeiten und sonstige feiern geht, einer Einheimischen nach, von Juni bis September.... Auch unschön fand ich die fehende Beständigkeit: man kann in diesem Hotel nie sicher sagen, dass etwas passieren wird, wie man es kennengelernt hat. Heute machen sie es so, morgen wieder anders (Bsp: Rose für Frauen bei Thai, Kaffeeausschank beim Frühstück im Saal, Schokolade auf Kopfkissen, Shuttle zum Flughafen..... etc.)

Hotelsterne sind berechtigt
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:Länger als 5 Wochen im Mai 2006
Reisegrund:Arbeit
Infos zum Bewerter
Vorname:Verena
Alter:36-40
Bewertungen:1
NaNHilfreich