Archiviert
Silke (56-60)
Alleinreisendim Juli 2017für 1 Woche

Altes Posthaus in Dangast immer eine gute Adress

6,0/6
Die kleine inhabergeführte Pension befindet sich in einem wunderschönen alten Posthaus, welches komplett von Efeu umrankt ist. Zum Strand sind es nur wenige Gehminuten. Auch zum legendären "Alten Kurhaus" sind es nur wenige Schritte.
Das Zimmer, in dem ich untergebracht war, war sehr geräumig. Das Bad, ausgestattet mit Duschkabine und WC, ist klein aber zweckmäßig. Im Zimmer selbst befindet sich ein Waschtisch. Das Bett ist bequem und lässt einen unter Einfluss der guten Nordseeluft hervorragend schlafen.
Ein täglicher Wechsel der Handtücher, die vom Vermieter gestellt werden, runden das ganze ab.
Hervorzuheben ist auf jeden Fall auch, das wirklich reichhaltige Frühstücksbuffet. Hier fehlt es an nichts. Besonders lecker ist das selbstgebackene Volkornbrot mit Haselnüssen.
Wer sich auch mal ausserhalb von Strand und Promenade erholen möchte, kann hierfür den wunderschönen Garten nutzen.
Ich kann einen Aufenthalt im 'Alten Posthaus" jederzeit empfehlen. Von hier aus kann man ideal in erholsame Urlaubstage starten.
Alles in allem ein gelungener Aufenthalt.

Lage & Umgebung6,0
Die Pension ist einfach zu erreichen. Sie liegt in einer Sackgasse und verfügt über ausreichend Parkplätze (Carports) direkt am Haus.
Der Strand ist nur wenige Gehminuten vom Haus entfernt.
Einkaufsmöglichkeiten sind schnell und einfach zu Fuß zu erreichen.
Das urige 'Alte Kurhaus' befindet sich quasi um die Ecke und verwöhnt die Besucher mit hausgemachten Leckereien, aber auch andere Gaststätten und Restaurants sind von hier aus gut zu erreichen.

Zimmer6,0

Service6,0

Gastronomie6,0

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juli 2017
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Silke
Alter:56-60
Bewertungen:1
NaNHilfreich