phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Heike & Frank (56-60)
Verreist als Paarim Dezember 2017für 2 Wochen

Eine Katastrophe von Urlaub

1,0/6

Es sollte ein unvergesslicher Urlaub werden und im negativen Sinne wurde er es auch.
Ankunft Flugplatz Mahe , Seychellen , Übergabe der Reiseunterlagen für Transfer nach Cerf und Begrüßung völlig
unmotiviert mit den Worten "Hier und Taxi Hafen, happy day".
Taxi zum Hafen. I.O. Dann steht man nach 24 Stunden Anreise eine Stunde in der Sonne, bis das Boot zur Überfahrt kommt. Bei der Preisklasse, ein Unding. Später während des Urlaubes wurde uns klar, das das Boot nicht für die Urlauber
bereitsteht, sondern als Shuttle für das Reinigungs- und Bedienpersonal des Resortes dient. Der Urlauber ist hier nur der Finanzier. Er bezahlt zwar mit seiner Buchung alles, aber für Ihn ist es nicht gedacht.
Im ersten Schreiben wurde der Rücktransport schon bemängelt. Ein Beispiel was all das Geschilderte auf den Punkt bringt.
Unfähige Koordinierung zwischen Hotel und dem Reiseveranstallter, da weiß die Linke nicht was die Rechte macht. Oder es wird mit Absicht beschissen.
Bungalow so weit in Ordnung, Liegen die zum Bungalow gehören - total verdreckt. Zwei mal an Rezeption bemängelt,
es wurde nicht verändert.
Im Resortbereich, großer Pool und Aufenthaltsbereich Billard, während des gesamten Urlaubes, Stemm- und Fliesenarbeiten (Zuschneiden mit Winkelschleifer) egal wo man sich auf die Sonnenliegen legen wollte, dauernde Lärmbelästigung.
Im Schnitt von 08:00 Uhr - 17:00 Uhr.
Hier stellt sich die Frage, wurden Sie als Veranstalter nicht auf diese Arbeiten hingewiesen?
Wenn "ja", wieso haben Sie uns so einen Urlaub verkauft? Sie sind ein Dienstleister, mir fällt es schwer einen Dienst am Urlauber zu erkennen, außer die "schnelle Kohle" zu machen.
Im Poolbereich wurde der Abfallkübel nur geleert, wenn er überquoll.
5 Meter vom großen Pool, der immer verdreckt war, lagen im Wald defekte Kanus, Autoteile, Stoßstangen u.s.w. und jeglicher Müll rum.
Die Arbeiter die jeden Tag die Reparaturen durchführten, verrichteten genau da ihre Notdurft. Sie schissen, für alle
sichtbar in den Wald, obwohl die Toiletten des Hotels nur 5-10 m von den Arbeiten entfernt waren.
Andere Urlauber kenterten mit kaputten Kanus und Tretbooten. Ist nur eine Anmerkung, wir wollten mit dem Schrott so wie so nicht fahren, obwohl wir mit unserer Buchung auch die Spaßspielzeuge mit bezahlt haben.
Ein Lichtblick war die Verpflegung - Spitzenkoch, haben wir persönlich kennen gelernt. Wenn alles auf diesem Niveau
gewesen wäre, hätte man von einem gelungenen Urlaub sprechen können. So, war der Urlaub eine Katastrophe, mit Pleiten
und Pannen.
Das Management war überfordert, hat Mängel nicht abgestellt, oder auf Kritik in irgend einer Form reagiert.
Moment, das stimmt nicht ganz. Zwei Urlauberinnen wurden von dem "Möchte-gern-Manager" massiv angegangen.
Auf eine Kritik, dass sie mit einen Kanu abgesoffen sind, dabei Ihre Taucherbrillen verloren haben, wurde ihnen
im schroffen Ton gesagt "Sie sollen keine Negativstimmung vor den anderen Urlaubern machen".
War auch nicht notwendig, die Stimmung war bei Allen auf dem Tiefpunkt


Eine Bemerkung zu Bewertungen im Internet und Ihre Einstufung.
Ich versichere Ihnen, Föhn, Wasserkocher, Fernseher (hatte ein Programm und das mit einer sehr schlechten Qualität) und ein CD-Spieler berechtigen nicht dieses Resort mit 4 Sterne einzustufen.
Wir haben auf der gesamten Welt, schon Besseres für 3
Sterne Landeskategorie bekommen.
Das heißt, Preis- Leistungsverhältnis entspricht auf keinem Fall der Realität.
Hier wird nur auf hohem Niveau abgezockt und nichts geboten.
Kann natürlich auch daran liegen, dass der Chef-Manager seit zwei Monaten Urlaub macht. In der gesamten Zeit waren wir nur acht bis vierzehn Personen, Weihnachten sollen 90 Urlauber kommen, die haben die Katastrophe schon mit gebucht.
Abreisetag 15:00 Uhr Überfahrt mit Boot nach Mahe, Weiterfahrt zum Flugplatz 15:15 Uhr, so war die Planung, natürlich alles vom Management organisiert, (so stand alles in unseren Reiseunterlagen) sollte man glauben !
Die Realität sah natürlich anders aus.
Abreise mit Boot 15:30 Uhr und ab dann ging nichts mehr. Es war Kein Taxi da.
Haben uns dann am Hafen um 16:30 ein überteuertes Taxi genommen, um unseren Flug zu erreichen.
Der letzte Tag hat alles auf den Punkt gebracht,
Eine Katastrophe von Urlaub !


Mit freundlichen Grüßen
Heike und Frank

Lage & Umgebung3,0

Zimmer3,0

Service4,0

Gastronomie6,0

Sport & Unterhaltung1,0

Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Dezember 2017
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Heike & Frank
Alter:56-60
Bewertungen:1
NaNHilfreich