Sichere Dir bis zum 1. Juli einen Sofortrabatt von bis zu 500€ auf ausgewählte Sommer Deals von HolidayCheck Reisen.
Alle Bewertungen anzeigen
Markus (46-50)
Verreist als Familie • August 2020 • 1-3 Tage • StadtKleines aber feines Stadthotel, jederzeit wieder
6,0 / 6

Das Mercedes-Hotel liegt sehr zentral am Bonner Hofgarten, in einer ruhige gelegenen Seitenstrasse. 5 Minuten zu Fuß in die Innenstadt, sowie zum Bahnhof. Es ist ein kleines familiär geführtes Hotel mit 17 Zimmern verteilt auf 3 Etagen. Leider ohne Fahrstuhl.


Lage & Umgebung
6,0

Wie bereits erwähnt liegt das Hotel sehr zentral und fußläufig ein paar Minuten von der Innenstadt und Bahnhof entfernt. An der Strasse gibt es nur eingeschränkt Parkmöglichkeiten mit Parkscheibe (2 Stunden frei). Neben dem Hotel gibt es eine bewachte und von 23 Uhr - 07:00 Uhr geschlossene Parkgarage, wo man sehr gut und sicher sein Auto für 8 Euro am Tag abstellen kann. Dies haben wir genutzt und waren sehr zufrieden.


Zimmer
6,0

Da wir zu viert unterwegs waren, hatten wir zwei Doppelzimmer. Es gab ein Doppelbett, sowie eine kleine Sitzecke mit Sessel und einem Tisch. Es gibt natürlich auch einen Fernseher mit diversen Programmen. Das Zimmer verfügt über ein modernes großzügiges Bad, mit Dusche, Bidet, Toilette sowie Föhn und Handtücher. Der Schrank war ausreichend groß. Das Zimmer war gepflegt und sauber. Minibar mit angemessenen Preisen war ebenso vorhanden. Die Mülleimer wurden täglich geleert. Geputzt wurde wegen Corona erst am Ende des Aufenthalts ( was uns aber nicht gestört hat ).


Service
6,0

Der Service war sehr gut. Der Besitzer war sehr freundlich und hilfsbereit. An der Rezeption bekamen wir gleich Infos und einen Stadtplan mit Vergünstigungen. Es gibt gratis WLan.


Gastronomie
6,0

Das Frühstück wurde als Buffet angeboten. Wegen Corona lief dies allerdings verändert ab. Am Abend vorher musste man die Brötchen vorbestellen und diese wurden einem dann morgens an den Tisch gebracht. Am Buffet gab es Müsli, Orangensaft, Apfelsaft, Marmelade, Nutella sowie in Weckgläser abgefüllten Joghurt mit Früchten. Milch und Tee war ebenfalls vorhanden. Kaffee gab es aus dem Vollautomaten, wo man wählen konnte zwischen „Latte", Cappuccino, Espresso...... Unter einer Glashaube gab es auf Porzellanschiffchen vorgerichtet eine Auswahl an Wurst und Käse. Diese Schiffchen nahm man sich einfach mit an den Tisch. Auf Wunsch gab es Rührei oder Spiegelei frisch zubereitet an den Tisch. Selbstverständlich waren Händedesinfektion und Maskenpflicht am Buffet.


Sport & Unterhaltung
6,0

In einem Stadthotel sind Pool- und Fitnessanlagen natürlich nicht vorhanden. Im Hofgartenpark haben viele Leute sich sportlich betätigt, Joggen ect. Wenn man möchte kann man dies tun.


Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Mehr Bilder(10)
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1-3 Tage im August 2020
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Markus
Alter:46-50
Bewertungen:34

Bewerter können für ihre Beitrage Miles & More Meilen sammeln.