Archiviert
Hannah Mariella (19-25)
Verreist als Freundeim Mai 2015für 1 Woche

Als Notfalllösung überlebten wir es

2,0/6
Durch ziemlich viele Unglücke wurde unsere erste Aufenthaltsmöglichkeit in Hurghada gekänzelt, sodass wir nachts um 2 Uhr notgedrungen mit Hilfe eines Ägypters in dieses Hotel geführt wurden und dort für 7 Tage buchten.

Die "Hotel-Lobby" ist ein trauriger Anblick in unseren Augen gewesen, die Rezeption ziemlich verkommen und unordentlich, sagen wir es mal so: Die Lobby wirkte nicht einladend.
Weiter ging es mit dem Personal, es gab zahlreiche Schichten dort, aber nur 2 sehr nette und fürsorgliche Angestellte, die uns blonden Europäerinnen OHNE! Anmachen und Kommentare (was wirklich ein Wunder in Hurghada ist) bei folgenden Ereignissen halfen.
Der Aufzug, wir fanden eher, dass es einem Pater Noster gleich kam, da es keine Tür gab, die sich schloss bei der Fahrt, sodass man die Wand an sich vorbei fahren sehen konnte, war noch akzeptabel. Es ist nun einmal ein Entwicklungsland und naja, wir versuchten es uns alles so gut wie möglich zu reden.
Auf dem Zimmer angekommen war das Türschloss kein wirkliches Türschloss, man konnte es zwar aufschließen, aber der Abschließ-Mechanismus reduzierte sich lediglich auf das Eindrücken eines Knopfes. Wir fragen uns immer noch, ob dieses Türschloss nicht auch einfach hätte weggelassen werden können, hätte den selben Effekt.
Die Austattung des Zimmers: 12qm ungefähr, 2 Einzelbetten, Klimaanlage (SEHR POSITIV), Kühlschrank, Schminktisch, Kleiderschrank, 1 Stuhl, Nachtschränkchen mit "Badezimmer". Das Zimmer war dreckig und es wurde 2 mal "geputzt während des Aufenthaltes. Die Betten waren völlig durchgelegen, jedes einzelne Bettlaken war befleckt. Das "Badezimmer" war wirklich das schlimmste an dem Zimmer, an nicht vorhandener Hygiene kaum zu übertrumpfen (Schimmel, Rückstände, nicht identifizierbare Reste und Flecken überall, kein vorhandener Vorhang - das komplette Badezimmer war unter Wasser nach einer Dusche, die Dusch-Armatur lief nur noch auf Hahn und Duschkopf gleichzeitig und mehr schlecht als recht, und und und).
Die Geräuschkulisse war die nächste Zumutung, es war wirklich nicht auszuhalten. Da das Hotel in der Seitenstraße einer sehr befahrenen Straße liegt und die Ägypter bei jeder sich bietenden Möglichkeit hupen, hatten wir die ganze Woche keinen erholsamen Schlaf, denn die Fenster waren genauso überflüssig wie der Türknopf: Es machte keinen Unterschied ob sie offen oder zu waren. Weder Luft noch Geräusche wurden nur ansatzweise gedimmt.
Das angebotene Frühstück belief sich auf Tomaten, Gurken, Käse, schwarzen Tee, Tütenkaffee, Fladen und Bohnen. Der dafür vorhandene Aufenthaltsraum war dunkel, voller Rauch und hatte seine letzte Reinigung im 19ten Jahrhundert, unserer Meinung nach.

Folgende Unglücke sind uns widerfahren:
Zwei mal war kompletter Stromausfall in unserem Zimmer (Wir hatten in diesem Moment nichts angeschlossen, also es lag nicht an uns).
Die Hängelampe im Schlafzimmer brach am letzten Abend von der Decke herunter.
Die Klimaanlage funktionierte auf einmal nicht mehr, wurde aber repariert.
Und eine weitere Lampe platze als wir sich anmachten.

Positiv zu vermerken waren die schnelle Hilfe der oben genannten Angestellten bei den Missglücken, die gewissenhafte Hilfe herauszufinden, ob wir am neuen oder alten Flughafen in Hurghada abfliegen und die Klimaanlage.

Als Fazit würden wir kurz gefasst sagen:
Als Notlösung und als Aufenthaltsraum bei Nacht konnten wir damit leben, aber die 2 Sterne sind in unseren Augen wirklich kaum vertretbar. Wir haben noch nie in so einem "Hotel" gehaust, wobei es uns eher an frühere Jugendherbergen erinnerte.
Wir sind froh wieder Zuhause zu schlafen!

Lage & Umgebung4,0
Ungefähr 800 Meter zum Strand, 10 Minuten zu Fuß.

"Shopping" auf der nahegelegten Hauptstraße, sowie Restaurants etc..

Taxis findet man 10 m an der Hauptstraße überall.

Zimmer1,0
Das Zimmer sowie das Badezimmer oben aufgeführt.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Straße

Service3,0
Personal bis auf zwei Ausnahmen belästigend und ungepflegt, gebrochenes Englisch im Durchschnitt. Alles weitere oben genannt.

Gastronomie1,0
Die "Gastronomie" habe ich oben beschrieben.

Hotel1,0

Tipps & Empfehlung
Es gibt kein WLAN, keine Internetseite des Hotels. Das Preis/Leistungsverhältnis ist eher schlecht, auch wenn es günstig ist.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Mai 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Hannah Mariella
Alter:19-25
Bewertungen:2
NaNHilfreich