100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Siegfried (61-65)
Verreist als Paarim November 2014für 2 Wochen

Nur für Taucher geeignet!

3,5/6
Nur für Taucher geeignet, die es „einfach“ lieben. Tauche selber, habe aber anscheinend etwas höhere Ansprüche. Viele Wiederholungsgäste, Gästestruktur Deutsche, Schweizer und Engländer. Kleine Anlage mit 34 Zimmern, fast alle Zimmer mit Meerblick, dieses Hotel hat 2 Sterne verdient, da im Essensbereich aus meiner Sicht, noch einige Defizite vorhanden sind. Internet (WLan) im Bereich der Strandbar unentgeltlich. Der Erholungswert ist groß, da hier nicht los ist und die Leute relativ schnell nach dem Abendessen verschwunden sind.

Lage & Umgebung4,0
Zwischen der Gassous Bay (Coral Garden) und dem Flughafen liegen ca. 60 Min Fahrzeit bei einem Direkttransfer. Das Hotel befindet sich an einem natürlichen Sandstrand, wobei das Saum Riff (am Anfang) links abgesperrt ist. Mit Straßenlärm ist zu rechnen, da in unmittelbarer Nähe des Hotels die Straße nach Safaga vorbei führt, besonders nachts, durch LKW-) Lärm (Rollgeräusche der Reifen).

Zimmer3,0
Zimmereinigung ok, könnte aber besser sein! Regelmäßiges Wechsel der Bettwäsche und Handtücher (täglich), leider gibt es für 2 Personen nur ein kleines Handtuch und 2 gr. Handtücher. Im Zimmer ist ein Safe vorhanden (unentgeltlich), ein Schrank und Schubläden zum Verstauen der Sachen und ein kl. Fernseher mit 2 deutschen Programmen (ZDF, ARD), der auch noch sehr schlechte Bildqualitäten aufwies, interessierte aber niemanden. Zwei Einzelstehende Betten, Klimaanlage (die man nachts nicht laufen lassen kann, da SEHR LAUT) und ein kl. Kühlschrank (gefüllt mit Getränke – gegen Bares) sind vorhanden. Die Möbel sind zweckmäßig, wenig Stauraum für 2 Personen, leider fehlt im Zimmer ein Stuhl, wo man mal was ablegen kann und das Bad hat eine Dusche mit Vorhang. Balkonmöbel bzw. Terrassenmöbel (2 Stühle, 1 kl. Tisch) sind vorhanden. Unbedingt Mückenspray mitnehmen, waren jeden Abend auf der Jagd!!!!!!!!!!!!
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service3,0
Dass Servicepersonal ist freundlich, englischsprachige Kenntnisse sind vom Vorteil, da die Mitarbeiter hier nicht Deutsch bzw. es schlecht sprechen. Kein richtiger freundlicher Empfang an der Rezeption und bei der Abreise noch weniger! Die Rezeption macht keinen einladenden Eindruck, wenn man ankommt, muffliger Empfang. Koffer werden bei der Anreise zum Zimmer gebracht, aber nicht bei der Abreise abgeholt!!!

Gastronomie3,0
Das Frühstück konnte man von 7.00-09.00 Uhr einnehmen, ich erwarte ja nicht viel, aber jeden Tag frühmorgens nur Toastbrot (in Plastikbrotkästen, wo jeder mit seiner Hand rein faste) und ägyptisches Fladenbrot, grüne Gurke, Tomaten, Schafskäse und paar Scheiben Käse, abgepackte Marmelade-Honig-Schmierkäse, abgepackter Joghurt, Pfannkuchen, harte Eier, Spiegelei oder Omelett und noch 2 warme Speisen, die ich aber nicht definieren konnte). Es gab Nest Café in Pulverform, schwarzen Tee und Saft zu trinken. Das alles war aus unserer Sicht, lieblos aufgebaut und immer mit Folie abgedeckt, die man selber immer wieder entfernen musste!!!!

Das Abendessen (geschmacklich in Ordnung) gab es zwischen 19-21.00 Uhr (am besten pünktlich sein, sonst war die Auswahl sehr eingeschränkt), Nudeln, Fisch, Beef oder Huhn, Reis oder Kartoffeln und Gemüse, 2 warme Suppen und ein überschaubares Nachspeisebuffet (was den Namen nicht verdient hat), als Beispiel 1 gr. Teller mit geschnittener Apfelsine, desgleichen Honigmelone oder Bananen und 1 Schüssel mit Pudding, ab und zu ein bisschen Gebäck, was sich auch ständig wiederholte. Das Servicepersonal ist jedenfalls freundlich und bringt die Getränke zügig an den Tisch. Einmal in der Woche wurde gegrillt, was auch kein Höhepunkt war. Die Essenauswahl wiederholte sich dann in der zweiten Woche.

Mittags kann man an der Strandbar essen, was ich nicht schön finde, dass viele Gäste gerne ihre Füße auf dem Tisch (auch wenn man am Nebentisch isst) legen, um lässig zu chillen, wo man mittags dann sein Essen hingestellt bekommt. Preise z.B. Cola, Fanta, Sprite 1,30 € 1,5 L Wasser 1,30 €, Bier 2,80 €, Cappuccino 1,80 €, Café 1,20 €, Pizza zw. 4,40 – 5,50 €, Hamburger mit Pommes 4,20 € usw.

Sport & Unterhaltung4,0
Das Beste in dieser Hotelanlage ist die Orcabasis (Super), empfehlenswert, wenn nur das Hotel so geführt werden würde. Von dort kann man Hausrifftauchgänge oder andere Tauchgänge durchführen und in die Unterwasserwelt blicken und Fische beobachten. Liegestühle und Schirme sind vorhanden und müssen nicht reserviert werden, sie stehen noch so da, wie man sie am Vortag verlassen hat.
Große Badetücher liegen am Anfang des Urlaubs auf dem Zimmer, Probleme bereitet es einem, wenn man diese gegen saubere tauschen will, hat nie geklappt, deshalb haben wir diese in der Dusche selber ausgewaschen!!!!
Keine Duschen am Strand vorhanden und keine Animation. Pool nicht vorhanden. Der Strand wurde nie gereinigt, der Dreck bleibt liegen, wie er eben angeschwemmt wurde. Ebenfalls kann man dort unentgeltlich Billard spielen

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Einreisevisum am Bankschalter im Flughafen bei der Ankunft kaufen, 25.-US Dollar (unbedingt Dollar mitbringen - die Bank wollte keine Euro), Veranstalter verlangen bis zu 32.-€. Für Trinkgeld hat es sich bewährt im Heimatland Euros in 1 Dollarnoten zu tauschen

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im November 2014
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Siegfried
Alter:61-65
Bewertungen:27
NaNHilfreich