Archiviert
Uwe (51-55)
Verreist als Paarim April 2015für 2 Wochen

Bester Strand der Umgebung & super zum Schnorcheln

5,5/6
Es handelt es sich eine Hotelanlage die in ihrer Ausdehnung enorm ist. Ein Haupthaus mit riesigem beheizten Pool davor. Hier gehts auch direkt zum Strand, ohne dass man eine Strasse oder so überqueren muss.
nach hinten befinden sich weitere Pools und einige Bungalos.

Die Anlage ist wirklich sehr sauber. Das Personal ist stes dabei auch jeden noch so kleinen Fussel sofort wegzuräumen.

Gästestruktur: würde sagen 60 % deutsch und 40 % russisch.


zum WLAN

besten Empfang hat man in der Lobby und draußen davor. am Strand tote Hose.
das einwählen ist immer nicht ganz einfach. oftmals kriegt man eine error Meldung. dann nochmal probieren. das WLAN ist aber sehr langsam. doch für whatsapp und kleine Fotos verschicken reicht es.

Lage & Umgebung5,0
bei der Einreise gab es in Hurghada eine lange Schlange vor dem Visumschalter beim Reiseveranstalter. wir haben dort für das Visum 30 Dollar pro Person gezahlt.
Danach ging es zur Kofferausgabe. die standen dann schon am Gepäckband. direkt im Duty-Freeshop am gepäckband dort Zigaretten geholt. für eine Stange Marlboro verlangten sie 25 Euro. das is akzeptabel. Denn in einem kleinen Shop am Hotel wollten sie für eine Schachtel 3 bis 4 Euro haben.

Der Transfer zum Hotel dauert normal nur 10 Minuten, wenn auf dem Weg dorthin nicht zuerst diverse andere Hotels angefahren werden.
man kann aber alternativ auch privat ein Taxi nehmen.

Zimmer5,0
uns hat es gereicht. wir hatten ein Zimmer im Haupthaus mit Blick auf den Strand. kleiner Balkon war auch dabei. man hat einen großen Schrank für Kleidung und auch sonst genug Verstaumöglichkeiten. Tresor ist auch dabei. nach 3 Tagen wurde unser Flachbild TV gegen ein größeres Modell ausgetauscht. es gibt folgende deutsche Programme: SAT1, PRO7, ARD, ZDF. das reicht vollkommen. Klimaanlage ist über eine Fernbedienung regelbar, sehr praktisch.
wir haben unserem Zimmerboy jeden Tag 1 Dollar und eine kleine Tüte Gummibärchen aufs Kopfkissen gelegt. unser Zimmer war immer akkurat hergerichtet. Jeden Tag bekamen wir frische Handtücher. Unser Zimmerboy war - wie das gesamte Personal - sehr freundlich.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
das Personal ist sehr sehr freundlich und immer gut gelaunt.
An der Rezeption kommt man teilweise mit Deutsch zurecht, sonst versteht aber fast jeder Englisch.
Wenn man eine Beschwerde hat (zB. kamen wir anfangs mit der Klimaanlage nicht klar) schicken sie sofort jemanden, der sich darum kümmert.

Gastronomie6,0
Restaurants

oben gibt es 2 Restaurants: einen Mexikaner und Der Kaiser
unten ist das ALFREDO, SI MARE und ein Asiate.
am ersten Tag dachten wir, was nur 2 essen zur Auswahl? da hatten wir aber das System noch nicht verstanden. denn man kann sich in allen 5 Restaurants bedienen. jedes hat meist nur 2 bis 3 Gerichte und Beilagen aber wenn man alles zusammennimmt wird jeder fündig.
am besten man macht erstmal einen Rundgang durch alle 5 Restaurants und verschafft sich einen Überblick was es überall so gibt.
dieses System hat den Vorteil dass es in keinem Restaurant so richtig voll ist, denn es verteilt sich auf alle 5 Restaurants.
Mittagessen gab es nur in den 3 Restaurants im Erdgeschoß.
zum Abendessen unbedingt zum KAISER gehen. hier ist auch eine deutsche Köchin ANJA. Sie ist sehr nett und fragt immer bei den Gästen nach, wie das Essen schmeckt. hier wird rein deutsches essen angeboten. zb Gänsebraten, sehr zartes Rindfleisch, Knödel usw. hat schon mal jemand in diesen Ländern "Königsberger Klopse", Kartoffelsalat und Wiener Schnitzel gesehen? und alles schmeckt hier sehr gut.
Der beste Ober im KAISER ist REDA, der sich immer am Ende Nähe des Grills aufhält. leicht zu erkennen, da er klein ist und immer eine andersfarbige Hose als die anderen Kellner trägt. Scheint dort mehr zu sagen zu haben. Er ist sehr lustig und hat immer einen Spaß drauf. wenn man sich mit ihm anfreundet kriegt man immer schnell einen Tisch, wenn es mal voll ist.

Frühstück haben wir immer im ersten Stock beim Mexikaner eingenommen. hier ist es bedeutend ruhiger als unten. als erstes unbedingt einen frisch gepressten O-SAFT beim KAISER holen. den gibt es nur dort. der Automatensaft ist kaum genießbar. Das Frühstück ist aber sehr spartanisch. eigentlich kann man jeden Tag nur Eier Omeletts und Croissants essen. die Wurst hat so eine Farbe dass sie bei mir gleich in den Müll wandern würde.


Getränke

es stehen überall Getränkeautomaten, an denen man sich Wasser, Fanta, Sprite, und Cola holen kann. Bier und Wein und Schnapsmischungen muss man bestellen. aber alles bekommt man nur in Pappbechern.
Wasser gibt es in Flaschen eisgekühlt in einem großen Eisschrank, rechts wenn man aus der Lobby rauskommt, soviel man braucht.
am Strand laufen manchmal auch Kellner rum, die einem mal ein Bier im Glas bringen. die freuen sich auch mal über 1 Dollar.

die besten Cocktails gibt es in der Jazz Bar im 1. Stock. man kann hier auch schön draußen sitzen.
uns hat der Haus-Cocktail PICKALBATROS am besten geschmeckt. da is ordentlich Alkohol drin. wenn man hier draußen sitzt hat man am Geländer mit Blick auf den Hauptbereich vor dem Pool auch WLAN.

wenn man aus der Lobby rauskommt links in der Ecke gibt es einen leckeren Eiskaffee.

Sport & Unterhaltung5,0
Pools

der Hauptpool ist beheizt und ist eine Wohltat. Dort findet ein ordentliches Bespaßungs-Programm statt. weiter hinten in der Anlage hinter den Tennisplätzen gibt es noch einen riesigen Kinderpool. ich habe noch nie so einen fantastischen Pool für kleine Kinder gesehen mit so vielen Spielmöglichkeiten. dann gibt es dort noch eine riesige Wasserrutsche und eine die sich spiralförmig nach unten windet. dann noch einen Whirlpool und ein richtig heißes kleines Becken.


Strand

ich selbst habe dichter an Hurghada schon bessere Strände gesehen. aber ich bin wohl durch die Domrep etwas verwöhnt...
man findet hier zwei Strandbereiche. wenn man aus dem Hotel rauskommt 50 Meter geradeaus und man ist direkt am Strand. hier kann man super baden, denn es ist Sandstrand ohne steine. weiter rechts wo man die langen Stege der Nachbarhotels sieht ist es steinig. hier sind Badeschuhe zu empfehlen. aber hier kann man super schnorcheln, denn hier sind einige Korallen direkt vor der Tür wo es schon einige interessante Fische zu sehen gibt.
wir sind mal rechts an den Stränden der anderen Hotels langgelaufen. und ich muss sagen, bei uns war noch der beste Strand. bei den anderen Hotels gehen die Strände gar nicht. viele kleine Steine im Wasser so dass es ohne Badeschuhe dort nirgendwo geht.


Liegen

obwohl überall dransteht "No Reservation" machen es alle. wenn man zu spät an den Pool oder Strand kommt, findet man kaum noch eine freie Liege. am besten vor dem Frühstück zwischen 7.00 und 7.30 Uhr mit Handtüchern bewaffnet seine Liege reservieren. Die Boys am Strand helfen einem sogar dabei. und es wird toleriert.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Ausflüge

als erstes haben wir eine Quad-Tour gemacht. insgesamt 3 Stunden unterwegs. mit Besuch einer beduinen-Familie. die Gruppe war nicht so groß, insgesamt 5 Quads, und der Guide legte ein ordentliches Tempo vor. stellenweise fuhren wir 60 bis 70 km/h. das war schon sehr flott und hat viel Spaß gemacht. die ganze Tour kostete 25 Euro pro Person. gebucht haben wir links am Strand (neben der Handtuch-Ausgabe) bei Steven. der vom Reiseveranstalter angebotene Quad-Ausflug war teurer.

Der Ausflug zur Insel "Mahmya" ist wirklich empfehlenswert. man wird morgens um 9.30 vom Hotel abgeholt und fährt mit dem Bus nach Hurghada. Von dort gehts mit einem Boot mit ca. 20 bis 30 Leuten etwa 1 Stunde zur Insel. dort ist herrlicher Sandstrand. da kann man schön baden. Zum Schnorcheln nicht so geeignet, denn man sieht dort kaum Fische. nach ca. 1 Std. besteigt man wieder das Boot und es geht zum Schnorcheln an ein Riff. Dort ist es wirklich fantastisch, bunte Korallen und Fische in allen erdenklichen Farben. Ich hatte sogar das ungeheure Glück dort auf eine ca. 1,30 m große Muräne zu treffen. das war ein großartiges Erlebnis. nach diesem ca. 1 stündigen Schnorcheln geht es zurück zur Insel dort gibt es Mittagessen und dann hat man noch 1 Stunde Badezeit. gegen 17.00 geht es dann zurück nach Hurghada. Auf der Rückfahrt hatten wir das Glück auf Delphine zu treffen. Dann konnten wir noch einen wunderschönen Sonnenuntergang vom Meer aus genießen. Um 18.30 waren wir wieder im Hotel. Der Ausflug war mit 72,- € pro Person (gebucht über den Reiseveranstalter) nicht gerade billig, aber er lohnt sich allemal.


Ärztliche Versorgung

wer ein Problem hat, geht am besten nicht zum Arzt in der Anlage, denn da muss man sehr viel Geld zahlen. Besser zur Apotheke vorne am "Albatros Palace" gehen. wenn man aus dem Albatros Beach rauskommt etwa 50 Meter nach links gehen. Der Apotheker dort is wie ein Arzt und spricht auch gut deutsch. Meine Frau hatte eine Allergie, wo die Augen immer tränten. Er gab ihr eine Spritze und Augentropfen und Tabletten, alles zusammen für 29 €. Und schon am Nachmittag waren die Beschwerden so gut wie weg. echt super.


übrigens:
wer irgendein Problem hat fragt an der Rezeption nach der deutschen Gästebetreuung. Anna oder Sophie helfen einem dann weiter.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im April 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Uwe
Alter:51-55
Bewertungen:2
NaNHilfreich