Janusz (61-65)
Verreist als PaarJanuar 20221 Woche Sonstige

Auswertung der Silvesterreise. Null Zufriedenheit!

1,0 / 6
Meine Bewertung bezieht sich auf die Silvesterzeit. Einen Urlaub in diesem Hotel bewerte ich damals als Katastrophe. Das Hotel verfügt über fast 800 Zimmer und kann im Winter mit so vielen Gästen nicht umgehen. Sitzplätze beim Silvesterball reichen für weniger als 20 % der Gäste. Der Ballsaal hat Covid-Beschränkungen für bis zu 280 Personen. Dies sind nur maximal 140 Paare. Es gibt auch sehr wenige Plätze auf der Lobbyebene. Viele Menschen haben keine Chance, das Getränkeangebot zu nutzen, weil sie keine Sitzgelegenheiten haben. In diesem Hotel gibt es Glückspilze und Gäste zweiter Klasse. Der Guest Relations Mitarbeiter versteckt sich in der Ecke und unternimmt nichts dagegen. Aufgrund des Klimas und der Nähe zu schneebedeckten Bergen ist es nicht möglich, die Abende draußen zu verbringen. Es gibt viele Gäste und nur sehr wenige Plätze für sie in der Wintersaison.

Lage & Umgebung
4,0
Kurzer Transfer zum Flughafen. Schöner Strand und eine schöne Aussicht auf das Taurusgebirge. Aufgrund des kurzen Tages und der Temperatur habe ich an den Ausflügen nicht teilgenommen. Die Basare faszinieren mich nicht. Ich kaufe keine Fälschungen.

Zimmer
3,0
Doppelbett, Einzelbett, nur ein Stuhl. Es gab Bier im Kühlschrank, nur es gab kein Sofa oder zwei Stühle zum Trinken im Sitzen. Nicht jeder möchte die Zeit in einem 5-Sterne-Hotel auf dem Bett sitzend verbringen. Akzeptable Qualitätskosmetik. Außergewöhnliche Sauberkeit.

Service
4,0
Die Abteilung für Gästebetreuung befindet sich in einer versteckten Ecke des Hotels. Warum nicht an der Rezeption? Die Kellner und Reinigungskräfte machen einen tollen Job. Alle sind sehr nett, aber müde und überarbeitet. Am 30. Dezember, gegen 10 Uhr, wurde ich Zeuge einer unansehnlichen Szene zwischen zwei Kellnerinnen in der Lobbybar. Es war traurig! Diese Frauen taten mir sehr leid. Einige Kellner haben sehr starken Schweiß und sollten öfter duschen und sich umziehen. Es ist wahrscheinlich kein Problem. Dazu ein Deo.

Gastronomie
1,0
Dies ist eine sehr schwierige Einschätzung, aber sie kann nicht anders sein. Die a-la-carte-Restaurants sind im Winter geschlossen. Praktisch alle Gäste aus fast 800 Zimmern nutzen das Hauptrestaurant. Das Wetter am Abend macht es unmöglich, die Außenterrassen zu benutzen. Das Restaurant befindet sich in einem unbeschreiblichen Chaos. Die Auswahl an Speisen ist riesig, allerdings verteilen sich die Buffets über einen sehr großen Raum, teilweise im Freien. Von warm nach kalt zu wechseln macht keinen Spaß. Außerdem gibt es definitiv nicht genügend Sitzplätze für die Anzahl der Gäste. Ich bewerte die Silvesterzeit. Manchmal musste man lange nach einem Platz suchen und kalte Speisen essen. Ja, die Gerichte haben einen einzigartigen Geschmack, sie bestehen aus sehr guten Zutaten, die Auswahl ist groß. Das Problem ist, dass du sie kühl isst.
Einige Plätze im Restaurant befinden sich im Flur, in Zugluft. Die Atmosphäre dort, genau wie am Hauptbahnhof in Köln.
Es ist noch schlimmer, wenn Sie einen Drink nach dem Abendessen wünschen. Sie haben keine Chance, einen freien Platz zu finden. Was also, wenn die Auswahl groß ist, wenn man im Stehen trinken muss? Dies ist die Situation in einem Hotel, das als luxuriös gilt. Jeder zahlte gleich viel, für türkische Verhältnisse beachtlich. Das Hotel hat Plätze nur für die Glücklichen vorbereitet. Nun, es gibt eine große Auswahl, wenn sie nicht für alle verfügbar ist!

Sport & Unterhaltung
1,0
Eine absolute Katastrophe in der Wintersaison. Der Freizeitpark ist geschlossen. Kindergruppen organisieren lustige Fahrten in den Liften. Auf der 9. Etage und dann auf der B-Ebene. Auf der 9. Etage und dann auf der B-Ebene. Die einzige Unterhaltung, weil Riesenrad steht. Die Karussells stehen auch, daher bleiben die Aufzüge.
Durch die Gänge rennen und gegen die Zimmertüren treten, ergänzte das Angebot für die kleinen Jungs.

Jeden Tag um 19:30 Uhr war ein schriller Schrei im Restaurant zu hören. Es war die Art der Animateure, das Abendessen der Kinder zu unterbrechen. Kinderdisco, Kinderdisco, Kinderdisco. Und dann kein Veo Veo, So ein schöner Tag, Tschu Tschu Wa. Technomusik und das Geschrei der Animateure gaben vor, eine Disco für Kinder zu sein. Die deutschen Kinder waren empört..

Aufgrund der Wintersaison und der hohen Gästedichte war es nicht möglich, abends eine gute Band mit Livemusik zu hören. Das heißt, es gab theoretisch Stehplätze. Alle Sitzplätze sind belegt. War es möglich, auch die Räumlichkeiten der geschlossenen -la-carte-Restaurants zu öffnen? War es möglich, früher einen Nachtclub zu eröffnen? Ich glaube schon. Insgesamt hatten wir abends einen Corona-Hotspot auf der Lobby-Ebene! Das Personal trägt Masken. Masken tragende Gäste können an den Fingern abgezählt werden.

Hotel
1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Januar 2022
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Janusz
Alter:61-65
Bewertungen:23
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Gast.

Wir würden gerne mit ihnen über ihre Bewertung ein Telefongespräch führen.
Wir würden uns sehr freuen, wenn sie sich bei uns melden würden.

Mit freundlichen Grüßen
CRM of Delphin Hotels
crm@delphinhotel.com