Kristin (26-30)
Verreist als Paarim Dezember 2015für 1 Woche

Schöner Urlaub mit kleinen Macken

4,2/6
Das Hotel ist relativ groß und macht einen gepflegten und sauberen Eindruck. Es ist schon etwas in die Jahre gekommen, was man besonders an den Zimmern sehen kann. Kostenloses Internet ist hier stark begrenzt. 150 MB pro Zimmer pro Aufenthalt... Funktioniert auch nur in der Lobby oder am Pool, es sei denn, man hat ein Zimmer in Nähe des Hauptgebäudes. Dann kann man Glück haben, dass es schleppend auch auf dem Zimmer funktioniert. Die Gästestruktur ist durchwachsen, viele Deutsche waren vor Ort.

Lage & Umgebung5,0
Der Flughafen ist in 10 Minuten zu erreichen - super! Ein paar Geschäfte finden sich sowohl am JAZ Lamaya als auch am JAZ Samaya.

Zimmer3,0
Zum Zimmer habe ich ja oben schon Einiges erzählt. Wer hier ausgiebig duschen will, hat verloren, denn auch im zweiten Zimmer kam nur wenig Wasser aus der Dusche. Es ging, aber bis man aus langen Haare das Shampoo ausgespült hat, dauert es schon mal ne Weile :-) Ansonsten sind die Zimmer - wie schon mehrfach beschrieben - ok aber deutlich in die Jahre gekommen. Der Safe machte schon einen antiken Eindruck :-) Ärgerlich und völlig untypisch für 5*Hotels war hier, dass die Minibar nicht inklusive ist. Uns persönlich hat es nicht gestört. Wir haben uns im Shop etwas gekauft und uns tagsüber ja ohnehin in der Anlage aufgehalten.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service4,0
Das Personal ist im Großen und Ganzen immer sehr nett und zuvorkommend. An der Rezeption mangelt es jedoch etwas an Freundlichkeit und mit Kritik geht man recht unhöflich um. Zur kurzen Erklärung: Nach einer anstrengenden Anreise wurden wir recht schnell auf unser Zimmer gebracht. Im Bad war direkt eine Pfütze neben der Toilette zu sehen, da dort anscheinend etwas undicht war. Naja, wir wollten den Urlaub genießen und uns nicht ärgern, also Papier auf die Pfütze gelegt und gut. Als ich jedoch duschen wollte, bemerkte ich, dass auch die Dusche defekt war. Es kam so gut wie kein Wasser aus der Brause (der Umsteller ließ sich nicht bewegen) und schon gar kein warmes. Also ab zur Rezeption, wo sich die Begeisterung in Grenzen hielt. Man versprach uns, ein Techniker würde sofort kommen, wir sollen auf dem Zimmer warten (herrlich, den ersten Tag mit Warten auf dem Zimmer zu verbringen). Nach einer Stunde und einem weiteren Anruf bei der Rezeption war leider immer noch kein Techniker da, um die Dusche zu reparieren. Als dann auch noch die Zimmernachbarn ankamen (unsere Zimmer waren mit einer Verbindungstür ausgestattet) war klar, dass wir ein neues Zimmer brauchen. Duschen konnte man nicht, da halt kein Wasser (und auch kein Techniker) kam und man verstand jedes Wort der Zimmernachbarn dank dieser Verbindungstür. Ich hatte vorab extra per Mail Kontakt zum Hotel aufgenommen und um ein ruhiges Zimmer gebeten. Bezüglich der Dusche fragt man sich natürlich, warum so ein Fehler nicht behoben wird, bevor das Zimmer einem Gast zugeteilt wird. Schließlich müsste man doch eigentlich beim Reinigen der Dusche feststellen, wenn kein Wasser aus der Brause kommt und es aus dem Hahn nur tropft oder? Naja auf jeden Fall bekamen wir nach langem Trara und mehrfachem Hinweis der Rezeption, dass wir ja schließlich ein nur Standard-Zimmer gebucht hätten und man uns jetzt ein FAMILIENZimmer geben würde, was ja viel toller und größer wäre, ein anderes. Ich hab dann mehrfach betont, dass wir kein besonders tolles oder großes Zimmer möchten sondern einfach nur ein ruhiges, in dem die Dusche funktioniert. Man unterstellte uns also indirekt, wir würden hier irgendetwas rausschlagen wollen. Ich habe kein Verständnis dafür, wieso man einen Zimmerwechsel so unfreundlich gestaltet, wenn man im gleichen Atemzug noch betont, dass das Hotel ohnehin nur zu 60% ausgebucht ist. Soviel zum Service an der Rezeption. Der Service beim Essen war ok, die Mitarbeiter sehr nett aber ein zweites Getränk gab es dann doch nur selten.

Gastronomie3,0
Das Essen war leider nicht so, wie wir uns es vorgestellt haben. Wir waren schon oft in Ägypten aber hier gibt's wirklich nichts zu Loben. So ziemlich jeden Tag das Gleiche, keine Ausschilderung bei den Desserts und die Speisen waren immer kalt! Kleinste Auswahl, die wir bisher in einem Hotel hatten. Säfte nur pures Zuckerwasser. Am Strand die Pizza hingegen war immer gut aber das war´s dann auch schon.

Sport & Unterhaltung5,0
Den Pool haben wir nur einmal genutzt, da es am Strand einfach zu gemütlich war und am Pool durch die vielen Kinder immer sehr laut war. Der Poolbereich macht einen sauberen und gepflegten Eindruck. Nachmittags, wenn es kühl wurde, haben wir oft noch den Jacuzzi und die Sauna im Health-Club genutzt. Das war immer sehr gemütlich aber der Bereich an sich wirkt eher schmuddelig. Das Wasser im Jacuzzi war nicht wirklich sauber. Von der Animation haben wir nicht viel mitbekommen, da uns dies nicht interessiert. Sonnenliegen und Schirme am Strand immer ausreichend vorhanden (klar bei nur 60% Gästen).

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Der Urlaub hat uns im Gesamten gut gefallen, die Bucht ist toll (auch wenn wir leider kaum Fische und andere Lebewesen gesehen haben). Der Einstieg über den Steg ist praktisch, jedoch im Dezember auch eine Hürde, die es jeden Tag neu zu überwinden gilt :-D. Mit kühlem Wind und eher kalten 25 Grad ist es eine echte Herausforderung, ins Wasser zu steigen. Von daher hat es uns nicht gestört, dass der direkte Einstieg ins Wasser nur beim Nachbarhotel möglich ist. In der Sonne liegen ist im Dezember eindeutig angenehmer, als ins Wasser zu steigen. Wären wir jedoch im Sommer dort gewesen, wo es so warm ist, dass man sich jede halbe Stunde abkühlt, wäre es doch sehr störend gewesen, dass es keinen direkten Einstieg gibt. Aber das weiß man ja, wenn man dieses Hotel auswählt. Das nächste Mal würden wir allerdings wieder lieber ein Erwachsenenhotel buchen, da es einfach etwas entspannter ist, wenn nicht die Kinder das halbe Buffet mit ihren Händen durchwühlen und morgens um halb Sieben schreiend durch die Flure rennen. Für Familien ok aber wer wirklich Ruhe will, findet sie hier nur mäßig. Wir werden sicher noch einmal irgendwann in die Bucht kommen, jedoch aus Preis-Leistungs-Gründen dann eher das Iberotel Coraya auf der gegenüberliegenden Seite buchen.

Eine Info noch zum Strandverkäufer von Tiger Marine:
Einen Tag haben wir uns dann noch zu einem Schnorchelausflug breitschlagen lassen… „Sie werden sehen Schildkröte 100 Prozent, Seekuh, 80 Prozent und Delfine, erste Schnorchel 40 Minuten, zweite Schnorchel 1 Stunde, dann Essen und noch 1 Stunde frei, Sie machen was Sie wollen“ :-) da es schon immer ein kleiner Traum von mir ist, mal eine Seekuh zu sehen, fuhren wir mit (40 Euro pro Person) …Leider ein totaler Reinfall! Erste Schnorchelstelle mit Schlauchboot vom Boot zum Riff gebracht worden (26 Personen), unter Wasser leider nur Müll, Plastiksäcke, jede Menge Algen und Seegras, total trübes und schleimiges Wasser (war total verschwommen, als wäre Öl im Wasser – noch nie gesehen so etwas), wirklich NICHTS! gesehen ausser einen einzigen Nemo und dann 10 Minuten gegen die Strömung geschwommen und wieder ab aufs Boot. Im Wasser waren wir also maximal 25 Minuten (nicht wie versprochen 40). An dem zweiten Schnorchelstopp sind dann schon 50 Prozent der Leute gar nicht mehr ins Wasser gegangen. Riff war hier auch wieder keins, lediglich zwei Schildkröten - die eine jedoch schon mit einer fehlenden Flosse – haben wir gesehen. Uns wurde nur eben gesagt: So hier können Sie Schildkröte eins sehen und dann schwimmen wir zu Schildkröte 2 und dann zurück aufs Boot. Wieder nur maximal 15 Minuten. Hier wird also wohl eindeutig ausgenutzt, dass das Tier eine Behinderung hat und sich nicht schnell genug und ordentlich fortbewegen kann. Die letzte Stunde haben alle Gäste gelangweilt und enttäuscht auf dem Boot auf den Rückweg gewartet. Dies war ein absoluter Reinfall und auch leider ein schöner, verschenkter Urlaubstag.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Dezember 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Kristin
Alter:26-30
Bewertungen:7
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Kristin,

vielen Dank für Ihre kritischen und motivierenden Kommentare, die wir über HolidayCheck sehr ausfuehrlich bekommen haben. Diese sind für uns eine wichtige Unterstützung in unserem Bestreben, unseren Service für Sie noch weiter auszubauen und dauerhaft zu verbessern.

Wir wurden in unseren bisherigen Anstrengungen durch folgende Auszeichnungen [Holidaycheck & Travel Life awards] bestätigt. Wir verstehen diese Auszeichnungen als Verpflichtung zu einer weiteren Verbesserung unseres Service in 2016.

Wir danken Ihnen, dass Sie unser Gast waren und möchten uns bei Ihnen entschuldigen, dass wir Ihren Erwartungen nicht entsprochen haben. Wir hoffen, Sie dennoch in Zukunft wieder als Gast in unserem Hause begrüßen zu dürfen.


Mit freundlichen Grüßen
Ashraf Ayed
General Manager
NaNHilfreich