So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
AlexanderAugust 2010

Totale Entspannung für die ganze Familie

5,7/6
Das Hotel macht einen sehr gepflegten Eindruck: Angefangen von der Aussenanlage, weiter über die Speiseterrasse, das Schwimmbad bis zu den Zimmern. Der Zustand der Einrichtungen und Zimmer war stets sauber. Das Hotel bietet Halbpension an, die aufgrund der Reichhaltigkeit des italienisch gehaltenen Angebots unbedingt zu empfehlen ist. Unter den Gästen finden sich auch einige italienische Staatsbürger - für mich ein gutes Zeichen ...

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt nur durch eine Straße getrennt am Ostufer des Gardasees, der auch für Kinder problem- und gefahrlos durch eine eigene Strassenunterführung erreichbar ist. Die nächsten größeren Orte mit Einkaufsmöglichkeiten sind in nördlicher Richtung Brenzone, Malcesine und in südlicher Richtung Torri del Benaco, Garda, Bardolino etc. In jeder dieser Ortschaften gibt es reizvolle Ortskerne mit gemütlichen Strandcafes und umfangreichen Einkaufsmöglichkeiten. In Bardolino findet sich sogar eine für uns Deutsche wohlbekannte Lidl-Filiale. Wer mittelalterlich geprägte Architektur mit italienischem Flair mag wird hier überall sehr gut bedient.

Zimmer6,0
Die Zimmer sind in einem sehr guten und gepflegten Zustand. Sehr zu empfehlen (aber natürlich auch etwas teurer) ist ein Zimmer mit Balkon zur Seeseite, die in der Nacht ein atemberaubendes Lichterpanorama bietet. Wenn die Sonne nicht mehr heizt ist die Seeluft auf dem Balkon am Abend wunderbar.
Die Zimmerausstattung ist vollkommen ausreichend - das besondere Bonbon der Zimmer ist die eingebaute Klimaanlage, die in der Nacht ein super Zimmerklima erzeugt ohne dabei durch laute Laufgeräusche den Schlaf zu stören - wir hatten schon andere Hotels am See besucht, in der es im Sommer in der Nacht in den Zimmern sehr schwül-heiss werden kann - das ist in diesem Hotel glänzend gelöst. Die TV-Geräte sind leider noch immer zwei Nummern zu klein - aber eben so wie überall sonst ...
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Das Personal ist bis auf die Bedienung in den Speiseräumen praktisch unsichtbar, leistet aber hervorragende Arbeit. Beim Abendessen wurden wir immer gut bedient - lediglich unsere ärmlichen Italienisch-Kenntnisse und die z.T. auch schwachen Deutschkenntnisse des Personals machten leichte aber überbrückbare Schwierigkeiten - hier ist es einfach wichtig an jemanden zu kommen, der damit gut umgehen kann und nicht hilflos reagiert. Man darf schliesslich in Italien nicht erwarten, dass jeder der dort in der Gastronomie tätig ist perfekt verschiedene Sprachen spricht.

Gastronomie6,0
Das Frühstück ist wie das Abendessen sehr landesüblich gehalten. Das Frühstück ist als Buffet ausgeführt, bei dem auch der deutsche Gaumen etwas für ihn passendes findet - auch wenn z.T. für uns ungewöhnliche aber durchaus interessante Kombinationen wie Rührei mit Zwiebeln im Angebot stehen. Sollte man besondere Wünsche haben, bemüht sich das Personal diese zu erfüllen.
Das Abendessen wird auf der großen Terrasse mit Blick auf den See eingenommen. Speziell bei hohen Temperaturen ist es angenehm einen Luftzug abzubekommen. Durch die Auswahl aus jeweils drei verschiedenen Vor-, Haupt- und Nachspeisen (Auswahl beim Frühstück) ist sicherlich für jeden, der sich auf die landesspezifische Küche einlässt etwas geboten. Die Qualität der Speisen ist bei allen von uns verkosteten Speisen als sehr gut anzusehen. Besonders hervorzuheben ist das Salat- und Antipasti-Buffet, das reichhaltige, meist vegetarische Genüsse anbietet.
Getränke sind natürlich in vollem Umfang im Angebot - von ortsnah angebauten Hausweinen bis zu wirklich hervorragenden Grappas, die man hin und wieder nach zu üppigem Schlemmen brauchen kann.

Sport & Unterhaltung5,0
Neben einem kleinen Hallenbad bietet das Hotel einen hauseigenen Strand mit Liegestühlen, die für die Hausgäste ausreichend zur Verfügung stehen. Die Wasserqualität des Gardasees ist auch im August als gut zu bezeichnen. Der Strand hat leider keinen Sand sondern nur Kiesel im Angebot, weswegen es anzuraten ist, Strand- oder Badeschuhe mitzubringen.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Verona und Venedig sind beide in einer für KFZ-Nutzer leicht überbrückbaren Entfernung für einen Tagesausflug. In Verona werden modebewusste Menschen sich schier nicht mehr von den einschlägigen Läden lösen können - aber natürlich hat die Stadt einen historischen Kern, der für geschichtsbewusste Menschen sehr viel bietet. Und Venedig muss man ohnehin wenigstens einmal gesehen haben ... nur bitte nicht viel trinken, denn öffentliche Toiletten sind selten, extrem schwer zu finden und unerhört teuer :-)

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1 Woche im August
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Alexander
Alter:46-50
Bewertungen:2