Guido (46-50)
Verreist als Familieim Oktober 2020für 2 Wochen
Verreist während COVID-19

Zum fünften und letzten Mal!

3,0/6
Was ist nur aus dem Simena geworden? Seit 2015, seinerzeit noch mit einem Bewertungsprofil von 95%, hat das Hotel an Leistung von Jahr zu Jahr abgebaut. Schade um das was wir lieb gewonnen hatten. Es war wie ein zweites Zuhause. Jedoch passt sich das Hotel immer mehr den ostslawischen Gästen an.
Der Profitgier des Besitzers geschuldet wurde in all den Jahren keine Investitionen getätigt.
Einzig allein neue Standklimageräte und Kaffeeautomaten ist das was ich gesehen habe.

Lage & Umgebung6,0
Die Lage ist einmalig. Eingebettet in einen Pinienhain verliert sich die Größe des Hotels.
Wunderschön angelegt im Bungalowstil mit einem imposanten Blick auf den mächtigen Tahtali.
Wenige Anlagen in der Türkei haben diesen Baustil.

Zimmer3,0
In den ersten Jahren hatten wir immer ein und dasselbe Familienzimmer.
Im Lauf der Jahre hat sich nichts getan. Alte Möbel, ranziger Teppichboden, ....
Dieses Jahr hatten wir zwei gegenüberliegende Doppelzimmer.
Auch hier war der Zustand nicht wirklich besser, abgesehen vom Mamorboden.
Eine derart harte Matratze hat mir schlaflose Nächte bereit.

Service3,0
Das Servicepersonal, welches schon über mehrere Jahre dort tätig ist, kann nur gelobt werden.
Fahti und Kenan an der Olympusbar machen einen sehr guten Job.
Ein Hoch auf die Waffelfrau!
Der Rest na ja ...
Das Mangement war nicht in der Lage die oben erwähnten Gäste zu Schutzmaßnahmen in Corona-Zeiten zu bewegen. Maske tragen im Restaurant Fehlanzeige. Abstand halten ein Fremdwort.

Gastronomie3,0
Wie eingangs schon erwähnt, es war mal um Längen besser.
Dieses Jahr, dem aktuellen Status geschuldet, war es unterirdisch.
Die Leistung ist auf 50% zusammen geschrumpft und jeden Tag bis zur Schließung wegen dem bevorstehenden Saisonende wurde es weniger.
Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Sport & Unterhaltung5,0
Tischtennis, Minigolf, Wassersport

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im Oktober 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Guido
Alter:46-50
Bewertungen:5
NaNHilfreich