Archiviert
Lena (26-30)
Verreist als Freundeim August 2015für 1-3 Tage

"Worst" Western - ein Hotel nur für Nudisten

2,2/6
Wer absoluter FKK-Fan ist und nicht unbedingt hohe Ansprüche an einen Wellnessurlaub hat, ist hier vielleicht richtig, alle anderen sollten einen großen Bogen um dieses Hotel machen! Es wird im Vorfeld nirgendwo darauf hingewiesen, dass der gesamte Wellnessbereich textilfrei ist, lediglich im Hotel selbst macht ein kleines Schild darauf aufmerksam. Im Außenbereich ist offiziell nur ein kleiner FKK-Bereich ausgewiesen, das stört aber niemanden und man hat selbst beim Mittagessen im Restaurant besten Blick auf allerlei Genitalien – im Restaurant gibt es auch keinerlei Kleiderordnung, ein Gast ist nur mit einem Handtuch „bekleidet“ zum Essen erschienen. Was allerdings überhaupt nicht gern gesehen wird, sind bekleidete Menschen... Da meine 3 Freundinnen und ich mit gerade mal Ende 20 den Altersdurchschnitt im Hotel massiv gesenkt haben, wurden wir entsprechend „begafft“ – ich bin generell kein Gegner von FKK, aber das (männliche) Publikum dort war teilweise wirklich unangenehm. Da wir uns also lieber mit Badebekleidung im Whirlpool und Dampfbad aufgehalten haben, wurden wir schließlich von der patzigen Empfangsdame des Wellness-Bereichs geben zu gehen, da sich andere Gäste durch uns und unsere Bikinis gestört fühlten. Auf meine Frage, wo man sich denn überhaupt noch in Badesachen aufhalten dürfte, kam nur kurz und zickig die Antwort: „So können Sie nur ins Hallenbad!“ – welches übrigens mehr als klein war und Anlaufstelle für alle Kleinkinder, natürlich mit entsprechender Geräuschkulisse – sehr erholsam.

Es ist natürlich klar, dass man nackt (oder mit einem Handtuch) in die Sauna geht – ein Wellnesshotel, bei dem aber alle Angebote ausschließlich textilfrei nutzbar sind, finde ich wirklich unangemessen – vor allem, da nirgends darauf hingewiesen wird! Und mal ganz nebenbei: Wenn man zum Beispiel das Dampfbad ausschließlich nackt benutzen darf, sollte es auch selbstverständlich sein, dass es regelmäßig desinfiziert und gereinigt wird – wir haben allerdings nicht einmal jemanden gesehen, der dort zwischendurch sauber gemacht hat. Ich will wirklich nicht wissen, was sich abends dort auf den Sitzen tummeln muss, ekelhaft.

Aber auch sonst war unser Aufenthalt im Best Western Premier Park Hotel & Spa enttäuschend. Für ein 4 Sterne Superior Hotel war die Auswahl beim Frühstücksbuffet eher dürftig und der Service war mehr als mangelhaft. Die Tische wurden kaum abgeräumt (darüber könnte ich noch hinweg sehen), aber besonders die Speisen wurden selbst nach Aufforderung erst 15 Minuten später aufgefüllt und man hat eigentlich mehr Zeit damit verbracht, auf irgendetwas zu warten, als gemütlich zu Frühstücken.

Allergiker sollten außerdem darauf achten, dass im Hotel Haustiere gestattet sind. Im Zimmer unter uns hatten wir einen Hund, der leider die meiste Zeit gekläfft hat. Hat uns nur akustisch genervt, wer eine Tierhaarallergie hat, sollte allerdings genau klären, ob es überhaupt Zimmer gibt, in denen keine Tiere gestattet sind.

Die einzig positive Erfahrung haben wir bei unseren vorab gebuchten Wellnessbehandlungen gemacht. Direkt nach Anreise wollten wir uns erkundigen, ob wir noch die ein oder andere Behandlung hinzubuchen können. Daraufhin hat uns die schon erwähnte Empfangsdame (die übrigens wirklich ungepflegte Fingernägel hatte – in dieser Position vielleicht etwas unpassend) mehr als unfreundlich zu verstehen gegeben, dass sie ausgebucht sind und wir uns „sowas“ ja wohl mal vorher hätten überlegen können. Ok, dann halt nicht. Hätte man auch freundlicher sagen können. Die bereits im Vorfeld gebuchten Anwendungen war bei mir dank der tollen Mitarbeiterin wirklich angenehm und erholsam. Hier hatte ich endlich mal das Gefühl, wirklich im Wellnessurlaub zu sein. Die verschiedenen Behandlungen wie Körperpeeling, Massage usw. waren nicht nur qualitativ sehr gut, sondern die Mitarbeiterin war wirklich außergewöhnlich nett, zuvorkommend und man hatte einfach das Gefühl, gut betreut zu werden. Was hingegen wieder völlig daneben war: Einen Tag später wurde diese tolle Mitarbeiterin zusammen mit ihrer Kollegin im Restaurant von der Empfangsdame zusammengefaltet, weil sie angeblich bei einer Behandlung etwas zu spät gewesen wären. Das mag ja sein, aber es kann ja wohl nicht ihr Ernst sein, dass sie ihre Mitarbeiter vor den Gästen derartig bloßstellt. Aber bei der Dame haben wir uns eh über nichts mehr gewundert…

Alles in allem bin ich wirklich mehr als enttäuscht und schockiert, dass wir in einem 4 Sterne Superior Hotel solche Erfahrungen machen mussten. Ich habe wirklich schon viele Hotels gesehen und mag es überhaupt nicht, wenn Gäste alles schlecht machen und nur rumnörgeln, aber um dieses Haus werde ich in Zukunft einen großen Bogen machen. Ich hoffe inständig, dass das Hotelmanagement unsere Hinweise aufnimmt und wenigstens auf ihrer Internetseite auf den komplett textilfreien Wellnessbereich hinweist, damit nicht noch mehr Kunden derart auf die Nase fallen, wie wir. Ein Wellnessurlaub macht man ja eigentlich, um sich zu erholen und nicht, um sich zu ärgern. Wenn die bemängelten Punkte allerdings so bleiben, sollte man vielleicht überlegen, den Namen von Best Western besser in Worst Western umzubenennen.

Lage & Umgebung5,0
Die Lage war wirklich nett, der angrenzende Park ist schön und im Ort gibt es ein paar tolle Restaurants.

Zimmer2,0
Die Zimmer waren recht groß, aber veraltet und renovierungsbedürftig. Der Schminkspiegel im Bad ist so angebracht, dass man ihn kaum benutzen kann, da er durch die große Ablage beim Waschbecken (was an sich positiv ist) nicht zugänglich ist. Die Sauberkeit war ok, aber ausbaufähig.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Innenhof

Service2,0
Wie bereits in der ausführlichen Beschreibung erwähnt, waren besonders der "Service" im Wellnessbereich und beim Frühstück mehr als daneben. Die Mitarbeiterin, die die Wellnessanwendungen ausführt, war allerdings toll (sonst hätte ich nur einen Stern vergeben).

Gastronomie2,0
Wir konnten nur das Frühstück bewerten: Für 4 Sterne Superior viel zu wenig Auswahl und die Speisen wurden selbst nach Aufforderung erst 15 Minuten später aufgefüllt.

Sport & Unterhaltung1,0
Das Hallenbad ist in die Jahre gekommen und viel zu klein für ein Wellnesshotel.

Hotel1,0

Tipps & Empfehlung
Hier sollten wirklich nur Hardcore-Nudisten Urlaub machen. Wenn man seine Badesachen gerne anlassen möchte, fliegt man hier raus!

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im August 2015
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Lena
Alter:26-30
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
KLARSTELLUNG:
Textilfrei ist in unserem Wellnessbereich ausschließlich der Saunabereich. Liegewiese, Kamin-Ruhelounge und Wellnessbar sind NICHT textilfrei. Natur-Schwimmteich und Hallenbad sind ausdrücklich nur mit Badebekleidung zu nutzen. Entsprechende Schilder sind installiert und Gäste werden auf diese Regelungen hingewiesen.

In unserem Restaurant, das außer Sichtweite des Wellnessbereiches liegt, legen wir großen Wert darauf, dass unsere Gäste in angemessener Kleidung zu den Mahlzeiten erscheinen. Unser Hotel mit Nudisten in Verbindung zu bringen, weisen wir zurück.

Torsten Kiene / Direktor
NaNHilfreich