Monika (61-65)
Verreist als Paarim September 2016für 3-5 Tage

kleines, feines Stadtotel in lauter Umgebung

5,0/6
Sauberes, kleines Hotel am Rande der Fußgängerzone. Ansprechendes Äußeres und freundliches Personal.

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel liegt am Rand der mit Kopfsteinpflaster ausgelegten Fußgängerzone, fußläufig sind Gaststätten und Geschäfte gut zu erlaufen. Allerdings das Pflaster - das war Nachts eine Zumutung. Bei offenen Fenster konnte man einfach nicht schlafen, da diese Fußgängerzone Nachts Autofahrern als Rennstrecke dient, was wirklichen Krach verursacht. Wir hatten ein Zimmer im Dachgeschoß und zu unserer Reisezeit war es heiß!
Zur Therme ist es zum Laufen zu weit

Zimmer4,0
wir hatten die Juniorsuite. Sie ist bestimmt vor nicht all zu langer Zeit renoviert worden. Warum man da noch hochflorigen Teppichboden verwendet? Das Bad war groß mit vielen Ablageflächen, ganz ungewöhnlich für ein Hotel. Anstatt des Bidets hätte ich mir persönlich eine Dusche gewünscht, denn
in die Badewanne zu steigen finde ich nicht so toll, zumal sie etwas rutschig war. Leider ließ die Ver-
dunklung des Zimmers zu wünschen übrig. Die Vorhänge konnten nicht bis an die Wand gezogen werden und waren in keiner Weise richtig dunkel. Auch fehlte ein kleiner Kühlschrank.

Service6,0
Ein freundlicher, unkomplizierter Empfang, aufmerksamer Service beim Frühstück.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im September 2016
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Monika
Alter:61-65
Bewertungen:34