Maritim Hotel Bremen

Hollerallee 99 28215 Bremen Deutschland
89%
4,7 / 6
327 Bewertungen
Bewertung abgebenBilder hochladen
  • Hotelübersicht
  • Bewertungen
  • Bilder
  • Fragen
  • AngeboteAngebote
Martin (51-55)
Verreist als Freundeim September 2020für 1-3 Tage
Verreist während COVID-19

Leider in die Jahre gekommen, aber zu empfehlen.

5,0/6
Das Hotel ist leider etwas in die Jahre gekommen und eine kleine Aufhellung in Form einer Renovierung wäre durchaus angebracht. Wobei Aufhellung wörtlich zu nehmen ist, da Alles sehr dunkel wirkt. Trotzdem ist das Hotel meinerseits jederzeit zu empfehlen.

Lage & Umgebung5,0
Nur wenige Gehminuten hinter dem Bremer Hauptbahnhof gelegen. Gegenüber liegt ein großer Park, der jederzeit zum Spazierengehen einlädt.

Zimmer5,0
Leider wirkte unser Zimmer sehr dunkel und altbacken. An vielen Stellen kamen die Tapeten schon von der Wand (leichte Ablöseerscheinung). Die Doppelbetten rutschten auseinander und ein Spalt entstand zwischen den beiden Betten. Damit ist aber schon das Negative erledigt.
Es gibt einen Gratis-Safe im Schrank, Minibar, TV, Telefon. Sehr zu empfehlen ist die große Dusche, die man durch eine Armatur an der Wand auf die gewünschte Temperatur einstellen kann und zwischen Hand- und Regendusche umstellen kann. Verzichtet man auf eine tägliche Reinigung, bekommt man ein kleines Präsent (in unserem Fall Blumensamen zum einsäen).

Service4,0
Eigentlich müsste es die volle Punktzahl geben, da man überall nett und fürsorglich begrüßt und behandelt wurde. Abstriche mache ich aufgrund eines Vorfalls beim Frühstück. Eine Mitarbeiterin vom Frühstücksservice wollte den Beutel in der Saftausgabe austausche, was ihr nicht sofort gelang. Trotz Bemühungen dauerte es mehrere Minuten. Das wäre absolut kein Problem gewesen, da die Gäste, die einen Saft wollten, ohne Murren warteten. Plötzlilch erschien ein weiterer Mitarbeiter vom Service, schuppste die Kollegin mit der Hand stark zur Seite und raunzte sie vor alles Gästen mit den Worten 'Los, geh an die Arbeit' an. Während die Kollegin wortlos verschwand, riß der Kollege den Gästen die Gläser förmlich aus der Hand, füllte sie mit Saft und gab sie mürrisch schauend wieder an die Gäste. Fazit: So geht man nicht unter Kollegen um. Egal, ob Gäste zuschauen oder nicht. Der männliche Kollege sollte sich einfach nur schämen, aufgrund seines Verhaltens.

Gastronomie5,0
Ausreichendes Frühstücksbuffet mit kleinen Mängeln. Einerseits, da aufgrund Corona die Frühstückszeiten gesplittet wurden und (so wie bei uns) am Sonntag um 10 Uhr eine riesige Schlange vor dem Frühstücksraum stand und einzeln zu den Plätzen gebracht wurde. Verständlich, da aufgrund der Pandemie hier gehandelt wird, aber wenn so viele Leute zeitgleich zum Frühstück kommen, dauert das Auffüllen mit neuen, frischen Sachen zeitweise extrem lange und auch einfache Bestellungen (wie z.B. ein Spiegelei) kann plötzlich bis zu 30 Minuten dauern. Leider fiel auch der Kaffeeautomat öfters aus und mit dem anreichen von Kaffeekannen musste man zum Teil 2 oder 3 mal nachfragen, bis man den Kaffee bekam. Das ist allerdings keine Kritik an den Mitarbeiters im Frühstücksraum, da diese wirklich ohne Pause im Einsatz waren und ihr bestes taten. Hier wären ein oder zwei Mann / Frau im Service wünschenswert gewesen. Einen kleiner Wermutstropen ist die Kaffeemaschine im Foyer. Laut Zettel ist diese von 6 bis 9 Uhr für Gratis-Kaffee zum mitnehmen in Benutzung. Leider stand immer viel Müll, in Form von leeren Beschern, benutzen Löffeln, usw davor und daneben, sodaß es insgesamt (gerade in Zeiten von Corona) sehr unappetitlich aussah.

Sport & Unterhaltung4,0
Leider war aufgrund Corona das Schwimmbad gesperrt. Zum Fitness hätte man nachmittag gehen können, dann allerdings mit maximal 3 Personen im Raum. Wir haben es nicht weiter genutzt, daher nur die Info, was geschlossen und eingeschränkt ist.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im September 2020
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Martin
Alter:51-55
Bewertungen:26
Kommentar des Hoteliers
Lieber Martin,
herzlichen Dank für das ausführliche Feedback.
Es freut uns sehr, dass Ihnen das neue Bad gut gefallen hat. Die Zimmer bekommen bereits eine Auffrischung. Fragen Sie gerne beim nächsten Aufenthalt nach einem renoviertem Zimmer!
Leider vergessen die Kollegen im Frühstück immer wieder im Streß nach Hilfe zu fragen. In Stoßzeiten helfen sonst Mitarbeiter aus anderen Abteilungen. Wir bitten daher um Entschuldigung für die zusätzlichen Wartezeiten. Mit dem Kollegen vom Frühstück wurde gesprochen. Er wollte der Kollegin nur schnell zur Hand gehen und meinte es nicht böse. Ihm ist nun erst bewusst geworden wie es rüber kam. Er hat sich bei der jungen Kollegin entschuldigt und hat ihr in Ruhe eine Einführung im Saftdepenser auswechseln gegeben!
Wir hoffen, dass Sie nach Corona noch mal zu uns kommen und dann auch den tollen in 2019 frisch sanierten Wellnessbereich nutzen können!
Bleiben Sie gesund...Ihr Mari-Team
NaNHilfreich