Archiviert
Patricia (41-45)
Verreist als Freundeim März 2009für 3-5 Tage

Skifahrertruppe im ruhigen Wellnesshotel

3,8/6
Es ist ein Biohotel, ist wunderschön typisch kärntnerisch hergerichtet und mit viel Holz und viel Liebe zum Detail eingerichtet. Die Zimmer sind jedoch sehr einfach und ohne jede Technik, sprich Internet oder Fernsehen, aber das ist wahrscheinlich absichtlich so gemacht.

Lage & Umgebung4,0
wenn man wandern gehen und absolute Ruhe haben möchte, dann liegt dieses Hotel malerisch hoch auf einem Berg. Wenn man aber wie wir Skifahren möchte, dann ist es zu abseits gelegen.

Zimmer3,5
Zimmer wie gesagt sehr einfach gehalten, es gab jedoch auch einen Anbau, der wohl neuere Ausstattungen zeigte. Alles für ein vier Sterne Hotel vorhanden, mehr nicht. Aber sauber.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service3,5
Der Service am Abend fand durch die Azubis statt. Man gab sich große Mühe, Sonderwünsche brachten das Personal aber schnell ins schwimmen. Zimmerreinigung war in Ordnung. Unser Check out am letzten Tag verlief mehr als holprig, weil die Rezeptionistin sich nicht die Mühe machte aus Ihrem Büro heraus zu kommen. Deshalb musste ich Ihr mehrfach durch lautes rufen erklären, wie wir unser Doppelzimmer abrechnen wollte. Zum Schluss hatten wir nur noch Missverständnisse. Die Hotelchefin hat sich zwar mehrfach entschuldigt, aber das Verhalten dieser schlecht gelaunten Rezeptionistin war wenig professionell und hat mich absolut um meine Urlaubserholung gebracht.

Gastronomie5,0
Das Essen war sehr gut, wenn auch sehr knapp bemessen. Wir haben halt nach dem Skifahren nicht immer eine Mittagsjause bekommen, weil wir zu spät von der Piste kamen, dann war es abends sehr wenig. Frühstück war viel Bio, Abends hatte man aber die Wahl zwischen Vollwert oder Fleischmenue.
Nach dem Abendessen war kein Barbetrieb oder ähnliches. Es gab einen Fernsehflur, auf dem aber auch noch Gästezimmer lagen. Aufenthaltmöglichkeit vor dem Speisesaal, aber ohne Bedienung.

Sport & Unterhaltung2,5
Das Hallenbad entpuppte sich als Freibad und war sehr kalt, na klar, wir waren im März dort. Es gab nur einen kleinen Einstieg innen und man schwamm direkt nach draussen. Sonst gab es nichts, kein Fernsehen auf den Zimmern, keine Möglichkeit für Internet außer auf dem Computer der Chefin, keine Disco in der Nähe die offen war. Nichts, nur Wellness, Sauna 90 Grad für circa fünf Personen und ein Dampfbad, eine Edelsteinsauna mit je 40 und 45 Grad. Ruheraum. Massagemöglichkeiten fantastisch und Kosmetikfarm. Massage haben wir alle mal gemacht und war klasse! Für Kosmetik war die Zeit dann aber zu knapp.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Dieses Hotel ist für ruhesuchende und Biokostanhänger bestens geeignet. Das sind wohl auch die Stammkunden dort. Familien, ich habe selbst eine, werden dort schnell langeweile bekommen. Es gibt auch keine Pommes etc. Und Skigruppen wie wir waren dort auch eigentlich Fehl am Platze.

Hotelsterne sind berechtigt
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im März 2009
Reisegrund:Winter
Infos zum Bewerter
Vorname:Patricia
Alter:41-45
Bewertungen:9
NaNHilfreich