Vorherige Bewertung "Eigentlich sehr schön aber das Frühstück..."

Andrea & Roland Alter 26-30
5.8 / 6
Weiterempfehlung
Juli 2010
archiviertArchivierte BewertungenArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt und das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Romantik pur”

Das Forsthaus Wartenfels liegt direkt neben dem gleichnamigen Ansitz. Es verfügt über vier Zimmer und ein Bettenlager. Das Hotel liegt direkt am Berg Schober und unweit des Fuschlsees, Mondsees und des Attersees. Die Zimmer liegen im Obergeschoss. Im Erdgeschoss befindet sich die "Kuchl" und die "Stube", also die Gastronomie. Wir hatten ein Paket mit Übernachtung, Frühstück und als Abendessen ein Fondue.
Das gesamte Haus ist sehr sauber und trotz der wunderschönen Holzbauweise sehr gut renoviert. Besser hätte man es nicht machen können.
Bei den Gästen trifft man vorwiegend Paare die hier ein paar romantische Tage erleben wollen. Allerdings sind auch während des Tages viele einheimische Wanderer im Biergarten des Forsthauses zugegen.


  • Preis-/Leistungsverhältnis: Angemessen

  • Hotel allgemein
    6 / 6
  • Lage & Umgebung
    5 / 6

    Das Forsthaus liegt vollkommen alleine am Fuße des Schobers. Die Kleinstadt Fuschl ist ca. 3km entfernt. Allerdings sind direkt vor dem Hotel wunderschöne, gut beschilderte Wanderwege. Nach Einkaufs- oder Unterhaltungsmöglichkeiten haben wir nicht gesucht, da wir unsere Ruhe haben wollten. Der Biergarten war uns Unterhaltung genug.
    Ausflüge kann man wie bereits erwähnt auf den Schober, die Burgruine Wartenfels (grandioser Rundumblick) sowie den Frauenkopf machen.

  • Service
    6 / 6

    Das Personal ist super freundlich. Der Chef hat uns persönlich begrüßt und durchs Haus geführt. Es wurde alles erklärt und gezeigt. Auch am Abend hatten wir eine sehr freundliche Bedienung. Es wurde mit sehr viel österreichischen Charme das Essen serviert oder die Getränke gereicht. Über die Fremdsprachenkenntnisse oder die Zimmerreinigung können wir nichts sagen, da wir deutsch sprechen und nur eine Nacht dort waren. Die Zimmer waren bei der Anreise jedoch blitzblank geputzt.
    Als kleines Empfanggeschenk haben wir Badezusätze und Naschereien bekommen. Sehr nett.

  • Gastronomie
    6 / 6

    Das Abendessen wurde in der Kuchl gereicht. Wie bereits erwähnt hatten wir ein Fondue bestellt. Es war sehr schön angerichtet, reichlich "Material" vorhanden und schmeckte hervorragend. Die Getränke waren ebenfalls sehr gut und vor allem preisgünstig. Der Hauswein ist zu empfehlen. Zu erwähnen sei, dass es dort österreichs größte Fondueauswahl gibt.

    Der gesamte gastronomische Bereich war wirklich sehr gut. Das Personal war vom Fach (und das merkte man sehr oft) und sehr professionell. Alle waren freundlich und zuvorkommend.

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    6 / 6

    Wer den Wartenfels erkunden will, für den ist dieses Hotel der ideale Ausgangspunkt. Vor allem eignet er sich auch für Verliebte. Denn man kann auch nur eine kleine Wanderung (von 15 Min. bis 2h) machen.

  • Zimmer
    6 / 6

    Die Zimmer sind ausreichend groß und gut ausgestattet. Es gab ein schönes Doppelbett mit herrlicher Bettwäsche (Handbestickt). Dazu ein toller, alter Holzdielenboden. Wir hatten einen kleinen Balkon der schön schattig lag. Das Badezimmer war topmodern mit Dusche und WC. Dem Besitzer ist es perfekt gelungen ein uraltes Forsthaus in ein wirklich vornehmes Hotel umzuwandeln. Wir sind immer noch begeistert von dem Gesamtkonzept des Hauses.



Besondere Tipps
Das Hotel ist nicht billig aber jeden Cent wert. Allerdings sollten Familien mit Kindern besser etwas anderes suchen. Für Paare allerdings ist es sehr gut geeignet. Sehr romantisch, sehr urig und sehr ruhig. Die Preise im Restaurant und im Biergarten sind moderat und im Gegensatz zu Salzburg geradezu günstig. Noch ein Tipp: Das Personal verlässt gegen 23:00 Uhr das Hotel. Dann sind die Gäste der vier Zimmer alleine. Das Frühstück steht vorbereitet im Kühlschrank. Am Morgen kann dann jeder selber entscheiden wo er frühstücken will. Entweder im Restaurant, im Wald nebenan oder im Rosengarten. Wir haben uns für den Rosengarten entschieden. Sehr schön.




Infos zur Reise
  • Verreist als: Paar
  • Kinder: keine
  • Dauer: 1-3 Tage im Juli
  • Zimmertyp: Doppelzimmer
  • Zimmerkategorie: Standard
  • Ausblick: zum Garten


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Eigentlich sehr schön aber das Frühstück..."