Christine (66-70)
Alleinreisendim Juni 2018für 1 Woche

HolidayCheck Gold Award – von Herzen verdient

6,0/6
2018 haben Anastasia & Babis für beide Hotels (sowohl Apollon als auch Xenonas Apollon) diese auf Grund von Hotelbewertungen höchste Auszeichnung bekommen – zuerkannt nach fünf aufeinanderfolgenden Jahren HolidayCheck Award.
Die von Herzen kommende Freundlichkeit des Gastgebers Babis und seiner Familie läßt Gäste tatsächlich zu Freunden werden - wer einmal kommt, kehrt immer wieder (dass ich dieses Jahr schon nach 4 Monaten wiederkomme, spricht für sich).
Die liebevolle Dekoration trägt zum ansprechenden Ambiente bei - im ganzen Haus sind originelle Objekte (meist aufgemöbelte alte Gebrauchsgegenstände) zu finden, besonders viele davon auf der wunderschön gestalteten Dachterrasse mit Blick auf den Berg Athos.
Auch die einzigartigen Ausflüge - exclusiv für Hotelgäste – machen die beide Apollon Hotels zu was Besonderem. Ich habe mich vor 2 Jahren im Xenonas Apollon auch sehr wohl gefühlt, bleibe nun jedoch beim Apollon - als Alleinreisende kommt mir der kürzere Weg ins Ortszentrum entgegen, vor allem die dortige Auswahl an ursprünglichen Tavernen.

Lage & Umgebung6,0
Mittendrin und doch ruhig, nicht mal 100 m bis zum mehr als 2 km langen, feinsandigen Strand ... kristallklares Wasser – Berg Athos als magische Kulisse. Verschiedene Lokale und diverse Shops sind fußläufig zu erreichen. In der Nähe vom Marktplatz (knapp 900 m vom Apollon entfernt) sind Tavernen mit authentischer griechischer Küche zu finden. Ein Spaziergang durch die Seitengässchen lohnt sich - entzückende alte Häuser umgeben von Blumenpracht. Rund um den Marktplatz ist es ab Einbruch der Dunkelheit bis Mitternacht sehr belebt, Shops halten teilweise bis Mitternacht offen. Der Busbahnhof befindet sich praktisch hinter dem Marktplatz (allerdings verkehren nur 3x täglich Busse), theoretisch könnte man nach Thessaloniki fahren – Endstation Busbahnhof Ktel Chalkidikis (6 km vom Flughafen entfernt).
Fast alle Gäste nutzen den bequemen Hoteltransfer.

Zimmer6,0
Geräumige, geschmackvoll renovierte Studios - moderne, brandneue Sanitäreinheiten samt stylischer Dusche. Die Zimmer sind durchdacht und ohne Firlefanz ausgestattet, die von Chefin Anastasia selbst gemalten Bilder fand ich sehr schön. Angenehm sind die zum möblierten Balkon führenden 3-fach Türen (Glas, Insektengitter, Lamellen).
Einfach bequem - Frühstück im „Nightdress“ am eigenen Balkon. Ein ausreichend bestücktes Tablett mit gutem Basisfrühstück wird zum Zimmer gebracht, auf die zusätzliche tägliche Frühstücks-Überraschung habe ich mich immer gefreut. Der Kaffee hat geschmeckt und der Orangensaft war echt.

Service6,0
Mein Eindruck - rundum perfekt organisiert. Hoteleigener Airporttransfer - sehr empfehlenswert.
Zimmerreinigung jeden 3. Tag, dafür umso gründlicher. Die aufmerksamen und freundlichen Zimmermädchen Maria und Dimitra machen einen guten Job, das ganze Haus strahlt vor Sauberkeit.
Berührt hat mich der liebevolle Umgang von Babis und Alexandros mit den beiden (zu meiner Zeit anwesenden) Kleinkindern – die Knirpse waren nach dem Frühstück oft an der Rezeption zu finden.

Sport & Unterhaltung6,0
Die von Allrounder Babis himself durchgeführten Ausflüge sind einmalige Erlebnisse – mit Leidenschaft versucht er den Gästen sein Griechenland näher zu bringen, abgesehen von all den schönen Orten erfährt man viel über Mentalität, Traditionen und Alltag seiner Landsleute. Die Touren sind abwechslungsreich und für jedes Alter geeignet (zu meiner Zeit vom etwa 3-jährigen Kind bis zum Pensionisten jenseits von 70).
Total begeistert hat mich die Halbinsel Rundfahrt – um zum Ziegenessen zu kommen, durften wir das letzte Wegstück sogar auf der Ladefläche eines Pickup Platz nehmen.
Ein Traum ist die Lagunenfahrt - es würde den Rahmen sprengen, alle Angebote anzuführen.
Fixpunkt ist der griechische Abend samt köstlichem Abendessen auf der Dachterrasse. Es gibt immer wieder was Neues – wie z.B. heuer den Moussaka Abend im Xenonas – Rika hat extra für mich eine schmackhafte vegetarische Variante zubereitet.
Durch die abwechslungsreichen Ausflüge mit Babis ergeben sich laufend Berührungspunkte zwischen den Gästen - man lernt sich schnell kennen und das gemütliche Beisammensein im stimmungsvoll beleuchteten Vorgarten endet oft erst kurz vor Mitternacht, das habe ich (als mehrmals im Jahr Urlaubende) noch nirgendwo sonst erlebt.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Christine
Alter:66-70
Bewertungen:103
NaNHilfreich