Archiviert
Björn und Simone (46-50)
Verreist als Paarim Juli 2017für 1-3 Tage

Sehr gut gelegenes Hotel, allerd. nicht ohne Makel

4,0/6
Wir waren für 3 Nächte im Hotel Hyperion. Wir sind mit dem Auto vor das Hotel gefahren und haben an der Rezeption eine Skizze mit der Wegbeschreibung zur Tiefgarage erhalten. Die Tiefgarage ist geräumig. Zu der Zeit, als wir ankamen, waren ausreichend freie Plätze vorhanden. Das Parken kostet 22 € pro Tag. Man gelangt direkt aus der Garage mit dem Lift ins Hotel. Das Einchecken verlief problemlos, man ging auch auf unsere Zimmerwünsche ein, wir bekamen ein Zimmer in der 4. Etage zur Straße raus,da wir kein Zimmer zum Innenhof haben wollten (Zimmer 438). Das Zimmer war geräumig und ruhig, modern eingerichtet. Im Zimmer gibt es eine kleine Treppe mit einem Geländer. Dieses war extrem wackelig und somit sehr gefährlich. Wir haben das beim Auschecken auch angemerkt, keine Ahnung, ob da etwas gemacht wird. Das Zimmer ist so gestaltet, dass der Waschtisch im Zimmer ist, die Dusche und Toilette ebenfalls direkt im Zimmer, mit einer Glastür abgetrennt. Das war mal was anderes... Leider funktionierte in der Toilette kein Lüfter. Das Bett war groß und bequem, Kissen waren ausreichend vorhanden. Während unseres Aufenthaltes war es sehr heiss draußen, wir haben die Klimaanlage ständig laufen lassen, sonst wäre es vermutlich nicht auszuhalten gewesen. Die Klimaanlage stieß von der Leistung her an ihre Grenzen. Zur Begrüßung erhielten wir eine Flasche Wasser. Im Zimmer befand sich ein Safe, eine Minibar, Bademäntel, Pantoffeln und ein Föhn sind ebenfalls vorhanden gewesen. Die Reinigung erfolgte so la la, unsere Pantoffeln standen am Abend genau, wie wir sie morgens hingestellt haben, von daher denken wir nicht, dass gesaugt wurde. Die Möbel haben schon die eine oder andere Stelle, grundsätzlich war die Einrichtung aber in Ordnung.
Die Lage des Hotels ist top top. Man ist Mitten in der Altstadt, was sehr angenehm ist, dafür 10 Punkte! Wir sind mit dem Taxi zum Bahnhof gefahren, da wir mit dem Zug nach Prag gefahren sind. Morgens haben wir 13€, abends 10€ bezahlt. Mit dem Zug ist man in ca. 2 Stunden in Prag, völlig unkompliziert.
Das Frühstück war in Ordnung, allerdings kein 5 Sterne Frühstück. Das Buffet war für unseren Geschmack lieblos angerichtet. Wurst und Käse waren in großen Mengen übereinander gestapelt und die Scheiben hafteten aneinander. Wahrscheinlich wollte man umgehen, nachzulegen. Unserer Meinung nach ist jedoch manchmal weniger mehr und es ist appetitlicher, wenn kleine Mengen, die frisch sind, da liegen. Das Obstangebot war nicht vielfältig. In der Erdbeerzeit wäre es schön gewesen, welche vorzufinden oder auch etwas anderes. Wir haben alle 3 Tage das gleiche Angebot vorgefunden. Leider war es auch etwas schmuddelig im Restaurant. Die Sachen auf den Tischen (z.B. Milchkännchen, Salz- und Pfefferstreuer) müssen dringend mal gereinigt werden. Wir haben auch auf dem Stapel mit den sauberen Teller, schmutzige Teller gesehen und ein Kaffeepott, den man uns hin stellte, war angeschlagen. Es wurde zwischendurch kaum schmutziges Geschirr abgeräumt, was uns störte. Hier kann man einiges verbessern, wenn man es möchte.
Das Auschecken erfolgte freundlich. In Dresden zählt man pro Person, pro Tag eine Kultursteuer von 3 Euro. Dieses könnten wir beim Auschecken entrichten.

Lage & Umgebung6,0

Zimmer4,0

Service5,0

Gastronomie4,0

Sport & Unterhaltung1,0
Nicht genutzt, somit keine Einschätzung von uns.

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Juli 2017
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Björn und Simone
Alter:46-50
Bewertungen:26
Kommentar des Hoteliers
Liebe Simone, Lieber Björn, herzlichen Dank für Ihren Aufenthalt in unserem Haus und Ihre Zeit, Ihre Eindrücke mit uns zu teilen. Es freut uns sehr, dass Ihnen unsere Lage gut gefallen hat. Für die Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthaltes möchten wir uns in aller Form entschuldigen. Besten Dank für den Hinweis bezüglich des Geländers, es konnte bereits repariert werden. Dass wir versäumt haben Ihr Zimmer während Ihres Aufenthaltes angemessen zu reinigen, bedauern wir sehr. Auch ihre Eindrücke von der Frühstückssituation entsprechen auf keinem Fall unserem hohen Anspruch einer exzellenten Servicequalität und wir bitten in aller Form um Entschuldigung für diese unangenehme Erfahrung. Da wir in unserem Haus großen Wert auf Sauberkeit, Ordnung und Qualität legen, werden wir selbstverständlich unsere Schulungen mit dem Personal vertiefen. Wir würden uns sehr freuen, Sie bei einer zweiten Chance von unserem Haus überzeugen zu dürfen. Beste Grüße, aus Dresden, Lars Ziegenhorn, Area Manager Ost & Team
NaNHilfreich