phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Thomas (56-60)
Verreist als Paarim Juni 2017für 3-5 Tage

Hotel Cala de Rossa, Lage ist nicht alles

5,0/6
Das Hotel liegt in der umzäunten Feriensiedlung Cala de Rossa ca. 10km von Porto Vecchio entfernt. Es besitzt einen wunderschönen Strandabschnitt und einen sehr gepflegten Garten. Die Anlage ist zwar etwas älter, aber sehr gepflegt. Das Herausragende ist sicherlich die Lage, aber nur Lage alleine reicht eben nicht, daher nur fünf von sechs Sternen.

Lage & Umgebung6,0
Wie gesagt, das Hotel liegt direkt am hoteleigenen Sandstrand in der Feriensiedlung Cala Rossa, in die man durch ein bewachtes Tor gelangt. Außer dem Hotel liegen auf dieser Halbinsel noch viele Ferienhäuser und während unseres Aufenthaltes im Juni war es noch sehr ruhig, mit Ausnahme der vielen Handwerker, die die Häuser für die Urlaubssaison vorbereiteten. Aber ich denke auch in der Hauptsaison bleibt es ruhig, da keine größere Straße in der Nähe vorbeiführt. Nach Porto Veccio sind es ca. 10 km, in der Nähe gibt es auch weitere schöne Strände und einige Restaurants, wenn einem am eigenen Strand langweilig wird. Das Haupthaus hat maximal zwei Stockwerke und versteckt sich hinter den großen Pinien, die auf dem Gelände stehen. Das Hotel schmiegt sich fast unsichtbar in die Landschaft. Hinter dem Parkplatz ist ein großer hoteleigener Gemüse- und Kräutergarten, aus dem auch vieles stammt, was man später auf seinem Teller findet.

Zimmer6,0
Wir hatten eine Suite mit Gartenblick. Ich hätte gerne eine mit Meerblick bekommen, die waren aber angeblich schon Monate vorher reserviert. Das war aber kein größeres Problem, denn wir hatten eine schöne große uneinsehbare Terasse im 1. Stock und das Meer sahen wir ohnehin den ganzen Tag. Die Suite hatte zwei Bäder, zwei Toiletten, einen großen Wohn und Schlafraum und ein kleines ein-Bett Zimmer für ein Kind. Alles war top gepflegt und äußerst reinlich. Das Zimmer wurde zweimal täglich gereinigt und abends wurde auch das Bett aufgedeckt. Das Bett war riesig und super bequem. Wir haben wunderbar geschlafen.

Service4,0
Der Service war freundlich und bemüht. Allerdings merkte man, dass es viele Saisonkräfte und junge unerfahrene Mitarbeiter waren, die ungenügend geschult sind. Das wird sicher im Lauf der Saison besser, dürfte aber in einem Haus dieser (Preis)Klasse nicht sein. Die beiden Hotelmanagerinnen hielten sich in der Regel im Büro versteckt und ließen ihre jungen Kräfte machen. Nur wenn die nicht mehr weiterwußten und hilfesuchend einen Blick nach hinten warfen, bequemten sie sich nach vorne. Die meisten waren sehr freundlich, nur im Restaurant gab es den einen oder anderen, dem man gerne mal Beine gemacht hätte. Die Crew der Strandbar, war jedoch auf der Höhe der Zeit, umtriebig und immer ansprechbar. Eine Beschwerde von uns, weil etwas im Zimmer nicht funktionierte, wurde sofort und zur Zufriedenheit erledigt.

Gastronomie4,0
Das Frühstück war gut, aber nicht ausgezeichnet. Die Auswahl war groß, aber ich habe doch das eine oder andere (nur ein Saft, größere Brotauswahl, Frischkäse, mehr Marmeladen, größere Auswahl an Eierspeisen) vermißt und es wurde auch nicht variiert. Außerdem standen die Tische auf der Terrasse so eng, dass man sich schon durchschlängeln musste. Dazu noch der tranige Service, das geht besser. Abends haben wir dort nicht gegessen, denn die Preise waren uns im Vergleich zu anderen Lokalen in der Umgebung zu teuer. Das Lokal war jedoch gut besucht, so schlecht kann es nicht sein. Am Strand war der Service prompt und freundlich. Die Strandbar ist schön, man sitzt wunderbar über dem Meer und genießt den Blick. Gehen Sie abends in eine der beiden fußläufig zu erreichenden Strandbars (Ranch O oder Level 37,2) essen, dann sitzen sie direkt am Meer und zahlen trotzdem die Hälfte dessen, was im Cala de Rossa aufgerufen würde (wenn auch immer noch genug, denn billig sind die auch nicht).

Sport & Unterhaltung5,0
Der Strand ist klasse. Der Sand fein und sauber. Es gibt viele Liegen und Schirme und wer nicht im Sand liegen möchte, sucht sich eine Liege auf der Holzterrasse. Warum im Meer durch ein Netz ein Badebereich abgegrenzt wird, verstehe ich zwar nicht, aber man kann wunderbar darüber hinweg und nebendran vorbei schwimmen. Jeden Tag fährt vormittags ein Boot für 90 Minuten an der Küste entlang, ein lohnenswerter Ausflug, obendrein inklusive. Außerdem gibt es noch ein Tretboot, SUP Board, Surfboards und Kanus. Es gibt allerdings keinen Außenpool! Sondern nur einen Innenpool, den wir aber nicht genutzt haben, das Meer war viel zu schön. Auch gibt es eine große SPA Abteilung für die Renovierungsarbeiten an Körper und Seele. Abends in der Bar spielten ab und zu hervorragende Musiker korsische Lieder. Am Parkplatz gibt es auch noch einen Bouleplatz und wer möchte, kann auch in dem hoteleigenen Gemüsegarten aktiv werden.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Juni 2017
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Thomas
Alter:56-60
Bewertungen:142
NaNHilfreich