Benjamin (31-35)
Verreist als Familieim November 2015für 2 Wochen

Gutes Hotel, aber für 5 Sterne zu wenig. Schade.

4,5/6
Kleineres, überschaubares Hotel mit vielen Stammgästen. Zustand und Sauberkeit waren nicht zu bemängeln. Sowohl im Zimmer als auch in den öffentlichen Bereichen. Ausnahme hier war die Wäsche (Bettwäsche, Tischwäsche und tlw. die Kleidung der Kellner).

Gäste waren überwiegend deutschsprachig (Deutsche, Österreicher), wenig Russen, wenig Ägypter. Zu unserer Reisezeit überwiegend ältere Pärchen und Familien mit kleinen Kindern. Viele Stammgäste, die von den Kellnern sehr bevorzugt behandelt wurden.

Der grossteil der Gäste hatte All Inclusive gebucht, mir ist nur ein Paar aufgefallen (Ägypter) die für´s Essen einen Beleg abzeichnen mussten.

Wifi begrenzt auf 300 MB. Da die Codes aber nicht personalisiert sind, kann auch bei der Rezeption ein weiterer abgefragt werden.

Es sind leider ein paar Kleinigkeiten die sich summieren und wir deshalb das Hotel nicht weiterempfehlen würden. WIr waren das erste mal in Ägypten, haben somit nur den Vergleich zu anderen Ländern.


Lage & Umgebung4,0
Ca. 25 Minuten von Hurghada Airport entfernt an der Makadi Bucht. Kann sich aber in die Länge ziehen, sofern mehrere Hotels angefahren werden. Die Hotelkette Jaz hat ein "eigenes Areal" in dem mehrere Hotels verteilt sind, teilweise aber fliesend ineinander übergehen.

Entfernung zum Strand ca. 5 Minuten zu Fuß. Man durchläuft die Hotelanlagen von 2-3 Hotels. Der Weg ist mit Treppen/Rampen bestückt. Leider ist der erste Teil des Weges (ca. 30 Meter vom Handtuchhaus bis zum nächsten Hotel) sehr uneben und mit dem Kinderwagen sehr holprig. Lt. der Rezeption möchte man diesen Weg neu anlegen, jedoch ist da auch ein anderes Hotel mit einzubeziehen.

Es gibt in den anderen Hotels sowie angrenzend zu den Hotels kleine Einkaufsläden, Restaurants, eine Apotheke und einen Supermarkt. Die Verkäufer der Läden sind unserer Meinung aber sehr nervig und penetrant.

Aufgrund der nähe zu Hurghada muss auch mit Fluglärm gerechnet werden. Mehrmals am Tag rauschen die Maschinen über Makadi Bay.

Ausserhalb der Hotelareale gibt es... NIX! Man muss nach Hurghada fahren oder halt die Wüste beobachten :-)

Zimmer5,0
Zimmer waren von der Grösse und Zustand in Ordnung. Durch das Wischen fangen die Möbel unten an langsam unansehlich zu werden. Ein Stuhl auf dem Balkon ist allerdings schon mehrmals zusammengeschustert worden.

Bad war auch absolut in Ordnung. Shampoo, Duschgel, Conditioner und Bodylotion werden gestellt

Gut ausgestattet mit Wasserkocher, kostenloser Minibar (ausser Alkohol) und kostenlosem Safe. Es ist ein TV mit mehreren deutschen Sendern vorhanden. Balkon-/Terassentüren sind ein wenig hellhörig.
Klimaanlage und Telefon sind ebenfalls vorhanden.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Pool

Service5,0
Auf Service wird im Hotel viel Wert gelegt. Das liegt aber wohl auch im Hotel(Kette?)internen Bewertungssystem. Dazu mehr weiter unten.

Die Mitarbeiter sind meist sehr freundlich und haben überraschend gute Deutschkenntnisse. Vor allem, da es überwiegend Ägypter waren und nicht angestellte Reisefachleute aus dem Ausland.
Rezeption war immer mit mindestens zwei Personen besetzt und immer freundlich.

Ein Umzug in ein anderes Zimmer war kein Problem.

Hervorragend ist der kostenlose Wäscheservice der Kleidung. Entweder am selben Tag oder am Folgetag war die abgegebene Wäsche gereinigt und gebügelt. Sehr angenehmer Service.

Die Zimmerreinigung war bei uns immer tadellos. Was man aber in einem 5 Sternehotel nicht erwartet ist der Zustand der Bettwäsche. Wir haben sie in 16 Tagen 4 mal tauschen lassen und IMMER waren Flecken oder Löcher in den Überzügen. Das geht nicht. Hier sollte dringend eine Qualitätskontrolle eingerichtet oder einfach einmal im Monat die Wäsche auf den Zustand kontrolliert werden.

Es wird Erwachsenen- und Kinderanimation angeboten. Beides war eher im Hintergrund.

Ein Arzt ist zweimal am Tag im Hotel. Dicken Geldbeutel mitnehmen. Saftige Preise. 10 Minuten bei Ihm gewesen, kurz in die Ohren unserer Tochter geschaut. 60 €. Andere Gäste wegen Durchfall behandelt 120 €...

Umgang mit Beschwerden: Hier zähle ich auch mal die Gästebefragung und die Bewertungsbögen mit ein.
Der Wechsel des Zimmers war ohne weiteres möglich. Täglich läuft eine Gästebetreuuerin (übrigens die einzige Frau die wir als angestellte gesehen haben) am Pool und am Strand entlang und befragt die Gäste. Wird etwas "bemängelt" wird dies mit der Zimmernummer notiert. Bei uns war es der Weg zum Strand mit Kinderwagen und bei weiteren Befragungen das Thema Durchfall. Am Abend hatten wir einen Briefumschlag im Zimmer mit der Bitte uns an der Rezeption zu melden. Dort wurde ich aufgeklärt, dass es noch einen anderen Weg zum Strand gibt und der Weg in Zukunft saniert werden soll. Grundsätzlich eine gute Sache, aber jedesmal "antanzen zu müssen" ist irgendwie befremdlich. Thema Durchfall wurde komplett auf Klima (welche wir nicht nutzten) oder die Unverträglichkeit der örtlichen Gewürze für europäische Mägen abgestempelt. Beides können wir und andere Gäste fast ausschliessen.
Neben der Gästebefragung gibt es noch einen Bewertungsbogen. Hier werden die einzelnen "Abteilungen" bewertet. Und hier wird sehr darauf Wert gelegt, dass nur die Bestnote vergeben wird. Jeder Angestellte strengt sich an den Bewertungstagen besonders an. Und weisst womöglich noch auf die Bewertung hin. Beim Abendessen wird der Bogen dann ausgeteilt und das Personal (Kellner und verschiedene Küchen"leiter") schauen dann teilweise über die Schulter. Wenn dann Kellner oder Gastronomie nicht Top bewertet wird geht die Diskussion los. Teilweise nimmt das Personal dann den Bogen mit dem Hinweis, sie würden den Bogen dann einwerfen. Freunde von uns haben schlussendlich den Bogen zerrissen. Schade, dass wohl für die Mitarbeiter soviel davon abhängt und das Management entweder den Druck aufbaut oder einfach nichts ändern möchte.



Grosser Kritikpunkt sind unserer Meinung die Kellner im Speisesaal. Viele kümmern sich nur um die Stammgäste wegen dem Trinkgeld. Im grossen und ganzen wirkt es unstrukturiert und chaotisch. In der ersten Woche war wenig los und die Kellner standen teilweise in den Gängen, während an Tischen die Teller nicht abgeräumt wurden. In der zweiten Woche war dann "so viel los", dass Kellner aus der Beach- und Poolbar aushelfen mussten. Die Freundlichkeit vieler Kellner war ohne beanstandung, viele verziehen aber beim weglaufen vom Gast das Gesicht (konnten wir bei anderen Gästen beobachten). Man kann sagen die Kellner IM Speiseraum wirken professioneller als die Kellner auf der Terasse.

Gastronomie4,0
Es gibt ein indisches Themenrestaurant, welches pro Aufenthalt einmal besucht werden kann. Haben wir nicht gemacht.

Im Speisesall werden alle Mahlzeiten angeboten.

Frühstück ist Top! Grosse Auswahl an Brot- und Brötchenauswahl (wobei ab der zweiten Woche plötzlich keine Laugenbrötchen mehr serviert wurden). Es gibt unmengen an Süßspeisen. Man kann sich verschiedene Eiervariationen zubereiten lassen. Es gibt tlw. Waffeln oder Crepes, Obst, aber auch warme Speisen.

Mittagessen war ok. Es gab immer eine grössere Auswahl an verschiedenen Essen. Nach einer kurzen Zeit merkt man aber, dass die Varianten immer ähnlich sind. Tlw. hat man auch das Gefühl man isst das gleiche Gericht unter einem anderen Namen.

Abendessen mit grosser Auswahl. Jeder Tag hat ein Motto. Seafood, ok. Orientalisch, ok. Galadinner, ok. International, ok. Aber warum muss es in Ägypten einen asiatischen und einen italienischen Abend geben. Zum einen passt es nicht in einem arabischen Urlaub und zum anderen ist die Qualität auch eher niedrig.

Geschmacklich war das essen meist gut. Teilweise jedoch sehr salzarm.
Es wurde immer zeitnah nachgelegt (wir waren aber auch immer sehr früh essen).

In der zweiten Woche waren mehr Gäste da. Dafür ist der Buffetbereich schon grenzwertig klein. Und dann auch entsprechend laut.

Auf der Terasse gibt es noch einen Grillbereich an dem immer Fleisch und meistens auch Fisch angeboten wird. Ausserdem ein Pizzabäcker. Die Pizza schmeckte uns und vielen Gäste aber eher nicht. Teig sehr süß. Ausserdem hat der Bäcker einmal, genau die Zutaten auf die Pizza die der Gast ausgeschlossen hat, einmal hat er die Pizzen vertauscht und einmal haben 3 Personen die Pizza auf ihren Garpunkt untersucht.

Thema Hygiene:
Es gab mehrer Fälle von Magen/Darmbeschwerden die von den Gästen und uns auf das Essen zurückzuführen waren. Ich sehe hier auch das Thema Hygiene wieder. Es kann nicht sein, dass z.B. ein Kellner am Kaffeautomat steht und in die Tasse hineinfasst. Es kann auch nicht sein, dass ein Kellner seine Fingernägel mit seinem Schlüssel säubert. Und noch weniger kann sein, dass einer der Pizzabäcker seine Finger mit dem Pizzaschneider reinigt.
Wir haben kein ungeschältes Obst und keinen Salat gegessen und auf Eiswüfel verzichtet. Trotzdem haben wir und andere Gäste sehr lange und heftig (teilweise Dehydrieung) mit Magen-/Darmbeschwerden zu kämpfen gehabt. Interessant ist, dass es wohl in der Küche einen grossen Topf Gemüse und Hühnerbrühe gibt die dann den Gästen serviert wird. Mit jeder Menge Zwiebeln und Kohlgemüse... Nicht optimal aber lecker.

Toll fande ich, dass meine Frau regelmässig vom Personal nach meinem Stand befragt wurde und mir dann Essen/Suppe aufs Zimmer gebracht wurde.

Sport & Unterhaltung5,0
Tischkicker in desolatem Zustand. Tischtennisplatte war ganz gut. Die Animateure sorgen für ein bisschen Abwechslung über den Tag hinweg und Abends waren jeden Tag kurze Shows.

Poollandschaft sieht sehr schön aus. Grosser Einstieg mit Treppen und Handlauf, genügend Schwimmraum.

Strandabschnitt recht klein und eng belegt. Aber mit der schönste Strandabschnitt im Vergleich zu den anderen Hotels. Keine Steine direkt am Einstieg.

Schattenplätze direkt am Pool sowie am Strand sind sehr knapp bemessen. In der zweiten Woche war ab 09:30 Uhr kein Sonnenschirm am Strand mehr zu haben. Dann werden weitere Liegen einfach dazwischen, in die Sonne gestellt.

Am Kinderpool fehlt leider ein Sonnensegel/-schutz.
Der Kinderpool wurde nur nach mehrmaligem Nachfragen aufgeheizt. Dann waren aber auch beide Pools angenehm warm.

Service sowohl am Pool als auch an der Bar war immer gut.

Am Strand gibt es mehrere Anbieter für Wassersport und -aktivitäten wie tauchen, schnorcheln, Glasboot fahren etc.

Nervig sind die Verkäufer von Wasseraktivitäten und vor allem der Spa-Anwendungen. Teilweise durchpflügen sie zu Viert den Abschnitt, mehrmals am Tag.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Tips:

Internetcode zur Not ein zweites mal holen.

Genügend Windeln und Gläschen für Baby´s mitnehmen. Gibt es zwar vor Ort, aber zu stolzen Preisen.

In der Apotheke vor Ort mit Durchfallmittel eindecken.

Stromadapter wird keiner benötigt.

kostenlosen Wäscheservice nutzen.

Am Flughafen nicht direkt an die Schalter der Reiseveranstalter anstellen sondern an der Wechselstube anstellen. Weniger los und bei uns für 72 € statt für ca. 90 € (zwei Erwachsene und Baby).

Schnorcheln an den Hausriffen ist empfehlenswert, Ausrüstung kann man auch kostenlos ausleihen. Ebenso sind Badetücher für den Pool und Strand kostenfrei.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im November 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Benjamin
Alter:31-35
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Lieber Benjamin,
vielen Dank, dass Sie uns ein so ausfuehrliches Feedback zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus gegeben haben. Leider waren Sie mit ein paar Kleinigkeiten nicht ganz so zufrieden, was wir sehr bedauern.
Ihre aufgefuehrte Kritik und Hinweise nehmen wir sehr ernst und sind dankbar dafuer und werden an der Verbesserung arbeiten.
Leider fuehren Sie auch kritisch an, dass die Haendler im Ressort sehr aufdringlich sind, dass immer mal wieder Flugzeuge ueber die Bucht fliegen, dass der Arzt zu teuer ist. Auf all diese Dinge haben wir als Hotel keinen Einfluss. Und dass Makadi Bay ausserhalb von Hurghada liegt, konnten Sie in jeder Reisebeschreibung nachlesen. Moeglichrweise haben Sie dies uebersehen oder Ihre Reisebuero hat Sie nicht entsprechend informiert. Schade.
Ihre Hinweise zum Service, Restaurant, Zimmer und Hygiene nehmen wir sehr ernst und werden an der besseren Umsetzung arbeiten.
Aber Sie erwaehnen auch Dinge, mit denen Sie in unserem Haus zufrieden waren, z. B. ueberwiegend deutschsprachige Gaeste, zusaetzliches WLAN, freundliche Mitarbeiter, problemloser Zimmerwechsel, hervorragenden Waescheservice, Fruehstueck top, Mittag ok, Abendessen grosse Auswahl, sehr schoene Poollandschaft, schoenster Strandabschnitt im Vergleich zu anderen Hotels, guter Service am Pool und an der Bar, Bad und Zimmer waren in Ordnung, gute Ausstattung der Zimmer mit Extras. Leider haben all diese positiven Eindruecke nicht fuer eine Weiterempfehlung unseres Hauses ausgereicht.
Gern wuerden wir Ihnen bei einem weiteren Besuch in unserem Haus zeigen, was wir mit Ihrer Hilfe geaendert haben. Sie sind herzlich willkommen.

Mit sonnigen Gruessen aus Madinat Makadi
Amr Tarek
General Manager