phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Daniela (26-30)
Verreist als Paarim April 2009für 1 Woche

Super zentrales Hotel

5,3/6
Das Hotel sieht von aussen schon sehr schön aus. Auf dem Weg zum Zimmer kommt man nicht drumrum und sieht schon dass das nicht immer ein Hotel war, sondern in den 30er Jahren ,etwa, die Redaktion des "Life" Magazines. Überall sind gerahmte Bilder die alle als Cover des Magazins dienten, es hat Spaß gemacht die zu lesen. Die Gänge an für sich sind nicht sehr einladend, etwas eng und man fühlt sich nicht wie auf einem Hotelgang, dies aber nur am Rande, das hat uns aber überhaupt nicht gestört, was juckt uns schon der Gang. Die erwähnten "Bilder" machen es wieder charmant und man verweilt sogar um sich diese anzuschauen.

Lage & Umgebung6,0
Es liegt einfach nur super. Aus dem Hotel raus nach links ein paar Meter gehen und schon steht man an der Straße und kann entscheiden ob Richtung Flat Iron Building das schon zur linken aufwartet oder zu Macy´s, das gleich rechts ist. Was will man da noch erklären, es liegt wirklich unheimlich zentral. Wir kamen mit einem befreundeten Pärchen und haben uns ein Taxi geteilt, dieses kostet inkl. aller Kosten wie Brückenmaut 50 Dollar vom JFK. Die Fahrt war dauerte etwa eine halbe Stunde, man vergisst aber die Zeit, wenn man plötzlich die Skyline von NY vor sich hat und staunt nur noch.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind sehr klein, eine kleine Nische mit Safe, Telefonbuch, Bügeleisen und ne art Garderobe gibt es. Dann steht das Doppelbett und noch ein Schreibtisch drin, das wars dann, mehr hat auch nicht Platz, aber mehr brauchts auch nicht. Das Bett war gemütlich und groß. Die Klimaanlage, die wir brauchten, war rel. laut, wir sind nur jeden Abend völlig K. O. und geschafft ins Bett gefallen, es war uns total egal, wie laut die war. Das Bad war schön und sauber, mit Föhn, Badewanne. Fenster konnte man nicht wirklich öffnen, sonst hätte man ne Wand vor sich gehabt. Ein großer Flatscreen hängt im Zimmer. Und was echt klasse war, der Boden war aus Holz - Deswegen ganz fetten Pluspunkt, es gibt nix schlimmeres als Teppich im Hotelzimmer.

Service5,5
Die Rezeption, egal wer Schicht hatte, war stets sehr nett und hilfsbereit. An unserem Abreisetag hat es "geschüttet wie aus Kübeln". Wir mussten zum Newark Airport und an der Rezeption hat man uns gesagt, das kostet etwa 75 Dollar - nicht wundern, wir taten es erst - eigentlich ist Newark näher als JFK, nur Aufgrund des Verkehrs zieht sich das unglaublich in die Länge. Wir waren knapp über 1 ganze Stunde unterwegs vom Hotel zum Flughafen. Ein Page hat mitbekommen, dass wir in der Lobby warteten und hat uns angeboten ein Taxi zu rufen, als wir ihm sagten, dass uns 75 Dollar zu viel sind, meinte er, er besorgt uns eins für 45 Dollar, weil wir Hotelgäste sind und blablabla (das war ein sehr sehr netter Inder - dies nur am Rande) wir gingen drauf ein und es kam kein Taxi sondern ein privates Fahrzeug, egal, uns wars Recht, wir mussten nicht zum Bahnhof und mit dem Zug bummeln und günstiger als 75 Dollar wars auch. Hier muss man noch zweimal die Brückenmaut etwa á 5 Dollar rechnen und ein bisschen Trinkgeld haben wir auch locker gemacht für die Vermittlung von unserem Pagen.

Gastronomie5,5
Das Hotel hat keine Gastronomie, nur in der Lobby einen Kaffeeautomaten, der sehr gut ist. Man kann sich die Stärke des Kaffees selbst auswählen, kann sich heisse Schokolade oder Tee machen, echt super, hat uns sehr gefallen und der Kaffee ist wirklich gut. NY bietet auch genügend um unterwegs zu Frühstücken, da ist das Frühstück im Hotel fast Zeitverschwendung - meinen wir zumindest. Es stehen in der Lobby auch Tische und Stühle, hier kann man sich Frühstück holen und essen.

Sport & Unterhaltung5,0
In der Lobby steht ein großer Flyer-Ständer mit allen möglichen Prospekten zu NY, von Theater- und Musicalaufführungen über Helicopter Flüge, Shoppingmöglichkeiten, Museen und so weiter, da findet jeder was und man kann sich inspirieren lassen.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Beim Helicopter-Flug (ein absolutes MUSS) nicht veräppeln lassen, der wollte von uns 180 Dollar pro Person, als wir ihm sagten im Internet stand aber 150 Dollar, da hat er sofort eingelenkt und meinte er gibt uns einen Spezial-Preis (Ja klar!!) Der Flug war super, absolut zu empfehlen. 15 Minuten = 150 Dollar. Einfach mal die Park oder Fifth Avenue entlangschländern, wer weiss, wer einem da alles begegnet, wir haben Jennifer Aniston beim Fildreh in der Park Av. gesehen. Ins Plaza (am Central Park) darf man als Tourist rein und sogar fotographieren, wir hätten uns nicht getraut, wenn wirs nicht erzählt bekommen hätten. Wenn man bei Macy´s shoppen will, einfach zum Visitor´s Center in der ersten Etage gehen und sich eine Rabatt-Karte mit 11% ausstellen lassen, hierzu ist nur ein Ausweis nötig. Ein Highlight ist auch der M&M Store am Times Square.

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im April 2009
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Daniela
Alter:26-30
Bewertungen:28
NaNHilfreich