Vorherige Bewertung "Typisches englisches Hotel"

Frank Alter 41-45
Fotos
5.4 / 6
Weiterempfehlung
Juli 2010
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Very British”

Das Ansty Hall ist ein Nichtraucherhotel der britschen Kette McDonald, ist aber, ausser am Namen, als Teil einer Kette nicht erkennbar - es wirkt, als würde es seit Jahrhunderten von einer "alten" britischen Familie geführt.
Das Hotel besteht aus drei Gebäuden, einem Hauptgebäude mit Rezeption, Bar, Restaurant, Tagungsraum und einigen Zimmern, einem Nebengebäude mit Zimmern und einem weiteren Gebäude, das wohl als Veranstaltungsraum dient. Es sind 70 Zimmer und 5 Konferenzräume vorhanden. Die Gästestruktur ist sehr unterschiedlich, besteht zumeist aus Briten, Privat- und Businessgäste scheinen sich die Waage zu halten.


  • Hotelsterne sind berechtigt
  • Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Angemessen

  • Hotel allgemein
    6 / 6
  • Lage & Umgebung
    5 / 6

    Die Entfernung nach Coventry ist ca. 10 Minuten, nach Birmingham etwa 40 Minuten, ein Taxi zum Flughafen kostet zwischen 35 und 40 GBP. Zu Fuss kann man durch eine schöne britische Agrarlandschaft wandern, aber Einkaufs- oder Unterhaltungsmöglichkeiten sind nur mit dem Auto erreichbar. Das Taxi benötigt etwa 15 Minuten, um zum Hotel zu kommen.

  • Service
    6 / 6

    Das Personal ist sehr freundlich und bemüht, jeden Wunsch direkt und perfekt zu erfüllen, einige Mitarbeiter erinnern sogar den Namen der Gäste und sprechen sie entsprechend an. Das Servicepersonal im Restaurant war PERFEKT, man glaubt von (weiblichen) Butlern bedient zu werden. Das Personal in der Bar war, bis auf eine Ausnahme, sehr aufmerksam . Die Zimmer wurden sehr ordentlich gereinigt.

  • Gastronomie
    6 / 6

    Die Atmosphäre im Bar- und Restaurantbereich ist wirklich extrem Britisch, hochflorige Teppiche, schwere mit rotem Samtstoff bezogene Sessel, das weitere Mobiliar in dunklem Holz - das Ganze untermalt von klassischer Musik. An der Bar gibt es eine große Auswahl von seht guten Weinen, Spitituosen und Likören, auch Bier ist natürlich vorhanden. Zu den Getränken werden Snacks gereicht. Eine kleine Speisenkarte ist in der Bar vorhanden. Das Restaurant hat eine schöne, ausreichend große Speisenkarte mit überwiegend britischer Küche, die Preise sind moderat, die Qualität hervorragend! Das Frühstück war wunderbar, angefangen vom fast liebevoll gedeckten Buffet, über die schön gedeckten Tische, der allmorgentlichen Frage "Was können wir heute morgen für sie kochen", bis hin zum perfekten Service der bedienenden älteren Damen., die es sich nehmen lassen, einem jeden Morgen aufs Neue das Gefühl zu geben, sehr willkommen zu sein.

  • Zimmer
    4 / 6

    Auch in den ausreichend großen Zimmern setzt sich der Eindruck des ganzen Hotels fort, sauber, nicht ganz neu aber sehr gepflegt. Es ist leider keine Minibar, kein Wasserkocher und kein Safe vorhanden. Das Fernsehprogramm aus dem kleinen Flachbildschirmfernseher besticht durch Sparsamkeit - es gibt 5 Programme, allesamt irgendwie BBC oder Skynews in relativ schlechter Qualität - da geht noch was! Das Fenster lässt sich nur einen kleinen Spalt öffnen, die Heizung/Klimaanlage ist eher etwas schwach dimensioniert. Mein Zimmer lag leider direkt in Richtung eines Durchgangs und somit war der - zugegeben weinge Betrieb - etwas störend. Das Badezimmer ist mit Badewanne und großer Dusche ausgestattet, alles funktioniert bestens! WLan ist vorhanden, aber kostenpflichtig (ca. 8 Euro/Tag)



Besondere Tipps
Wenn man den britischen Stil mag, ist man hier genau richtig.




Infos zur Reise
  • Verreist als: Single
  • Kinder: keine
  • Dauer: 3-5 Tage im Juli
  • Zimmertyp: Doppelzimmer


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Typisches englisches Hotel"