Kati (36-40)
Verreist als Familieim Juli 2019für 1 Woche

Wunderbar ruhiges kleines Hotel mit gutem Essen.

6,0/6
Wir haben nach einem ruhigen Hotel mit Pool in der Nähe eines Strandes gesucht, welches gutes Essen serviert und keine (!) Animation anbietet. Das Hotel Verde al Mare hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir konnten uns wunderbar erholen.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt ca. 10 Minuten vom Flughafen entfernt - trotzdem gibt es keinen Fluglärm. Die Lage war für uns wunderbar, man kann mit einem Mietauto Ausflüge nach Delphi (ca. 2h), Mykene (ca. 3h) oder Kalamata machen. Der lange weiße Sandstrand ist etwa 5 Minuten zu Fuß entfernt, es gibt dort kostenlos Liegen und Sonnenschirme sowie mehrere Bars. An den Strand angrenzend liegt ein Naturschutzgebiet, das man mit Rädern (vermietet das Hotel zu € 9,- pro Tag) erkunden kann. Dort leben Flamingos, Schildkröten und unzählige Geckos.

Zimmer6,0
Unser Zimmer war sehr sauber, die Matratzen gut, alles wunderbar. Jedes Zimmer hat eine kleine Terrasse.

Service6,0
Das Service war großartig. Unaufdringliche nette und sehr bemühte Kellner bringen gratis Wasser sobald man sich am Pool niederläßt. Wasser ist generell im Hotel immer verfügbar, was wir sehr begrüßt haben. Als unsere Tochter am Abend einmal Bauchweh vom vielen Tauchen bekam, hat ein Kellner uns noch einen Kamillentee gemacht (Geheimrezept seiner Oma bei Bauchweh!) - es hat geholfen. Zu bestelltem Kaffee gibt es immer eine nette Kleinigkeit dazu (kleine Kekse unter einer Glashaube ...). Generell sind alle Bediensteten im Hotel - ob Putzfrau, Chef Nikos oder die Kellner, immer freundlich, bemüht, schnell, aufmerksam und trotzdem niemals aufdringlich.

Gastronomie6,0
Es gibt ein gutes kleines Frühstücksbuffet mit gutem Kaffee (!), regionalen Produkten (gr. Joghurt, Früchte ...). Für jede_n ist etwas dabei. Schade, dass Honig und Butter in mini-Plastikportiönchen abgefüllt waren, so gab es nach jedem Frühstück einen riesigen Berg Müll. Ich fände es ansprechender, wenn z.B. ein großes Glas Honig (die ja auch an der Rezeption verkauft werden) mit einem Honiglöffel und eine Butter im Ganzen zur Entnahme bereitgestellt werden, das sieht schöner aus und macht auch weniger Müll.
Extrawünsche wie glutenfreies Brot usw. wurden freundlich und ohne Komplikationen erfüllt.
Zum Abendessen gab es immer ein selbst gekochtes viergängiges griechisches Menü (Brot und Knoblauchöl, Vorspeise - Salat - Hauptspeise - Nachspeise). Man konnte einzelne Speisen ändern und es war möglich glutenfrei zu essen. Das Essen war wirklich gut, sogar dem Kind (10) hat es geschmeckt. Das Hotel legt Wert auf frische, selbst gekochte Küche (keine Massenabfertigung) mit Salaten und Gemüse. Es gab ausschließlich griechische Gerichte - was wir sehr begrüßt haben. Das Highlight war sicher der gegrillte Fisch. Die Getränkepreise waren auch ok, der Wein war gut und auch das griechische Bier ausgezeichnet.

Sport & Unterhaltung6,0
Das Hotel hat KEINE Animation - ein Grund, warum wir dieses ausgewählt haben. Man kann sich Fahrräder ausborgen, Billard spielen oder an den Strand gehen. Am Pool ist es wunderbar leise, es ist nie überlaufen und man hat seine Ruhe. Es werden von TUI zahlreiche Tagesausflüge angeboten.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im Juli 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Kati
Alter:36-40
Bewertungen:2
NaNHilfreich