phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Petra (51-55)
Verreist als Paarim März 2018für 1-3 Tage

Alles in allem nicht empfehlenswert. Nie wieder!

1,0/6
Das Hotel ist veraltet, unsauber und mehr als ungemütlich. Ausser einem schönen Ausblick über Bad Laasphe gibt es nichts Gutes zu berichten. Das Pesonal entspricht dem Hoteleindruck zu 100%, sie hinterlassen ebenfalls einen höchst bitteren Geschmack.

Lage & Umgebung4,0
Schöne Aussicht, auf Höhe gelegen und von Aussen ruhig. Der Ort hat den üblichen Kleinstadtcharakter mit Einkaufsmöglichkeiten und viel Gastronomie.

Zimmer1,0
Die Zimmer sind sehr klein und spartanisch eingerichtet. Ein Bett mit 2 Nachttischen, darauf je eine Plastiklampe der billigsten Sorte, eine Garderobe mit seitlichen Ablagefächern, ohne Türen. dann ein Schreibtisch mit einem Fernseher, klein wie ein Monitor und schräbbelndem Ton, wenn man ihn auf eine verständliche Lautstärke bringen wollte. Das Bad war ebenfalls sehr klein, verschimmelte Fugen, ein Miniwaschbecken und alles sehr ungepflegt und veraltet. Das Fenster fiel einem beim Öffnen gleich ganz entgegen, also haben wir es lieber verschlossen gehalten. Heizungen werden im ganzen Hotel auf Sparflamme gehalten, im Zimmer und auf den Fluren waren sie ganz aus.
Leider ist mir gleich am ersten Tag Schokolade aufs Bettlaken gekommen, gut sichtbar. Wurde beim Bettenmachen ignoriert und das Laken wieder mit dem Oberbett abgedeckt, statt es zu wechseln.

Service1,0
Service? Ein Wort, was in diesem Haus nicht existiert. Die Reception ist meistens unbesetzt. Der Portier steht entweder draussen und raucht, oder verschanzt sich in einem anderen Raum. Selbst, wenn ein Gast am Tresen steht, raucht der gute Mann erst in aller Seelenruhe zuende. Das Personal ist unfreundlich, gleichgültig und stur.
Auf Kritik reagieren sie ungehalten oder überhören diese geflissendlich. So wurde ein Beitrag, den ich über die Zustände des Hotels im Facebook auf die Seite des Hotels gestellt habe gelöscht und ich wurde blockiert. Ausserdem wurde ich bei der Abreise noch äusserst gereizt auf meinen Beitrag im Facebook angefahren.

Gastronomie1,0
Wir hatten einen ersteigerten Gutschein mit 2 Übernachtungen, 2x Frühstücksbuffet und 2x Abendessen in Form von Buffet oder a la carte. Bestimmt wurde die Form des Abendessens vom Hotel. Am ersten Abend war Pastabuffet, ausgeschrieben für 16,90€, und das sah so aus: 3 verschiedene Nudeln, 3 Soßen ( Bolognese, Käse und Tomate) , eine Schale Bandnudeln mit Öl und Thunfisch, eine Suppe, Dessert und ein kleines Salatangebot. Wobei der Salat auch schon braune Ränder aufwies.
Abendessen Nr.2 war dann richtig abenteuerlich. Uns wurde gesagt, es gäbe Sparerips, ausgeschriebener Preis 13,90€. Da wir die gerne essen wollten, haben wir nachgefragt, ob wir umbestellen dürfen , falls es etwas anderes gibt. Kein Probelm, aber die gibt es ohnehin. Also war Umbestellung nicht erforderlich!!!! Und serviert wurden dann Königsberger Klopse, Hähnchenteile und Beilagen. Binnen 30 Minuten war das Hähnchen leer und musste dann neu gemacht werden, was zur Folge hatte, dass die Gäste mit leeren Tellern vor leeren Schalen standen und lange Wartezeiten hatten . Bei der Nachspeise das gleiche Spiel. Alles wurde nur begrenzt angeboten, und in einer Athmosphäre einer Kantine.
Für das Umbestellen sollten wir noch 9€ pro Person zuzahlen, wenn wir die sparerips haben wollten. Somit wurde unser Essen, was vorgesetzt wurde mit 5 € veranschlagt....ein Witz, denn wer es dort normal bestellt hatte, der hat ca 15 € dafür bezahlt.
Auch das Frühstück war nur unterer Standart. Kaffee gabs in Kannen auf den Tisch gestellt, 2 Sorten Frischwurst, Schinken und Käse, der am Rand ausgetrocknet war und sich bog. Der Honig in Portionsschälchen komplett verzuckert und fest, nicht mehr zu geniessen.

Sport & Unterhaltung1,0
Das hochgelobte Schwimmbad und die Sauna waren ein Erlebnis der besonderen Art. Über unzählige Trppen und mit durchqueren des Steakrestaurantes erreichte man die Badelandschaft. Rost, Schimmel und Umkleiden sowie Schwimmbad auf dem Stand der 70iger Jahre luden dazu ein, die ungastliche Stätte schnellstens wieder zu verlassen. Das Wasser war kalt, die Aussentür geöffnet und für jeden Aussenstehenden ebenfalls begehbar.
Zu allem Übel fiel dann auch noch die Heizung im Becken ganz aus und der versprochene " Wellnessaufenthalt" fiel komplett aus. um das Becken standen Plastikbänke, die ebenfalls nicht dazu einluden, dort eine angenehme Zeit zu verbringen. Entschuldigungen oder einen angebotenen Ausgleich gab es nicht.

Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im März 2018
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Petra
Alter:51-55
Bewertungen:2
NaNHilfreich