Archiviert
Lutz (46-50)
Verreist als Paarim April 2015für 2 Wochen

Sonne genießen mit einigen Abstrichen

4,7/6
Das Titanic Palace ist eine sehr weitläufige Anlage. Da das Schwesterhotel Titanic Beach im vollem Umfang mitgenutzt werden kann, ist es eigentlich insgesamt gesehen, eine richtig große Anlage. Das gesamte Hotel und die Außenanlage ist sauber und gepflegt, aber doch schon etwas in die Jahre gekommen und hier und da Renovierungsbedürftig. Aber alles nicht störend. Trotzt das die Anlage fast ausgebucht war, hatte man nicht das Gefühl, sich auf den Füßen zustehen. Der Großteil der Gäste bestand aus Russen. Der Rest aus Deutschen, Schweizer und Engländer. Bis auf wenige Ausnahmen, fanden wir das aber nicht schlimm. An einigen Stellen hatte man den Eindruck, dass die Anlage noch in der Nebensaison ist (obwohl ausgebucht). So waren z.B. die Brunnen noch nicht im Betrieb, die Wasserkaskaden Richtung Bungalows gingen nicht, die halbe Poolbeleuchtung ging nicht (kann aber auch defekt sein).

Lage & Umgebung3,0
Transferzeit vom Flughafen ca. 15 Minuten.
Wer nach Hurghada fliegt, weiß eigentlich, dass es außerhalb der Hotelanlagen nicht gerade sehenswert ist. Auch Hurghada selbst ist nicht unbedingt ein Ausflug wert, aber das sollte jeder für sich entscheiden.
Zum shoppen sollte man zur nahe gelegenen Senso-Mall fahren. Dort sind Festpreise und keine nervigen Verkäufer. Die Geschäfte im Hotel sind schlicht und einfach zu teuer. Vorm Hotel sind auch noch Geschäfte, aber dort sind die Verkäufer sehr aufdringlich und nervig. Ein Nein ist,glaub ich, das einzige deutsche Wort, was die nicht verstehen.

Zimmer5,0
Wir hatten so ein Pool-Bungalow gebucht. Das war wirklich toll, früh morgens erst mal in Wasser zu gehen. Die sind auch recht groß, ausreichendes Bad mit großer Dusche. Die Einrichtung ist zweckmäßig (ungewöhnlich großer Kleiderschrank). Sicherlich ist das alles schon abgewohnt, was uns aber nicht gestört hat. Ich hätte, wie manche hier, sicherlich 100 Fotos über aufgerissene Silikonfugen, Schrammen an den Schränken oder Löcher im Teppich machen können, aber mal ehrlich, ich schlafe da nur zwei Wochen. Die Reinigung war wie schon erwähnt ganz ok. Der Pool wurde täglich gereinigt. Das einzige Manko waren die Mücken. Die erste Nacht haben wir kaum geschlafen. Nachdem wir uns Raumspray gekauft hatten, haben wir das in den Griff bekommen. Ohne sich einzureiben, kann man sich Abends nicht auf die Terrasse setzen. Es wurde auch mehrmals die gesamte Anlage "eingenebelt". Es hat etwas geholfen. Aber das Problem hat man in jedem Hotel mit so großen Poolanlagen.
Zimmertyp:Bungalow
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service6,0
Ich kann eigentlich alle die nicht verstehen, die sich hier über mangelnden Service beschweren. Sicherlich haben die Angestellten nicht die besten Deutschkenntnisse, aber das kann man ja auch nicht erwarten. Man ist ja in Ägypten!!!
Alle waren super freundlich und zuvorkommend. Auch ohne das obligatorische Trinkgeld. Wir hatten bei unserem Kofferträger um einen Wasserkocher für unser Zimmer gebeten und schon nach fünf Minuten wurde er uns gebracht. Später stand dann auch Tee und Kaffee im Zimmer. Die deutsche Gästebetreuerin Andrea ist super nett und hilfsbereit (viele Grüße an dich).
Die Zimmerreinigung ist naja, ok. Die Jungs geben sich Mühe. Und man nutzt das Zimmer ja nur zum schlafen.

Gastronomie4,0
Leider müssen wir uns hier den meisten anschließen und das Essen als verbesserungswürdig beurteilen. Ich glaube, das ist für das Hotel die größte "Baustelle". Die beiden Buffet-Restaurants haben wenig Flair. Wir sind Abends immer ins Beach rüber gegangen, da diese Restaurants eine viel bessere Atmosphäre bieten (bei gleichen Essen). Beim Frühstück hat sich immer eine lange Schlange beim "Eierkoch" gebildet, da er es nicht schaffte, Omeletts oder Spiegelei auf Vorrat zu braten. Von A-la-Carte-Restaurants haben wir nur den Chinesen ausprobiert. Das Essen war gut aber machte nicht satt. Was wir aber wirklich schlimm fanden, ist die Strandbar. Ich sag mal, zum Getränke holen und WC-Besuch ok, aber Essen. Alles wirkt irgendwie unsauber. Das "Essen" wurde mit der Hand lieblos auf den Teller getan.
Abends spielte sich alles an der 24h-Lobbybar ab. Da dieser Bereich recht groß ist, war es manchmal etwas laut, aber nicht störend. An einigen Tagen war die Bar-Mannschaft etwas überfordert, so das die Wartezeiten für Getränke länger war. Vielleicht hätte man in Stoßzeiten die zweite Zapfanlage in Betrieb nehmen sollen. Die Kellner waren alle nett und bemüht. Besonders Ehab und Hany möchte ich hervorheben. Die haben uns durch ihre Späßchen fröhliche Abende beschert.

Sport & Unterhaltung5,0
Die Animation und Sport können wir nicht beurteilen. Haben wir nicht mitgemacht. Ob man bei den Shows etwas verstanden hätte, weiß ich nicht, da die Animateure eher russisch sprechen.
Die riesige Poolanlage zieht sich fast bis zum Strand und wirkt sehr sauber und gepflegt. Zwischen den beiden Hotels ist auch noch ein Pool für Ruhesuchende, da dort keine Animation ist. Dann noch der Pool von der Bungalowanlage. Dort haben nur die Zugang, die dort wohnen.
Der Strand war immer sauber und man hat immer freie Liegen gefunden. Durch unser freundliches Auftreten hatten wir dann das Glück, dass uns die Strand-Boys immer den selben Platz reservierten und das ohne Trinkgeld (gabs erst am letzten Tag). Mit Baden ist es in dem Bereich schwierig, da die Bucht wie ein Plateau ist. Auch bei Flut hat man nicht wirklich tiefes Wasser. So gibt es nur zwei Möglichkeiten, entweder mit dem Shuttle zum Stegende fahren lassen (kann man auch laufen) oder besser bis zur Kante des Plateaus laufen. Dort waren wir immer und kann euch sagen, da lässt es sich wunderbar schnorcheln. Da sind einige intakte Korallenbänke so das man denkt, man schwimmt im Aquarium.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Kauft euch bei Einreise eine Internet-Prepaidkarte fürs Handy. Die WLAN-Kosten im Hotel sind viel zuteuer.
Da vor den Taxifahrern gewarnt wird, haben wir den Taxiservice im Hotel genutzt (vielen Dank Osama). Ist vielleicht etwas teurer, aber man fährt in absolut Top Autos, man fühlt sich als VIP und alles klappt wunderbar. Sind sogar mal einen Tag nach El Gouna gefahren.
Auch wenn euer Reiseleiter sagt, ihr könnt überall mit Euro bezahlen, dem ist nicht so. Wir haben uns angewöhnt, immer in Landeswährung zu bezahlen. Einfach am Automaten Geld ziehen. Bedenkt aber die Menge, da man aus Ägypten kein Geld ausführen darf .

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im April 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Lutz
Alter:46-50
Bewertungen:3
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Lutz,
vielen Dank, dass Sie Ihren letzten Urlaub im Titanic Palace verbracht haben und sich die Zeit genommen haben unser Hotel zu bewerten.
Wir freuen uns sehr, dass es Ihnen so gut bei uns gefallen hat. Wir schaetzen Ihren Kommentar sehr und nehmen sowohl die Positiven, sowie auch die negativen Punkte gerne an und ernst.
Es war uns eine grosse Freude, Sie in unserem Hotel begruessen zu duerfen. Wir wuerden uns freuen, Sie schon bald wieder im Titanic Palace willkommen heissen zu duerfen. Das gesamte Team freut sich auf ein Wiedersehen.

Mit freundlichen Grüssen
i. A. Vanessa
und das gesamte Team des Titanic Palace

Website : www.titanicgroup.com
NaNHilfreich