B&B Hacienda Los Mortiños

El Pedregal s/n, a 2 km del ingreso norte del Parque Nacional Cotopaxi EC170350 Machachi Ecuador
100%
6,0 / 6
4 Bewertungen
Bewertung abgebenBilder hochladen
  • Hotelübersicht
  • Bewertungen
  • Fragen
  • AngeboteAngebote
Archiviert
Alexandra (26-30)
Verreist als Paarim Oktober 2015für 1-3 Tage

Charmante Hacienda,äußerst zuvorkommende Gastgeber

6,0/6
Die Hacienda wird von seinem Besitzer geführt, der sich sehr liebenswürdig und zuvorkommend um seine Gäste kümmert.
Das Gebäude ist eine alte "Ranch", die der Besitzer vor einigen Jahren zum Hotel umgebaut hat. In der Einrichtung steckt sehr viel Liebe zum Detail.

Lage & Umgebung6,0
Die Hacienda liegt direkt am Nordeingang des Cotopaxi Nationalpark. Vom Restaurant blickt man aus Panorama-Fenstern direkt auf den Cotopaxi der zu unserem Besuchszeitraum etwas Wasserdampf ausgestoßen hat - das hat uns sehr beeindruckt.
Von der Dachterrasse der Hacienda blickt man auf insgesamt neun (teils noch aktive) Vulkane.
Die Gegend eignet sich hervorragend für Spaziergänger und Wanderer die gerne in der Natur sind. Natürlich kann man auch den Cotopaxi besteigen.
In der Hacienda kann man kostenlos Fahrräder ausleihen oder auf den Hacienda-eigenen Pferden ausreiten.

Zimmer6,0
Jedes Zimmer besitzt große Panoramafenster und ist darauf ausgerichtet, dass man die schöne Vulkanlandschaft jederzeit bestaunen kann.

Die Zimmer sind geräumig, sehr sauber und stilvoll eingerichtet.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Der Besitzer hat uns für einen kleinen Obolus vom Flughafen Quito abgeholt. Dabei kümmerte Senor Fernandez rührend um unser Wohl. Hat uns das Gepäck abgenommen, hat in der Hacienda angerufen, dass unser Abendessen bereits fertig ist wenn wir ankommen, etc.

Zu der Zeit gab es heftige Regenfälle die in der Sierra Ecuadors gerne zu Stromausfällen führen. So fuhren wir an vielen komplett dunklen Dörfern vorbei. Leider hat es auch das Dorf unserer Hacienda getroffen. Wir wurden dort mit ganz vielen Kerzen, Kaminen und Decken empfangen.

Da es im Winter nachts manchmal sehr kalt werden kann stehen im Zimmer pro Person zwei Lammfelldecken bereit. Auf Wunsch kann man mehr bekommen und der Besitzer bringt auch gerne eine Wärmflasche zu den Gästen.

Als wir wandern gingen, hat uns Senor Fernandez sogar mit dem Auto in der Gegend gesucht und gefragt ob wir weiterwandern wollen oder nicht, da es anfing zu regnen.

Es versteht sich von selbst, dass die Zimmer und die ganze Anlage in top gepflegtem und sauberen Zustand waren.
Die o.g. Beispiele sollen verdeutlichen wie sehr man sich um seine Gäste kümmert.

Gastronomie6,0
Es gibt ein Restaurant mit Panoramablick auf den Cotopaxi. Der Koch bereitet alle Speisen frisch zu und viele Zutaten sind aus eigenem Anbau oder aus der Region.

Neben dem Essen waren unsere Highlights:
Die Blaubeermarmelade (Mortinos = Blaubeeren) schmeckt hervorragend und der selbst gemachte Ananas-Maracuja Tee ist so aromatisch, wie wir noch nie Tee getrunken haben.


Sport & Unterhaltung6,0
Man kann in weniger als 10 Minuten den Eingang des Cotopaxi Nationalpark erreichen.
Die Hacienda bietet kostenlosen Fahrradverleih an und besitzt Pferde auf denen man reiten kann.

Ansonsten wandern die meisten Besucher, da die Gegend sehr idyllisch ist.

Man kann auch die zur Hacienda gehörigen Alpakas beobachten.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Diese Hacienda sollte man unbedingt mehrere Tage in seine Reise einbauen. Die Herzlichkeit mit der Gäste empfangen werden, nimmt den Besucher mit in eine zufriedene Welt.

Wenn man den Besitzer zu den Vulkanen befragt, wird er bereitwillig Auskunft darüber geben. Er war in jüngeren Jahren mit französischen Seismologen unterwegs und hat fast alle Vulkane Ecuadors bestiegen. Von den französischen Wissenschaftlern hat er sich ein großes Fachwissen angeeignet, dass er anschaulich weitergibt, wenn Interesse besteht.

Hotel wirkt besser als angegebene Hotelsterne
Hotel ist besser als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Oktober 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Alexandra
Alter:26-30
Bewertungen:1
NaNHilfreich