phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Ingrid (36-40)
Verreist als Paarim April 2010für 1-3 Tage

Saubere Zimmer, Preis-Leistung für Amsterdam ok

4,2/6
Ein vierstöckiges Gebäude am Rande der Innenstadt mit einem sehr engen, steilen Treppenhaus ohne Fahrstuhl. Das Hotel ist nicht behindertengerecht. Die Gästestruktur war gemischt (sowohl junge als auch ältere Gäste waren zu sehen). W-Lan ist vorhanden und an der Rezeption befindet sich ein für die Gäste frei zugänglicher PC.

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel liegt am Rande der Innenstadt. Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel (Bus, Straßenbahn) sind in der Nähe des Hotels (2 Minuten Fußweg entfernt) vorhanden. Vom Hotel aus sind wir ca. 10 Minuten mit der Straßenbahn gefahren, um ins Zentrum zu gelangen. Ein 24-Stunden Ticket kostet 7 €. Das Zimmer war sehr ruhig mit Blick auf die Gärten hinter den Häusern.
In Amsterdam mit dem Pkw anzureisen, kann zum Problem werden, denn Parkplätze sind überall kostenpflichtig; z.B. kostet das Parken direkt vor dem Hotel (sofern man überhaupt einen freien Parkplatz erwischt) pro Stunde 3 € - die Parkuhr muss übrigens bis 24:00 Uhr mit Geld „gefüttert“ werden.

Der Hotelmitarbeiter an der Rezeption gab uns einen guten Tipp. Wir sollten unser Auto im Parkhaus des Olympiastadions am Stadtrand (7 Minuten Fahrt vom Hotel entfernt) abstellen. Dort kann man die Park & Ride- Funktion wählen: Man drückt an der Einfahrtschranke auf den P&R-Knopf. Dann geht man mit dem Parkticket zum Parkhauspersonal. Der Herr dort gab uns noch kostenlos zwei Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr, die uns dazu berechtigten, zweimal damit zu fahren (vom Parkhaus weg und am Ende der Parkdauer wieder dort hin). Das ganze kostet für 48 Stunden 6 €, also absolut empfehlenswert.

An der Rezeption erhielten wir zusätzlich zu dem Tipp auch noch einen Straßenbahnplan, in den uns die richtige Straßenbahnlinie zum Olympiastadion eingezeichnet und die Adresse notiert wurde.

Zimmer4,0
Das Zimmer war sehr klein, sauber und roch frisch. Der Fußboden war mit Laminat ausgelegt. Das Doppelbett hatte eine große, saubere Decke für zwei Personen. Die Zimmereinrichtung war von Ikea. Am Fenster war ein elektrisches Rollo zur Verdunkelung vorhanden. Unser Zimmer bot einen Blick auf die Gärten der Bewohner des Hauses gegenüber.

Das Bad war sauber. Leider hielt der Duschkopf nicht an der Stange und wir mussten beim Duschen den Brausekopf in der Hand halten. Duschgel, Fön und Seife waren vorhanden. Auf dem Zimmer war ein kostenloser Safe im kleinen Kleiderschrank. Wir haben für das Zimmer für eine Übernachtung 80 € bezahlt und empfanden den Preis für Amsterdam als akzeptabel.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service5,0
Bei unserer Ankunft trug uns der Herr von der Rezeption unsere Koffer die 4 Stockwerke hoch. Zum Glück, denn die Treppen sind sehr steil und eng, wie das in den Niederlanden oft so ist. Uns wurde ausführlich auf Englisch erklärt, wo wir unser Kfz parken konnten. Als wir dort waren, sprach niemand an der Rezeption deutsch. Die Dame, die morgens regelmäßig das Frühstücksbuffet auffüllte, war sehr freundlich und schnell.

Gastronomie5,0
Das Hotel bietet ein umfangreiches Frühstücksbuffet, das witzigerweise in einem Ikea-Regal serviert wird (siehe Foto). Das Frühstück findet in einem hellen, modern eingerichteten Raum statt.

Es beinhaltet: Verschiedene Brotsorten (hell, dunkel, Croissants), frische Brötchen, abgepacktes Pumpernickel, Knäckebrot, Zwieback, Corn Flakes, Joghurt natur, Margarine, Butter, Obstsalat, Wurst, Schinken, mehrere Käsesorten, Schmierkäse, Marmeladen, Hagelslag (niederländischer Brotbelag aus gefärbtem Zucker oder Schokolade), gekochte Eier, Kaffee, Tee, Orangensaft, Milch, Wasser, Buttermilch, etc. Alles schmeckte gut und frisch.

Sport & Unterhaltung3,0
An der Rezeption ist ein Internetterminal für die Gäste neben einer Couch und einem Kamin vorhanden. Wireless-Lan ist verfügbar. Ansonsten handelt es sich um ein Stadthotel ohne weitere Sport- oder Unterhaltungsangebote.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Macht in Amsterdam unbedingt eine Grachtenfahrt, es lohnt sich.
Interessant: Besichtigung des Anne-Frank-Hauses.
Sehenswert: Madame Tussots Wachsfigurenkabinett.
Spannend: Ein Spaziergang abends durchs Rotlichtviertel.
Amsterdam bietet für jeden Geschmack etwas und ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Hotelsterne sind berechtigt
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im April 2010
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Ingrid
Alter:36-40
Bewertungen:162
NaNHilfreich