phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Gunnar (56-60)
Verreist als Paarim Oktober 2015für 2 Wochen

Einmal und nie wieder!

3,7/6
Ich reise seit rund 45 Jahren rund um die Welt und kenne von der einfachen Lodge in Nepal bis zu bekannten 5*+ Hotels die ganze Bandbreite der touristischen Infrastrukturen. Ich habe in diesen Jahren noch nie ein 4*-Hotel mit einem so schlechten Preis-Leistungsverhältnis und einem so schlechten Management wie im Cerf Island Resort erlebt. Wir waren während unseres Aufenthalts die einzigen Gäste, welche 14 Tagen in diesem Resort verbracht haben und konnten uns damit wohl ein anderes Bild machen, als die meisten Gäste, welche jeweils nur ein paar Tage dort verbrachten.
Nachdem wir in den letzten Jahren Praslin, La Digue, Mahé und 2 Mal das "L'Habitation" auf Cerf besucht haben, wollten wir uns mit dem Cerf Island Resort eine Steigerung gönnen - die Enttäuschung war leider sehr gross! Das Cerf Island hält keinem Vergleich mit den übrigen (zum Teil noch viel günstigeren) Unterkünften stand.

Wenn ich die Bewertung anderer Teilnehmer in diesem Forum lese, kommt es mir vor, wie wenn ich in einem anderen Hotel gewesen wäre.

Insel / Hotel / Bungalows:
Cerf Island ist eine wunderschöne und ruhige Insel. Das Hotel liegt an einem sehr steilen Hügel (Höhendifferenzen Hauptgebäude bis oberste Hillside Bungalows bis zu 60m oder mehr) und ist für Gehbehinderte absolut nicht zu empfehlen (zumal der Elektrowagen bei unserem Aufenthalt an 4 Tagen nicht funktionierte). Wir hatten einen Bungalow im unteren Bereich welcher vom Hauptgebäude aus über 100 (!) Treppenstufen zu erreichen war.
Die Bungalows sind sehr grosszügig im Kolonialstil gebaut mit schönem Balkon und einem sehr schönen Bad mit Freiluftdusche.

Zimmerservice
Unser Bungalow wurde an 4 von 14 Aufenthaltstagen nicht oder nur sehr schlecht gereinigt. An 5 (!) Tagen fehlten alle oder der grösste Teil der Handtücher. Beim ersten Mal wurden diese trotz unserer Reklamation erst am Folgetag ersetzt. Der schnellste Ersatz erfolgte in 75 Minuten nach unserer 2. Reklamation. Bis Kleenex-Tücher ersetzt wurden dauerte es 3 Tage.

Küche/Verpflegung
Für ein 4*-Hotel sehr bescheidene bis enttäuschende Verpflegungsauswahl - preislich gleiche Hotels kann man hinsichtlich Verpflegung locker mit einem Faktor 5-10 hochrechnen (z.B. Ephelia Resort Mahé, welches wir letztes Jahr besuchten). Abends jeweils Buffet mit ähnlichen 3-4 Salaten (1 Mal in 14 Tagen eine Platte mit Sushi und 1 Mal mit Fischstückchen) und 3 - 4 (immer ein bisschen ähnliche) kreolischen Speisen, welche an und für sich jedoch gut gekocht waren; jedoch weit unter einem 4*-Standard. Dazu billige Stoffservietten und meistens fehlte auch das Schöpfwerkzeug, so dass man sich ab und zu auch mit dem eigenen Besteck am Buffet bedienen musste.
Mehr als einmal waren für Gäste, welche nach 20.00 Uhr zum Abendessen erschienen, nicht mehr genügend Spesen vorhanden, was auch mehrmals zu Unstimmigkeiten mit dem Management führte.
Frühstück war von 07.30 - 10.00 Uhr angesagt. Meistens war erst ab 08.00 Uhr oder später alles bereitgestellt. Das Früstücksbuffet besteht aus Konfitüre, einigen Yoghurtbechern, einem Teller Käse und Fleisch (wenn überhaupt), 2-3 Sorten Früchte (und dies auf den Seychellen), 2 Mal Suppe (!), fast flüssiger Butter und ausschliesslich Toastbrot. Aussage GM J zu einem Gast: "Wenn Du kein Weissbrot verträgst, hast Du hier ein Problem!" Trotz wenig Gästen Wartezeiten für 2 Spiegeleier bis zu 40 Minuten. Dies war vor allem mühsam, wenn man als Gast um 08.30 Uhr mit dem Boot nach Mahé fahren wollte. Arroganter Kommentar der Managerin auf meine Intervention: Ich sehe dies falsch, wenn ich um 07.30 Uhr ein Früstück erwarte, auch wenn es "Frühstück ab 07.30 Uhr" heisse.
Eher amüsant: Dem Hilfskoch musste ich noch erklären, wie man Spiegeleier "sunny side up" macht (dies in einem 4*-Resort)!

Hygiene
Hygienemaessig zum Teil katastrophal. Beim Frühstück sind die Lebensmittel (vor allem Brot, Früchte) mehrheitlich nicht abgedeckt und die Vögel bedienen sich, knabbern die Lebensmittel an und kacken auf das Buffet. Die Stühle im Speisesaal wurden erst nach meiner schriftlichen (!) Intervention vom überall vorhandenen Vogeldreck gereinigt. Der Vogeldreck am Boden des Speisesaals wurde auch erst nach meiner Reklamation vom einen Kellner (während des Frühstücks) mit einem Spachtel abgekratzt. Selbstverständlich servierte dieser Kellner ohne sich die Hände zu waschen zwischendurch auch noch...

Personal
Das Personal ist - wie wir es überall auf den Seychellen erlebt haben - sehr freundlich, lieb und aufgestellt. Im Cerf Island Resort fehlt ihm einfach eine kompetente Führung, Anleitung und Kontrolle!
Nelson, Robin, Betty, Brigitte und wie sie alle heissen, haben wesentlich dazu beigetragen, dass unser Urlaub trotz allen Negativpunkten auch Sonnenseiten hatte. Danke an euch alle!

Management
Jana, die "General"-Managerin macht schon bei der Begrüssung auf kumpelhaft und redet einem gleich per Du an (hebt natürlich die Hemmschwelle des Gastes für Reklamationen...); Thomas ihr Mit-Generalmanager war immer sehr nett und anständig, scheint jedoch hinsichtlich der Resortleitung keine tragende Rolle zu spielen.
Die vielen Mängel in den Dienstleistungen sind auf ein mehrheitlich unfähiges Management zurückzuführen. Die beiden "Manager" haben vermutlich noch nie ein Hotel geführt; man spürt überall die fehlende "Fronterfahrung".
Die Präsenz des Managements fehlt überall, weshalb sich bei den schlecht geführten Angestellten eine Eigendynamik (manchmal eine positive, manchmal eine negative) einstellt.
In 14 Tagen wurden weder das Frühstücksbuffet noch das Buffet beim Abendessen jemals von einem der Manager kontrolliert! Wenn kein Chef de Service vorhanden ist, muss halt das Management diese Rolle übernehmen, was jedoch nicht geschieht. Das selbe gilt auch für die Bungalowreinigung - hier fehlt ebenfalls die Kontrolle. Es fehlt eine klare Rollenverteilung beim Personal.
Bei Reklamationen wird immer alles auf das Personal abgeschoben, was den (viel zahlenden) Gast nicht interessiert. Personalprobleme sind Sache des Managements, nicht des Gastes!
In diesem Resort ist nicht der Gast König, sondern J, die Managerin, welche sich bei Reklamationen zudem noch eines sehr arroganten Tons bedient.
Ich habe mir erlaubt, nach 9 Aufenthaltstagen dem Management meine Feststellungen schriftlich abzugeben und machte mich und meine Frau damit natürlich zu nicht sehr erwünschten Gästen.

Fazit
Wer in diesem Resort Urlaub macht, ist selber schuld!

Das Cerf Island Resort ist trotz seiner schönen Lage ein 2- maximal ein 3-Sterne-Hotel und hinsichtlich Service und Leistungen seinen Preis in keiner Art und Weise wert.
In einem Viersterne-Resort möchte ich als Gast und nicht als Kumpel empfangen und geschätzt werden. Bemerkungen von andern Gästen, welche sich hier vielleicht nicht äussern, haben gezeigt, dass wir mit unserer Beurteilung wohl nicht allzu falsch liegen.



Lage & Umgebung2,6
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten3,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten3,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung1,0
Restaurants & Bars in der Nähe1,0
Entfernung zum Strand5,0

Zimmer5,0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)5,0
Größe des Badezimmers6,0
Sauberkeit & Wäschewechsel3,0
Größe des Zimmers6,0
Zimmertyp:Bungalow
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service3,5
Rezeption, Check-in & Check-out4,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals3,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft5,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)2,0

Gastronomie3,5
Vielfalt der Speisen & Getränke3,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch2,0
Atmosphäre & Einrichtung4,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke5,0

Sport & Unterhaltung4,3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)4,0
Zustand & Qualität des Pools5,0
Qualität des Strandes4,0

Hotel3,3
Zustand des Hotels5,0
Allgemeine Sauberkeit4,0
Familienfreundlichkeit3,0
Behindertenfreundlichkeit1,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Gunnar
Alter:56-60
Bewertungen:4
NaNHilfreich