Ozongwindi Lodge

banks of Khan River Wilhelmstal Namibia
100%
6,0 / 6
11 Bewertungen
Bewertung abgebenBilder hochladen
  • Hotelübersicht
  • Bewertungen
  • Bilder
  • Fragen
  • AngeboteAngebote
Axel und Matthias (51-55)
Verreist als Paarim Dezember 2020für 1-3 Tage
Verreist während COVID-19

Ankommen und runter kommen

6,0/6
Eine wunderbare Lodge, ruhig, abgeschieden und ausgezeichnete Küche. Ideal für den Start einer Namibiarundreise im Norden

Lage & Umgebung5,0
Die Lodge liegt ca 2 1/2 Stunden vom FlughafenWindhoek - wenn man morgens landet, kann man ganz entspannt zur Lodge fahren und hat noch einen schönen Nachmittag vor sich. In der direkten Umgebung gibt es nicht viel zu entdecken - aber die Lodge an sich lohnt als Ziel. Die Pächterin Martina ist mit viel Engagement und Herz bei der Sache - und das, obwohl sie die Lodge erst im Mai 2020 mitten in der Pandemie übernommen hat. Es werden Game Drives angeboten und es gibt markierte Wanderwege. Der Game Drive war in Bezug auf die Tierwelt nicht ganz so spektakulär wir vielleicht in anderen Lodges - aber alleine die 2 stündige Fahrt durch die Landschaft lohnt sich sehr. Und Gabriel war ein toller Guide

Zimmer6,0
Die Zimmer sind sehr groß und geräumig und sind wunderbar afrikanisch eingerichtet. AC, Kühlschrank, großes Bad mit zwei Waschbecken, abgetrennte Toilette mit Bidet und KEIN TV!!! (Wer braucht sowas in Namibia ? Mit einem Glas Wein auf der privaten Terrasse sitzen und in die Natur schauen...deswegen fährt man schließlich nach Namibia!)
Die Betten sind sehr bequem, alles sehr sauber und gepflegt - und die einzelnen Bungalows stehen weit voneinander entfernt - also absolute Privatsphäre!

Service6,0
Martina ist die perfekte Gastgeberin - immer zur Stelle, wenn man sie braucht - aber nicht aufdringlich. Wir haben die Gespräche am Abend bei einem Gin Tonic sehr genossen. Auch ihr Mitarbeiter waren sehr nett und hilfsbereit.

Gastronomie6,0
Es war unsere erste Lodge auf der Rundreise und Martina hat die Latte sehr! hoch gehängt. Sie hat eine eigene Kühlkammer und das Fleisch war von einer hervorragenden Qualität - egal, ob es paniertes Kudu Schnitzel oder Springbock Geschnetzeltes oder Filet vom Oryx war - super lecker. Auch die Bratwürste und der Aufschnitt zum Frühstück - alles selbstgemacht, auch das Brot war selbst gebacken. Und was uns besonders aufgefallen ist: das Martina auf ihrer Farm ein Gewächshaus hat, gab es sogar frischen Salat und knackiges Gemüse - das ist sonst eher wegen der weiten Entfernungen einen Seltenheit

Sport & Unterhaltung5,0
Wer nach Ozongwindi kommt, sollte vor allem absolute Ruhe suchen. Es gibt eine schöne Poolanlage (mit Außendusche ) und vom Sonnendeck geht der Blick direkt in die Wildnis. Beim Frühstück und Abendessen hat man einen schönen Blick auf das Wasserloch und die Tierwelt. Und wie schon eingangs beschrieben: es werden auch Pirschfahrten angeboten. Wer gemütlich unterwegs ist, sollte auf alle Fälle zwei Nächte bleiben

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Dezember 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Axel und Matthias
Alter:51-55
Bewertungen:29
NaNHilfreich