Werner (61-65)
Verreist als Paarim Mai 2017für 3 Wochen

Gut, aber schon nicht sehr gut!

4,0/6
Gutes Hote mit vielen super Beurteilungen (leider oft von Stammgästen, die keine anderen Hotels kennen). Wir mögen die Türkei und haben mit Sicherheit schon bessere Hotels zu besseren Konditionen kennenlernen dürfen.

Lage & Umgebung6,0
Einfach ideal ( wie die anderen Hotels in der Nachbarschaft). Außen direkt am Basar, innen direkt am schönen Strand, lediglich durch eine Promenade vom Hotel getrennt.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind sehr geräumig und bieten genügend Platz. Das Bad ist ebenfalls groß und ansprechend. Lediglich die Toilette ist gewöhnungsbedürftig, da sie min. 10 cm. tiefer angebracht ist, als gewohnt.
Was uns ein wenig gestört hat, ist die Tatsache, das die Zimmer auf Grund der Möbelfarbe und der Beleuchtung sehr dunkel waren. Bei eingeschaltetem Licht konnte man kaum den Inhalt seines Kleiderschrankes erkennen. Der kleine Bildschirm des Fernsehgerätes ist wohl auch nicht mehr zeitgemäß.
Wenn man weiß, dass dieses Hotel bereits in die Jahre gekommen ist, kann man aber sehr gut mit diesen kleinen Abstrichen leben.
Unser Zimmer befand sich in einem sehr sauberen Zustand und wurde täglich zu unserer Zufriedenheit gereinigt. Handtücher wurden ebenfalls täglich getauscht. Man benötigt auch keine Wasch- und Reinigungsmittel, da täglich nachgefüllt wurde.

Service5,0
Hier muss man unserer Meinung nach unterscheiden. Das Bedien- und Servicepersonal (rot gekleidet) war sehr freudlich, aufmerksam und kundenorientiert. Die sogenannten Chefs (schwarze Kleidung bis hin zum Anzug) haben - warum auch immer - ofensichtlich ihr Lächeln verloren. Sorry, aber auf uns und viele andere Gäste machten diese Herrschaften zuweilen einen bis hin zum arroganten Eindruck. Ausnahme und das viel direkt ins Auge, waren die "Chefs" des Barbetriebes und der Gästebetreuer.
Im Eingangsbreich des Restaurants standen meist zwei Personen. Warum, darüber haben wir uns oft mit anderen Gästen unterhalten, wusste keiner. Mal unterhielten sie sich, ab und zu wurde auch mal ein Gruß erwiedert, nachdem man laut und deutlich eine Begrüßung wiederholte. Auf die Bekleidung wurde nicht geachtet. Kurze Hosen und Muskelshirts nebst Badelatschen waren keine Ausnahme. Ebenso war es abends an der Bar und den Unterhaltungräumen. Als Mann kam man sich schon blöd vor, wenn man zum Abend ein gepfegtes Hemd angezogen hatte.

Gastronomie6,0
Das Essen war einfach nur sehr gut. Abwechslungsreich, sehr schmackhaft und im Überfluss. Gleiches gilt für die Getränke. Allerdings kam es darauf an, wer denn gerade Dienst hinter der Theke hatte und die Cocktails gemixt hat.

Sport & Unterhaltung5,0
Die Animation haben wir kaum bis gar nicht in Anspruch genommen, fand bei den anderen Gästen aber sehr guten Zuspruch.

Zur Freizeit gehört allerdings auch die abendliche Unterhaltung und das gemütliche Beisammensein mit anderen Gästen. Hier haben wir - wie auch Gäste, mit denen wir uns unterhalten haben - einige Probleme.
Außer auf den Terassen des Hauptgebäudes gibt es keinerlei Möglichkeit unter freiem Himmel zu sitzen. Die Bestuhlung an der Poolbar war überdacht und nicht gerade einladend, um hier abends oder auch während des Tages gemütlich zu sitzen. Die Hotelbar ist eine Zumutung und daher wohl auch kaum besetzt. Die "Barhocker" sind so klein, dass man fast auf dem Boden sitzt und nach 5 Glas Bier kaum allein aufstehen kann. So bleibt dem Gast abends eben nur die Möglichkeit unter freiem Himmel auf der Terasse des Hauptgebäudes zu sitzen. Schön und gut! Aber: Das Hotel war von Bürgern aus mindestens 10 Nationen besucht. Goldbehangene aus dem Irak, Syrien, Afganistan, Menschen verschiedener anderer arabischer Staaten, Russen, Deutsche, Holländer, Engländer und und und. Alles nette Menschen, nur - man stelle sich vor, alle verteilt an den ca. 50 vorhandenen Vierertischen und an jedem zweiten Tisch wurde mit dem Händy telefoniert und geskypet ---- und das lautstark und in den verschiedensen Sprachen. Soviel Kultur auf einmal braucht kein Mensch in seinem Urlaub. Das war richtig nervig. In anderen guten Hotels werden Regeln aufgestellt und auf Beachtung wird geachtet. Das gilt für die Kleiderordnung, als auch für den Umgang mit den Kommunikationsmitteln. Im Royal Dragon hat das keinen Interessiert- leider. Ein "no go" für ein 5 Sterne Hotel!
Sorry, aber die Beurteilungen derer, die schreiben "immer wieder Royal Dragon, wir waren schon 20 mal in diesem Hotel", kann man nicht ernst nehmen. Diese Leute haben doch gar keine Vergleichmöglichkeiten. Wenn es ihnen gefällt, ist ja gut, trägt aber nicht zu einer objektiven Beurteilung dieses Hotel bei.

Fazit: Unser Urlaub war gut, hatten allerdings ein wenig mehr erwartet. Wir konnten das R. D. einmal kennenlernen. Werden aber unseren nächsten Urlaub wieder in einem Hotel im Bereich Lara verbringen, welches unseren Vorstellungen eines 5 Sterne Hotels entspricht.

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3 Wochen im Mai 2017
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Werner
Alter:61-65
Bewertungen:2