Großbritannien
Bedruthan-Stufen, England © Sebastian Wasek/HUBER IMAGES
Bedruthan-Stufen, England © Sebastian Wasek/HUBER IMAGES

Großbritannien Urlaub 2024/2025

Besonders bekannt für
Historische Sehenswürdigkeiten
Pulsierende Metropole London
Atemberaubende Landschaften

Insgesamt umfasst Großbritannien eine Fläche von mehr als 243.600 Quadratkilometern. Der größte Inselstaat Europas setzt sich aus mehreren Inseln zusammen und stellt eine Union aus vier Landesteilen dar. Diese sind England, Nordirland, Schottland und Wales. Zu finden ist Großbritannien im Nordwesten von Europa – im Atlantik nördlich der französischen Küste.

Großbritannien hat unzählige Gesichter: die reiche Geschichte und modernen Facetten der Metropole London, die Sandstrände von Südengland, die Whisky-Regionen, Highlands und mystischen Seen von Schottland, die grünen Nationalparks und die felsige Küste von Wales, das Titanic-Belfast-Museum und die spektakuläre Basaltsteinformation Giant’s Causeway von Nordirland.

Obwohl das Wasser an den Küsten stets recht frisch ist, gibt es vor allem in Südengland und der englischen Region Cornwall im Südwesten wunderbare Sandstrände, die sich fürs Sonnenbaden, Sandburgenbauen und für Wassersportarten wie Surfen bestens eignen. Das beliebte Seebad Brighton steht zudem wegen seines nächtlichen Vergnügungsangebots bei Einheimischen und TouristInnen hoch im Kurs. Doch auch andere britische Ortschaften eignen sich für Städtetrips.

Geschichtsbegeisterte können beim Urlaub in Großbritannien eine Vielzahl von Burgen, Schlössern und anderen historisch bedeutsamen Stätten besichtigen: vom etwa 4.600 Jahre alten Steinmonument Stonehenge über die romantische walisische Burgruine Carew Castle bis zum Buckingham Palace, der noch heute die Residenz der britischen MonarchInnen darstellt.

Outdoor-Fans steuern je nach Geschmack die passende Region an: Sie besteigen den Gipfel des Mount Snowdon in Wales, erkunden die schottischen Highlands und Lochs oder unternehmen eine Radreise durch das malerische Suffolk.

Bei unseren Urlaubern gerade besonders beliebt

Alle anzeigen

Großbritannien mit dem Mietwagen erleben

Alles aus einer Hand mit HolidayCheck Mietwagen
Mietwagen finden

Typisch Großbritannien

Musical in London
Die besten Musicals findet ihr im Londoner Westend © visitlondon.com - Simon Winnall/London and Partners

Von Kneipen-Kultur bis zu Festivals: Nachtleben in Großbritannien

BritInnen sind als feierfreudig und trinkfest bekannt und so wird es nicht verwundern, dass PartytouristInnen in Großbritannien in vielen Städten die Nacht zum Tag machen. Die einen bevorzugen die ausgelassene Stimmung in urigen Pubs, die anderen wollen lieber in den angesagtesten Clubs tanzen oder Livemusik hören. Nicht nur in der Metropole London kannst Du gut feiern, auch Manchester und Liverpool in Nordengland sind Partyhotspots. In Wales zieht es NachtschwärmerInnen nach Swansea und Cardiff, in Schottland vor allem nach Glasgow und in Nordirland nach Belfast.

HolidayCheck Tipp: Von den Beatles bis zu Robbie Williams – zahlreiche Stars der Musikszene kommen aus Großbritannien. Zum größten Musik- und Kunstfestival der Insel reisen jeden Sommer viele internationale KünstlerInnen und BesucherInnen nach Glastonbury in Somerset.

freudige Menschen in London © DisobeyArt/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
freudige Menschen in London © DisobeyArt/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Die berühmte britische Höflichkeit

„Sorry“, „please“, „thank you“ (Entschuldigung, bitte, danke …) – das wirst Du in Großbritannien oft zu hören bekommen. Die EinwohnerInnen sind für ihre höflichen Umgangsformen weltberühmt. Dadurch geben sie TouristInnen ein gutes Gefühl und erwarten diese Freundlichkeit im Gegenzug zurück.

HolidayCheck Tipp: UrlauberInnen sollten sich nicht wundern, wenn sie von Fremden als „Love“ oder „Darling“ („Liebes“ beziehungsweise „Lieber“ oder „Schatz“) angesprochen werden. Es handelt sich dabei nicht um eine Anmache, sondern einfach um eine nett gemeinte Ansprache.

Tee in Großbritannien © AzmanJaka/E+ via Getty Images
Tee in Großbritannien © AzmanJaka/E+ via Getty Images

Tea Time: Teegenuss in Großbritannien zelebrieren

Ebenso wie der schwarze Humor ist der schwarze Tee ein unverzichtbarer Bestandteil der britischen Lebensart. Laut Schätzungen trinken BritInnen jährlich 900 Tassen Tee pro Person, also etwa 2,5 Tassen täglich und über 60 Milliarden Tassen pro Jahr insgesamt. Die meisten EinwohnerInnen bevorzugen einen Schuss Milch in ihr geliebtes Heißgetränk.

HolidayCheck Tipp: Die sogenannte Tea Time ist kein spießiges Kaffeekränzchen, sondern eine leckere Zwischenmahlzeit am Nachmittag. Zum Tee werden herzhafte Sandwiches und ein weiches Gebäck mit dem Namen Scones, Muffins oder Mürbeteigkekse (Shortbread) serviert. Dazu gibt es häufig Marmelade, Honig, Butter und Clotted Cream, eine Art Streichrahm.

Klima in Südtirol, Italien

Klima in Großbritannien

Von wegen Regen – in Großbritannien ist sogar Strandurlaub möglich. Obwohl das Wetter im Inselstaat generell unvorhersehbar ist, solltest Du Deine Reise trotzdem mit Blick auf unsere Klima-Übersicht mit Luft- und Wassertemperaturen planen. Jetzt bei HolidayCheck informieren.

Häufig gestellte Fragen

Deutsche Staatsangehörige können mit einem gültigen Reisepass oder einem vorläufigen Reisepass nach Großbritannien einreisen. Kinder brauchen einen Kinderreisepass. Die Ausweisdokumente müssen für die Dauer des Urlaubs in Großbritannien gültig sein. Ohne Visum dürfen Aufenthalte bis zu 180 Tage andauern.


Für die Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Einreisebestimmungen und -empfehlungen können sich jederzeit ändern. Beachte aktuelle Hinweise vom Auswärtigen Amt.

Wer mit dem eigenen Pkw anreisen will, wählt eine Fahrt mit der Fähre nach Großbritannien – von den Niederlanden, Belgien oder Frankreich aus – oder fährt mit dem Zug durch den Eurotunnel, der England und Frankreich verbindet. Den Eurotunnel passiert außerdem der Zug Eurostar, den Du in Brüssel, Paris oder Lille besteigen kannst.


Je nach Reiseziel entscheiden sich UrlauberInnen auch für eine Anreise mit dem Flugzeug. Heathrow bei London ist der größte Flughafen Großbritanniens. Von Deutschland aus gibt es direkte Flugverbindungen in alle Länder Großbritanniens.

In Großbritannien zahlst Du mit Britischen Pfund. Bargeld hebst Du an einem der vielen Bankautomaten mit Giro- und Kreditkarten ab. Prüfe vorher, ob dafür Gebühren anfallen. Wechselstuben gibt es in Großbritannien vergleichsweise wenige und Euro werden nur in absoluten Ausnahmen, beispielsweise am Flughafen, akzeptiert. Trotzdem sind die Wechselkurse vor Ort günstiger als in Deutschland.


Insgesamt setzt sich das bargeldlose Bezahlen immer weiter durch, weshalb Du im Großbritannien-Urlaub einen Großteil Deiner Kosten mit der Kredit- und EC-Karte begleichen kannst.


In Bezug auf Bargeld musst Du beachten, dass die Banknoten der schottischen und irischen Banken nicht unbedingt in England akzeptiert werden – Scheine der englischen Bank jedoch in allen Ländern Großbritanniens.

In Großbritannien wird britisches Englisch gesprochen. Einzelne Wörter und die Schreibweise unterscheiden sich teilweise vom amerikanischen Englisch. Je nach Region hörst Du unterschiedliche Dialekte – wie Cockney in London. Zudem sprechen die Einheimischen in Nordirland Irisch und Ulster Scots, in Schottland Gälisch und Scots, in Wales Walisisch. Es kann vorkommen, dass beide Schreibweisen angezeigt werden, unter anderem auf Straßenschildern. In abgelegeneren Ortschaften passiert es nur selten, dass die Einheimischen sich ihrer Sprache verschrieben haben und Du mit Schulenglisch nicht weit kommst.


Du solltest nicht damit rechnen, dass BritInnen gut Deutsch verstehen – an den Schulen sind Französisch und Spanisch die gängigen Fremdsprachen.

Verkehr in Großbritannien – dabei denken viele an rote Doppeldeckerbusse und Linksverkehr. Tatsächlich existiert in Großbritannien ein hervorragend ausgebautes Bus- und Zugnetz. Noch schneller bist Du dank des engen Inlandsflugnetzes unterwegs, beispielsweise wenn Du von England nach Nordirland reisen willst. In London fährt zudem die U-Bahn und in allen größeren Ortschaften stehen Taxen bereit. Je nach Reiseziel kannst Du Dich auch mit Fähren von Ort zu Ort beziehungsweise zu Inseln bewegen.


Wenn Du mit dem eigenen Auto anreist, musst Du beachten, dass das Fahren im Linksverkehr besonderer Aufmerksamkeit bedarf. Einfacher ist es mit einem Mietwagen, der das Lenkrad auf der rechten Seite hat.

In Restaurants wird ein Trinkgeld von zehn bis 15 Prozent der Rechnungssumme erwartet. Achte auf die Rechnung oder einen entsprechenden Hinweis auf der Speisekarte, bevor Du Trinkgeld gibst. Mitunter wird automatisch eine Servicegebühr erhoben. In den typischen Pubs und Cafés mit Selbstbedienung steht oft ein Trinkgeldglas – ein festes Trinkgeld wird nicht erwartet.


TaxifahrerInnen schätzen es ebenso wie das Servicepersonal von Hotels und ReiseführerInnen, wenn sie ein kleines Trinkgeld erhalten.

Das Leitungswasser in Großbritannien entspricht hohen Qualitätsvorgaben, weshalb Du es in den meisten Gebieten bedenkenlos trinken kannst. In manchen Regionen ist das Wasser jedoch stark gechlort und schmeckt daher nicht allen TouristInnen. An anderer Stelle gibt es noch veraltete Leitungssysteme, die eventuell Schadstoffe abgeben. Informiere Dich am besten je nach Urlaubsregion eingehender.

Finde ein passendes Angebot für Deinen Großbritannien Urlaub

Die neuesten Hotelbewertungen für Großbritannien