100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Malgorzata (31-35)
Verreist als Paarim November 2007für 2 Wochen

Lamaya - eine schöne Überraschung!

5,0/6
Wir waren überrascht als wir das Hotel sahen! Eine grüne Oase, am türkisblauben Meer mitten in der Wüste. Lamaya überzeugt durch gelungene architektonische Leistung, die Inneneinrichtung ist sehr nobel und ansprechend, alles ist fein aufeinander abgestimmt, man fühlt sich wohl. Es ist sehr, sehr sauber, alles blitzt und blinkt, ständig ist einer am Putzen, Wischen usw. Die Böden, Wände und das Mobilar glänzen, es riecht sehr gut im Hotel.
Die Anlage beherbergt 364 Zimmer auf 2 Stockwerken. Die Blöcke mit den Zimmern sind wunderschön in die Landschaft und das Grün integriert.
Am Anfang unseres Urlaubs war das Hotel zu höchstens 50% belegt. Die meisten Gäste waren Russen. Es gab wenig Kinder. 4 Tage vor unserer Abreise füllte sich das Hotel immer mehr und man hörte vermehrt die deutsche Sprache. Es sind viele Familien mit Kindern gekommen.

Lage & Umgebung5,0
Nun hier streiten sich die Gemüter;) Man muss wissen was man vom Urlaub erwartet und dementsprechend die Lage wählen.
Von uns 5*, weil wir Ruhe, Erholung und eine schöne Stätte suchten. Und das bietet Coraya Bay auf jeden Fall! Eine wunderschöne Bucht, ein schöner Ausblick auf das Meer jeden Tag.
Aber um die Bucht gibt es nicht viel. Ausserhalb des Hotels gibt es ein Markez mit 5 Geschäften und Apotheke.
Kleine Geschäfte gibt es auch im Hotel, leider mit überhöhten Preisen(siehe Tipps), aber man bekommt alles: Schnorchelausrüstung, Schmuck, Geschenke, Bücher über das Rote Meer, Lederwaren usw.
Die Nachbarhotels sind rund um die Bucht verteilt und mit einem schönen Weg verbunden auf dem man gut joggen kann;) die Strecke von Coraya Hotel bis Samaya Hotel beträgt ca. 1200m.

Zimmer5,0
Lamaya bietet fast nur Familenzimmer, die für zwei Personen sehr grosszügig sind, es gibt zwei Räume, bei Typ A wie wir es hatten mit einer Pendeltür getrennt, bei anderen Zimmern glaube ich mit einem Vorhang.
Die Zimmer sind schön eingerichtet, fehlt aber ein Farbtupfer, denn alles ist Ton in Ton gemacht.
Die Betten sind gross und seeehr bequem, die Materatzen sind TOP.
Nur das Bad ist ein wenig trist und kahl-hier gab es auch zwei Sachen die wir eklig fanden: die Klobürste und den Abfluss in der Dusche, in dem sich irgendwelche Kleintiere aufhielten*brrrr*
Es gibt eine effektive, leise Klimaanlage, keine Minibar, dafür leeren Kühlschrank, Safe, Föhn, Fernseher glaube ich mit 4-5 deutschen Programmen usw.
Wir hatten ein ruhiges Zimmer, nur manchmal hörten wir unsere Nachbar, die Zimmer scheinen nicht hellhörig zu sein.
Ein netter Roomboy kümmerte sich um die Sauberkeit, zauberte irgendwelche Figuren auf dem Bett und fragte jeden Tag, ob alles OK ist. Das war ja auch!!

Service5,5
Also hier haben wir überhaupt nichts auszusetzen! Die Freundlichkeit wohnt in Ägypten;)
Angefangen beim Gärtner und aufgehört an der Rezeption sind alle sehr nett, hilfsbereit und freundlich.
Und man hat das Gefühl nicht, dass sie dafür was erwarten. Nichtsdestotrotz haben wir noch nie so viel Trinkgeld im Urlaub gegeben wie hier. Auch wenn es am Ende war.
Zweimal wurden wir auf dem Zimmer von der Rezeption angerufen und gefragt, ob wir zufrieden sind und irgendwelche Wünsche haben.
Check-In, Check-Out verlief total schnell und lautlos.
Hier hat wirklich alles gestimmt.
Man bräuchte nur ein wenig ratlos z. B.im Speisesaal zu stehen und Bananen suchen, direkt stand einer da und fragte: Can I help you?
In diesem Hotel erlebten wir den besten Service den wir je hatten.

Gastronomie4,5
Gastronomie-schwieriges Thema, denn Geschmäcker sind verschieden, deshalb gab es Tage an den mein Mann das Essen toll fand und ich weniger. Aber im Grossen und Ganzen war alles gut bis sehr gut.
Zum Frühstück gab es immer dasselbe, aber es ist anderswo nicht anders;) Hier zu bemängeln wäre die dürftige Brotauswahl dafür aber jede Menge Teilchen, es gab auch wenig Teesorten. Ansonsten gab es Milchreis, Rührei, gekochte Eier, viele verschiedene Jogurtsorten, Spiegelei und Omlett wurden ala minute zubereitet, das selbe bei Waffeln und Pfannekuchen. Wurst und Käse wurden immer frisch geschnitten, es gab echt viele gute Käsesorten!
Das Mittagessen konnte man in der Beachbar oder im Hauptresaurant einnehmen. In der Beachbar wurde man mit den Speisen am Tisch bedient(sehr angenehm), es gab eine Suppe, leckere Pizzen, Sandwichs, Salat, Nudeln, Hamburger. Als Dessert bekam man Eis(übrigens den ganzen Tag).
Im Hauptrestaurant bediente sich man am Büffet, viele Speisen wurden ala minute zubereitet.
Abends ging man am besten direkt am Anfang um 18. 30 Uhr Essen, so konnte man sich schönen Sitzplatz sichern und sich ungestört an den Speisen bedienen. Später gab schon mal ein wenig gedränge.
Abends wurde es draussen gegrillt, Lamm, Hähnchen, Koftas, Fisch, Krabben usw. sehr lecker, aber manchmal musste man ein wenig Geduld und Zeit mitbringen, vor allem wenn man Russen vor sich hatte. Im Speisesaal wurden auch manche Gerichte frisch zubereitet. Es gab zwei Suppen zur Auswahl, leider meist ohne Geschmack bis auf die Linsensuppe und Tomatensuppe. Der Salatbüffet war sehr gross. Dessert und Obstwahl waren sehr gut und schmeckten.
Viele Gerichte wiederholten sich jedoch oft.
Die Speisen waren warm und reichlich vorhanden, hier schaute immer der aufmerksame Küchenpersonal nach den Rechten.
Als Getränke gab es Softdrinks, Bier, Wein(rot, rose, weiss)-unser Meinung nacht hatten die aber nichts mit Wein zu tun-für uns ungeniessbar!!, Kaffee, Tee, Kakao(mit Milch zubereitet), ägyptische Säfte-nur verdünt trinkbar, es sei denn man steht auf supersüsse Getränke.
Coktails und Alkohol waren nicht für uns, viel zu süss, viel zu viel Alkohol-einfach nicht unser Geschmack, aber viele genosen sie.:)
Man konnte auch ein Sea-Food-Menü bestellen für 40 Euro p. P., dann sass man in der Beachbar, schön gemütlich und romantisch und wurde von 2 Kellnern bedient.
Die Sauberkeit und Hygiene waren ausgezeichnet! Wir hatten keinerlei Magen-Darmprobleme.
Die Kellner sind super nett, flink und schnell(manchmal zu schnell;))

Sport & Unterhaltung5,0
5* bekommt diese Rubrik für die Tatsache, dass es im Hotel einen kostenlosen WLAN Hotspot gibt-für manchen Selbständigen das A-O beim Hotelwahl. Also mein Mann hat es genossen;)
Aber ansonsten sind die 5* auch für anderen Bereiche gerecht.
Es gibt: Fitnessraum, Wellnes(Sauna, Dampfbad, Jacuzzi, Massagen), Billard, Disco, Show-Bühne, Tennis, Volleyball.
Wir nahmen an der Animation nicht teil, aber sie war da, mehr oder weniger präsent, eher am Pool, wir sind Strandmenschen, und spielten ausgiebig Volleyball.
Es gibt schönen Pool, Kinderpool, und ein Ruhepool, das Wasser ist herrlich(sauber, kühl und stinkt nicht nach Chlor)
Direkt neben dem Hotel gibt es Coraya Divers Center, die sehr rege besucht war.
Der Strandsand ist grobkörnig, am Strand gibt es genügend viele Liegen und Sonnenschirme.
Es gibt Strandboys die sich ein wenig um die Gäste kümmern wie z. B. Handtücher bringen und an der Liege befestigen, die Jungs halten den Strand sauber und überwachen, dass keiner die Absperrung am Wasser missachtet.
Die Coraya Bucht bietet zwei wunderschöne Riffe(dazu gibt es extra Tipps) und sauberes Wasser, obwohl man beim Neumond, als das Meer total still war sah man den ganzen Dreck die die Menschen verursachen(Flaschen, Plasticktüten usw.)-echt traurig.
Ich appeliere an alle Urlauber: bitte haltet das Wasser sauber, fasst keine Korallen an und geht nicht über sie!!!

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
1. Einkauftipps:im Hotel zu teuer, wir ärgerten uns, dass wir am Flughafen dasselbe kaufen könnten als im Hotel aber für die Hälfte des Geldes!!!! Der Flughafen gleicht einer Shopping-Maile und bei der Rückreise hat man genug Zeit um dort einzukaufen, auf jeden FAll günstiger als im Hotel!!!
2. Visum:bitte bei Ankuft am Flughafen sich nicht von den Schreiern beirren und zu den Schaltern treiben lassen um dort überteuertes Visum zu bezahlen, sondern zum Bankschalter gehen und dort das Visum zum normalen Preis kaufen.
Am besten so machen: einger geht Visum besorgen, der andere stellt sich schon in der Schlange zur Passkontrolle hin, denn es kann dauern! Wir haben es jetzt gelernt und lassen uns nicht beim nächsten Mal abzocken.
3. Ausflüge: kleinere Ausflüge wie Schnorcheltrips bucht man günstiger bei Aqua Center Tiger Marine(bei Hotel Coraya Beach), oder direkt bei Tauchcenter. Mit Tiger Marine waren wir bei Abu Dabab und zu Tobi Island(vorsicht es ist keine Insel wie man sie erwarten würde, sonder nur ein Haufen weissen Sand im Meer!-nichtsdestotrotz ein schöner Ausflug mit Boot, mit Schnorchelstopps, leckerem Essen und Entspannung.
3. Im Health-Club werden Massagen angeboten z. B.eine Ganzkörpermassage 50 Minuten für 30 Euro, die Preise dort sind fest und nicht verhandelbar, werden auch erst bei der Abreise an der Rezeption bezahlt.
Vorm Hoteleingang gleich recht ist ein ägyptisches Beauty-Center, dort kann man sich die Haare schneiden, Rastazöpfe machen, Gesichtanwendungen machen, Augenbrauenzupfen mit der Fadenmethode(auf jeden Fall ein Erlebnis!) die Preise sind jedoch hoch, man muss auf jeden Fall handeln, sonst wird man abgezockt und denen geht es nicht schlecht, die sitzen dort mit dem neusten MP3-Player usw.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im November 2007
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Malgorzata
Alter:31-35
Bewertungen:11
NaNHilfreich