Hotel Rickmers Insulaner

Am Südstrand 2 27498 Helgoland Schleswig-Holstein Deutschland
88%
5,0 / 6
1.372 Bewertungen
Bewertung abgebenBilder hochladen
  • Hotelübersicht
  • Bewertungen
  • Bilder
  • Videos
  • Fragen
  • AngeboteAngebote
Archiviert
Heiko (46-50)
Verreist als Paarim Mai 2009für 3-5 Tage

Hotel Insulaner - eine besondere Kurzreise

4,3/6
Das Hotel ist in einem guten Zustand, bis auf einige Zimmer. Leider kann man auf Helgoland nicht so bauen wie man möchte. Sauberkeit ist hervorragend. Teppiche in den Zimmern sollten doch mal gewechselt werden. Es gibt einen Fahrstuhl, einen Wintergarten, eine Terrasse, ein Wellnessbereich mit Sauna und Privat-Spa, ein Restaurant, eine kleine Bar. Zur Pfingstzeit waren überwiegend Segler aus Deutschland und anderen Küstenländern auf der Insel und im Hotel.

Lage & Umgebung5,5
Das Hotel Rickmers Insulaner ist auf Deutschlands einziger Hochseeinsel Helgoland direkt an der Uferpromenade zu finden. Die Anreise erfolgt per Schiff, Katamaran oder Flugzeug. Wir reisten mit dem Halunder-Jet von Cuxhaven aus an. Ca. 65 Km in 70 Minuten bei einer Windstärke 4. Nur fliegen ist schöner. Vom Hotel aus sind alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erreichen. Zur benachbarten Insel, die Düne, gelangt man per Shuttelboot. Auch bei Körperlichen Behinderungen sind Taxen vor Ort und ein Fahrstuhl ins Oberland der Insel.

Zimmer2,5
Das Zimmer bestand aus zwei Räumen, die den Charme der siebziger Jahre hatten. Ein Doppelbett mit einer Ritze in der Mitte und das bei jeder Bewegung knarrte. Auch die Geräusche aus den Nachbarzimmern sagten uns, dass es wohl Magenprobleme gab. Das Abdunkeln der Zimmer war durch leichte Vorhänge in der Nacht nicht gegeben. Ambiente und Modernes, wie in einigen anderen Zimmern hätten wir uns gewünscht. Ansonsten war alles vorhanden, was ein Hotelzimmer in der Kategorie haben sollte.

Service6,0
Wir buchten unseren Kurzurlaub erst zwei Tage vorher telefonisch im Insulaner. Eine Bestätigung kam per E-Mail eine Stunde später. Einfach unkompliziert. Das Einchecken im Insulaner war vorbildlich. Gepäcktransport vom Katamaran bis ins Zimmer verlief rasch und zügig. Die Formalitäten an der Rezeption konnten wir zu einem späteren Zeitpunkt erledigen. Sehr zuvorkommendes Personal in allen Bereichen, besonders an der Rezeption.

Gastronomie4,5
Wir buchten das Zimmer nur mit Frühstück. Dieses nahmen wir in einem Frühstücksraum ein der uns zu klein vorkam. Obwohl die Terrasse mit benutzt werden konnte, kreisten wir am ersten Tag einige Zeit, bevor wir uns an einen Tisch mit einem anderen Pärchen teilen mussten. Zum Glück regnete es nicht. Das Frühstücksbüffet war gut bestückt, aber leider an allen drei Tagen gleich. Positiv war das Glas Sekt am Morgen. Am Abend reservierten wir ein Tisch im Restaurant Galerie des Hotels. Hier wurden wir von den Speisen enttäuscht. In der Vergangenheit war es nicht so, der ehemalige Patron, Gérard Buron, kocht jetzt auf einer anderen Insel.

Sport & Unterhaltung3,5
Eine kleine Bar im Hotel lud zum Absacker nach dem Essen ein, den trank man und ging. Die Bar wurde von der Rezeption mitgeführt, wobei an beiden Stellen Engpässe und die Betreuung der Gäste fehlten. Schade. Den Wellness Bereich nutzten wir dieses mal nicht, können aber aus der Vergangenheit nur gute Noten verteilen. Der Garten ist wunderschön mit Ruhezonen in verschiedenen Höhen an einem Hügel angebracht. Massagen werden auch hier angeboten mit Blick auf die Helgoländer Reede. Sonstige Sportmöglichkeiten werden in der näheren Umgebung angeboten.

Hotel3,5

Tipps & Empfehlung
Die Düne mit seinen Seehunden, Dünenrestaurant bei Sonne, Rundgang um den Felsen bei Sonnenuntergang und Kleidung für alle Wetterlagen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Mai 2009
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Heiko
Alter:46-50
Bewertungen:31
NaNHilfreich