Nina (36-40)
Verreist als Familieim Januar 2017für 1-3 Tage

Hilton ist einfach Masse statt Klasse

3,0/6
Das Hotel liegt ganz okay. Gibt bessere Ausgangspunkte wie z.B. das Castle Inn . Große Lobby. Vieeeele Zimmer. Überteuerter Starbucks inhouse. Abgewohntes Bad. Betten okay.

Lage & Umgebung4,0
In gut 15-20 Min ist man zu Fuß am Eingang der Disneyparks oder Downtown Disney. In die Stadt von Anaheim fährt man ca. 10 min. In unmittelbarer Umgebung ist nur ein teures Steakhaus und wie immer Fastfood Läden

Zimmer4,0
Hunderte Zimmer. Endlose Wege. Mit viel Gepäck und Kleinkind eine Odyssee. Betten gut und bequem. Wasser auf dem Zimmer überteuert, ähnlich wie auch alles Andere im Hotel (parken kostet z.B. 16$).

Service2,0
Niemand! half mir beim Gepäck oder sonstwie, obwohl ich meine 3Jährige im Buggy schob, 2 große Koffer und 2 Kleine umherschleifen musste und andere Gäste schon einen Bogen um mich machten. Aber dem nicht genug. Die Rezeptionistin war unfassbar unfreundlich und ungeduldig, da ich meinen Pass in meiner Tasche nicht fand. Danach wollte ich eine Auskunft bezüglich des Disney Schalters und auch die bekam ich patzig entgegengezimmert. Die Check-out Schlange war so lang, dass ich beim Service Center fragte, ob das ihr Ernst sei. Woraufhin ich einen Fingerzeig in Richtung Briefkasten bekam. Da solle ich den Zettel ausfüllen und einwerfen. Dann bekäme ich die Rechnung per Mail (ist bis heute nicht eingetroffen)

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1-3 Tage im Januar 2017
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Nina
Alter:36-40
Bewertungen:64
NaNHilfreich