phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Andrea (46-50)
Alleinreisendim Oktober 2011für 1-3 Tage

Das Grauen hat die Nr.15!

2,2/6
Von außen unauffällig; sieht modernisiert aus. mit navi leicht zu finden, allerdings keinerlei parkplätze! (achtung: anarchische innenstadtzustände!)
unauffällig und zu messezeitemn bestimmt trotzdem frequentiert!!
auf der etage haben laut plan 2 von 5 zimmern das bad übern flur, das einzelzimmer wird zu bestimmten zeiten garantiert für 2 berechnet (1,20 bett)
ekelig: im bad schließen die armaturen nicht mit der fliese ab sondern mit schimmeligem bauschaum! fön nicht da, schminklicht verschmurgelt u nicht vorhanden..dementsprechend große skepsis dem teppich gegenüber!

Lage & Umgebung4,0
Ist, bis auf die parkplätze soweit ok; kommt natürlich auf die umstände an! der arabische pizza-u falaffelbäcker gegenüber ist nett, nahrhaft u hat bis 23:00 auf!

Zimmer1,0
Hab ich, außer vor 20 jahren in paris, faubourg st denis (stundenhotel) so noch nicht erlebt: nr15 hat eine fenstertür zum notfallschacht (muß man bei knapp 8qm öffnen, geht aber nicht, weil bett mit 1,20 zu breit ist!!) ausstattung jugendherberge, die mal mit den füssen im wasser stand, entweder koffer abstellen oder schrank öffnen, beides geht nicht!!! bettlicht: nada: kein platz! auf schreibtisch blaue billiglampe, nicht zum lesen geeignet, fernseher alter 15" grundig mit nicht funktionierender FB; permanentes licht vom flur, um kurz nach 3h wecken durch bäckerei im souterrain ab 6h permanentes türenklappern von zimmern mit bad auf flur.
Zimmertyp:Einzelzimmer
Zimmerkategorie:Bestprice

Service3,0
Der ältere herr, der im rentenalter den notconcierge macht, gibt sich erstaunt scheint aber die zustände zu kennen!! (wohnt in der nachbarschaft) kennt die worte storage-room (ersatzteillager) u housekeeping aber das wars auch schon! ist gehalten, sofort zu kassieren..macht sinn, sonst wär ich sofort in ein etap-hotel gewandert! 46€ ist ein heftiges geld für eine butze über der abluft (back-aromen ab 3:26h!!!) kaffee gibts morgens auf nachfrage lauwarm(kalt+röstaromen)

Gastronomie2,0
Am ersten morgen: dürftig!!! kaffee wohl von tim mälzer: röstaromen in lauwarmen zustand, rührei: wenig, verkokelt und kalt.. konsequente fortsetzuung zur nacht in zimmer 15! nebenbei: frühstücksbuffet wird allgemein angeboten für 7,50!!!

Sport & Unterhaltung1,0
Gibts hier nicht!!! kein pool, kein sport, nur dreck auf der treppe!!!

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Erst mal zimmer anschauen! dann zahlen!!! evtl ein paar km weiter außerhalb einchecken.. (es sei denn man will ambiente des kiez)
frühstück unbedingt vor 9h, denn dann gibts wohl noch was

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Oktober 2011
Reisegrund:Arbeit
Infos zum Bewerter
Vorname:Andrea
Alter:46-50
Bewertungen:3
NaNHilfreich