Archiviert
Antje (19-25)
Verreist als Paarim August 2015für 1 Woche

Schönes Hotel für einen erholsamen Badeurlaub!

5,2/6
Althea-Village ist eine tolle Hotel-Anlage, die trotz ihrer Größe sehr gemütlich und mit viel Liebe zum Detail angelegt ist. Insgesamt haben wir uns sehr wohl gefühlt und konnte uns prima erholen!

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt kurz vor Chania in Kato Daratso. Die Umgebung ist nicht besonders schön, aber bis zu verschiedenen kleineren Stränden läuft man etwa 10-15 Minuten. Die Strände sind Sandstrände und sehr schön, auch die Liegen-Schirme dort sind mit 6-7€ erschwinglich. Auf dem Weg zum Strand kommt man an mehreren Mini-Märkten vorbei. Mit dem Bus ist man recht schnell in Chania, was auf jeden Fall einen Ausflug wert ist, da es dort gerade abends in der Altstadt wunderschön ist und man herrlich durch die kleinen, landestypischen Gässchen bummeln kann und an der Promenade spazieren gehen kann.

Zimmer6,0
Unser Zimmer (110) war wunderschön und schien noch recht neu/renoviert zu sein. Alles war sehr modern eingerichtet und das Bad mit seiner ebenerdigen Dusche auch super. Auch ein Föhn war vorhanden. Gut ist, dass im Schrank ein Kühlschrank ist, dank dem wir immer kalte Getränke hatten ;) Wir hatten einen schönen Balkon mit zwei Stühlen, einem Tisch sowie einem Wäscheständer.
Schade fanden wir, dass wir lediglich 4 deutsche Programme (ZDF, was allerdings häufig nicht funktionierte, Arte, Kika und Sport 1) hatten. Für ein solches Hotel hätten wir da etwas mehr erwartet, beispielsweise noch einen privaten Sender wie RTL, Sat 1 oder Pro7. Insgesamt waren wir mit dem Zimmer aber sehr zufrieden! Das WLAN funktionierte auch die meiste Zeit recht gut.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service5,0
Das Personal und auch die Animateure waren alle sehr sehr freundlich und hilfsbereit. Gerade wenn es um das Abräumen von Geschirr ging, waren alle sehr "auf Zack". Die Zimmer wurden täglich gereinigt -bei uns leider immer mit etwas zu viel Wasser, sodass der ganze Boden auch nach längerer Zeit noch viel zu nass und rutschig war. Da wir nachts immer die Klimaanlage laufen ließen, holten wir uns die dickeren Decken aus den Schränken. Was uns etwas störte war, dass die Reinigungskraft diese jeden Morgen wieder zurück in das oberste Fach des Schrankes legte und wir sie so jedes mal wieder rausholen und durch das dünne Laken austauschen mussten. Außerdem mussten wir immer feststellen, dass die Türe nach dem Reinigen zwar zugezogen aber nicht abgeschlossen wurde!
Gut gefallen hat uns das Angebot des "Early Breakfasts". Als wir den Ausflug in die Samaria-Schlucht machten, konnten wir bereits um 5.30 frühstücken und unsere zuvor bestellten Lunch-Pakete gleich mitnehmen.

Gastronomie4,0
Das Restaurant im Althea-Village ist sehr schön. Es gibt einen überdachten Bereich und eine Terasse, auf der wir meistens saßen. Es war immer genügend Platz und man musste nie auf einen freien Tisch warten. Sehr praktisch waren die einzelnen "Zapfstellen" für Getränke. Auch gut ist, dass man seine Wasserflaschen den ganzen Tag über mit eis gekühltem Wasser auffüllen kann. Das Essen an sich hat uns auch zugesagt. Das Frühstück bot eine große Auswahl an Brot, Toast, Eiern in verschiedenen Formen, Wurst, Käse, Würstchen, Bohnen, Kuchen, Obst, Joghurt und und und. Hier war wirklich für jeden etwas dabei. Auch beim Mittagessen gab es viel Auswahl an Salaten, warmen Speisen und Obst. Ebenso beim Abendessen. Da es unser erster All-Inclusive Urlaub in Griechenland war, fehlten uns beim Abendessen allerdings teilweise die wirklich griechischen Spezialitäten und auch das typische "Tavernen-Flair", weshalb wir uns an einem Abend einen Besuch in einer typisch griechischen Taverne in der Altstadt von Chania gönnten. Insgesamt ist das Abendbuffet eher auf die "breite Masse" ausgelegt, so gibt es zum Beispiel immer auch Hotdogs oder Hamburger sowie Pizza und Nudeln.
Die Poolbar haben wir nur einmal zum Cocktail-Trinken genutzt. Schade fanden wir dabei, dass das Zubereiten der Cocktails eher ein "Zusammenschütten" von "Zuckerwasser mit verschiedenen Geschmacksrichtungen" war und keine wirklichen Säfte verwendet wurden, was ich bei einem solchen Hotel erwartet hätte.

Sport & Unterhaltung5,0
Das Animationsprogramm war sehr angemessen. Es gab jeden Morgen eine halbe Stunde Wassergymnastik, welche immer viel Spaß gemacht hat. Außerdem wurden im Anschluss daran im Kinderbecken Spiele für Kinder angeboten. Wir fanden es gut, dass es ansonsten tagsüber recht ruhig war und auch nicht jeden Abend großes "Remmi-Demmi" war, sodass man wirklich seine Ruhe hatte. An den Pools gab es immer ausreichend Liegen und Schirme. Allerdings sollte mehr darauf geachtet werden, dass nicht schon morgens vor dem Frühstück viele Leute ihre Liegen mit Handtüchern blockieren (dieses Phänomen wird ja immer gerne uns Deutschen nachgesagt, wir mussten allerdings feststellen, dass wir eine der Wenigen waren, die dies nicht gemacht haben ;)). Die Wasserqualität gerade des oberen Pools ließ manchmal etwas zu wünschen übrig, das Wasser war an einzelnen Tagen sehr trüb, weshalb wir dann den unteren Pool bevorzugten. Aber natürlich ist es bei dem heißen Wetter tagsüber und den recht warmen Nächten sowie der Menge an mit Sonnencreme eingecremten Menschen schwierig, immer für glasklares Wasser zu sorgen.
Praktisch ist auch, dass es beiden Pools Toiletten gibt, die im großen und ganzen von der Sauberkeit her akzeptabel waren.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Althea-Village ist wirklich ein schönes Hotel, was wir für eine Kreta-Reise auf jeden Fall weiterempfehlen können. Einen Tipp für alle, die über einen Reiseveranstalter gebucht haben: Vergleicht die Preise für die angebotenen Ausflüge lieber nochmal mit denen in den Touristen-Büros in Chania. Wir haben dort den Ausflug in die Samaria-Schlucht für 35€ gebuch t und hätten bei der Buchung im Hotel 65€ gezahlt! Ähnliches haben wir für den Ausflug nach Elafonissi festgestellt.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Antje
Alter:19-25
Bewertungen:2
NaNHilfreich